Rechenzentrum und Virtualisierung

Unified Data Center – Produkte

  • Messaging

    Unified Computing System

    Skalieren Sie die Service-Bereitstellung, und profitieren Sie von einer optimierten Einrichtung, Verwaltung, Stromversorgung, Kühlung und Verkabelung des Rechenzentrums.

    • Cisco UCS Blade-Server der B-Serie

      Cisco UCS Blade-Server der B-Serie

      • Erhöhte Leistung, Flexibilität und Skalierbarkeit für virtualisierte und nicht virtualisierte Anwendungen
      • Schnellere Bereitstellung von Anwendungen und Management der Netzwerkanbindung je nach Bedarf
      • Arbeitsspeicher und E/A-Kapazität je nach Anforderungen anpassbar
      • Reduzierung der Anzahl der Adapter, Kabel und Access-Layer-Switches, die für LAN- und SAN-Verbindungen benötigt werden
    • Cisco UCS Blade-Server-Chassis der Serie 5100

      Cisco UCS Blade-Server-Chassis der Serie 5100

      • Für bis zu acht Cisco UCS Blade-Server der B-Serie in halber Breite oder bis zu vier in voller Breite
      • Vereinfachte Bereitstellung durch Unified Fabric- und Fabric Extender-Technologie
      • Höhere Dichte dank kleineren Skalierungseinheiten mit reduziertem Platzbedarf
      • Weniger physische Komponenten, keine Verwaltung isolierter Bereiche mehr erforderlich und höhere Effizienz im Rechenzentrum
    • Cisco UCS Rack-Server der C-Serie

      Cisco UCS Rack-Server der C-Serie

      • Reduzierte Gesamtbetriebskosten und mehr geschäftliche Flexibilität
      • Perfekte Abstimmung von Einfachheit, Leistung und Dichte für Virtualisierung auf Produktionsebene, Web-Infrastrukturen und Workloads im Rechenzentrum
      • Optimierung von Cisco Unified Computing durch Cisco Extended Memory-Technologie und virtuelle Schnittstellenkarten

    • Cisco UCS Manager

      Cisco UCS Manager

      • Management von Cisco UCS-Servern über mehrere Blade-Chassis und Rack-Server hinweg als eine logische, hochverfügbare Einheit mit flexiblen Serviceprofilen
      • Transparenz und Steuerung für das UCS durch Technologie-Partner von Cisco über eine umfangreiche XML-API
      • Mehr Zeit für strategische Initiativen durch Automatisierung und Vereinfachung der Infrastrukturbereitstellung und -wartung
      • Automatisierte, programmierbare Infrastruktur steigert Produktivität und Flexibilität der IT
      • UCS Manager-Serviceprofile und -vorlagen automatisieren richtlinienbasierte QoS und Sicherheitsfunktionen
    • Cisco UCS Central

      Cisco UCS Central

      • Vereinfacht mit globalen Vorlagen und Richtlinien die Verwaltung mehrerer Cisco UCS-Domänen über mehrere Rechenzentren und Standorte hinweg
      • Schnellere Problembehebung und erhöhte Zuverlässigkeit dank zentralisierter Fehlerübersicht
      • Zentralisierte Bestandsanzeigen und automatisierte richtlinienbasierte Firmware-Upgrades erhöhen die IT-Produktivität
      • Verwendet die gleiche Schnittstelle wie UCS Manager und führt rollenbasierte Zugriffskontrolle (Role-Based Access Control, RBAC) sowohl auf UCS Manager- als auch auf UCS Central-Ebenen durch

    • Cisco Cloupia

      Cisco Cloupia

      • Einheitliches Management auf Computing-, Netzwerk-, Storage- und Virtualisierungsebene
      • Umfassende Verwaltung von physischen und virtuellen Ressourcen
      • Steigerung der IT-Effizienz
      • Flexiblere Reaktion der IT auf veränderte Geschäftsanforderungen
    • Cisco UCS Fabric Interconnects der Serie 6200

      Cisco UCS Fabric Interconnects der Serie 6200

      • Verlustfreies 10 GE und FCoE (Fibre Channel over Ethernet) bei Line-Rate mit nativer Fibre Channel-SAN-Anbindung
      • Mehr als doppelt so viele Ports wie die frühere Generation dank umfassender Port-Unterstützung
      • Vereinfachte Bereitstellung einer virtualisierten Umgebung im Rechenzentrum
      • Einmalige Verkabelung von LAN, SAN und Unified Management (auch für Rack-Server)
      • Unterstützung für natives Storage-Zoning und DAS (Direct Attached Storage)
    • Cisco UCS Fabric Extender für UCS Blade-Server-Chassis

      Cisco UCS Fabric Extender für UCS Blade-Server-Chassis

      • Konvergente LAN-, SAN- und Management-Verbindung für Blade-Server mit identischer Hardware
      • Flexibilität zur Nutzung von LAN-Ethernet/FCoE, 1/10 GE oder SAN Native Fibre Channel
      • Optimierte Bandbreitenauslastung via Lastenausgleich mit Port-Channels
      • Verwaltet Stromversorgung von Chassis, Lüftern und Blades über die Fabric Interconnects
    • Cisco Nexus Fabric Extender für UCS Rack-Server

      Cisco Nexus Fabric Extender für UCS Rack-Server

      • Nahtlose Integration von UCS Rack-Servern in UCS Manager-Domäne mit UCS Blade-Servern
      • Verbindet Rack-Server mit UCS Fabric Interconnects über eine gemeinsame Leitung für E/A und Management
      • Konvergente LAN-, SAN- und Management-Verbindung für Blade-Server mit identischer Hardware
      • Integration mit UCS Fabric Interconnects und UCS Manager ermöglicht Nutzung des optimalen Servers bei weiterhin einfacher Verwaltung
    • Cisco UCS VICs der Serie 1200

      Cisco UCS VICs der Serie 1200

      • Gesamt-Serverbandbreite von bis zu 80 Gbit/s
      • Einmalige Verkabelung vereinfacht die Netzwerkinfrastruktur und senkt die Kosten
      • Intelligentes Management von virtuellen Systemen und Transparenz durch VM-FEX (Virtual Machine Fabric Extender)
      • Sowohl für Blade- als auch für Rack-Server von Cisco verfügbar
    • VIC 1240

      Blade-Server-VICs für B-Serie: VIC 1240, VIC 1280 und M81KR

      • Reduzierte Gesamtbetriebskosten durch die Konsolidierung von NICs, HBAs, Kabeln, Switches und physischen Servern
      • Konsolidierung der Netzwerkinfrastruktur durch Virtual Machine Fabric Extender (VM-FEX)
      • Workload-Mobilität dank Kohärenz und Transparenz der E/A-Richtlinien
      • Möglichkeit zur Hypervisor- und Cisco UCS Manager-Integration
    • VIC 1225

      Rack-Server-VICs für C-Serie: VIC 1225 und P81E

      • Gesamt-Bandbreite von bis zu 20 Gbit/s in einem für Rack-Server optimierten Formfaktor
      • Reduzierte Gesamtbetriebskosten durch die Konsolidierung von Netzwerkkarten, Host-Bus-Adaptern und anderen Geräten
      • Konsolidierung der Netzwerkinfrastruktur durch Virtual Machine Fabric Extender (VM-FEX)
      • Workload-Mobilität dank Kohärenz und Transparenz von E/A-Richtlinien
      • Integration mit UCS Manager-Domänen möglich
    • LSI 400GB Adapter

      UCS Storage Accelerators: Fusion-io Adapter und LSI 400GB Adapter

      • Schnellerer Datenzugriff durch geringere Latenz beim Storage-Zugriff
      • Intelligenteres Daten-Caching und reduzierte Komplexität
      • Erhöhte Anwendungsleistung bei Datenbank-Workloads
      • Mehr Performance für virtualisierte Desktops und Anwendungen
    • NVIDIA Grid K1 und K2

      Grafikprozessoren (GPUs): NVIDIA Grid K1 und K2

      • Erhöhte Leistung durch Auslagern von rechenintensiven Operationen an einen Grafikprozessor
      • Mehr Leistung durch Parallelverarbeitung für Anwendungen
      • Bessere VDI-Grafikleistung in virtualisierten Umgebungen
      • Höhere Benutzerproduktivität durch schnellere und flexiblere Geschäftsanwendungen
    • Cisco UCS Server der E-Serie

      Cisco UCS Server der E-Serie

      • Formfaktor in einfacher und doppelter Breite in einem Cisco ISR G2-Chassis
      • Kompakte, für den Einsatz im Rechenzentrum geeignete Server mit Intel® Xeon® E3- und E5-2400-Prozessoren
      • Dediziertes Blade-Management mit IMC (Integrated Management Controller); konsistentes Management mit Standalone-Servern der Cisco UCS C-Serie
      • Für die Virtualisierung optimierte Hardware mit Unterstützung für Microsoft Hyper-V, VMware vSphere, Citrix XenServer
      • Je nach Anforderungen lokales Hosten von Anwendungen (Bare-Metal oder virtualisiert) möglich
    • Cisco Racks der R-Serie

      Cisco Racks der R-Serie

      • Ideal geeignet für geschäftskritische Rechenzentrumsumgebungen, die hohe Zuverlässigkeit, strukturelle Integrität und starke Sicherheit erfordern
      • Umfassende Verwaltungsmöglichkeiten für Stromversorgung, Kühlung und Kabelführung
      • Optimiert und zertifiziert für das Cisco Unified Computing System
      • Teil einer Infrastruktur-Komplettlösung bestehend aus Computing, Netzwerk, Rack, Stromversorgung und Services
    • Cisco Power Distribution Units der RP-Serie

      Cisco Power Distribution Units der RP-Serie

      • Flexible, zuverlässige und einfach bereitzustellende Stromversorgung mit Schutz für den Nebenstromkreis
      • Kostengünstige und effiziente Stromversorgung von bis zu 24 Anschlüssen
      • Schutz vor Überlastung und vereinfachte Verkabelung vom Rack aus
      • Optimiert und zertifiziert für das Cisco Unified Computing System
  • IP-Kommunikation

    Sicherheit im Rechenzentrum

    Sichern Sie geschäftskritische Anwendungen sowie Infrastruktur und Daten, um Datenschutz und die Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen zu gewährleisten.

  • Switching für Rechenzentren

    Switching für Rechenzentren

    Die flexible Architektur unserer Switching-Lösungen für Rechenzentren erhöht die geschäftliche Flexibilität, vereinfacht Betriebsabläufe und sorgt für Investitionsschutz.

    • Cisco Nexus Serie 9000

      Cisco Nexus Serie 9000

      • Switching-Grundlage für Cisco Application Centric Infrastructure (ACI)
      • Switching-Kapazität von bis zu 1,92 Terabit pro Steckplatz
      • Derzeit Unterstützung für 1-, 10- und 40-Gigabit-Ethernet mit hoher Dichte, 100 GE-fähig
      • Betrieb im standardmäßigen Cisco NX-OS-Modus und im ACI-Modus möglich
      • Vollständige Unterstützung für Virtual Extensible LAN (VXLAN)-Bridging, -Routing und -Gateway
    • Cisco Nexus Switches der Serie 7000

      Cisco Nexus Switches der Serie 7000

      • Höchste Switching-Kapazität; bis zu 1,3 Terabit pro Steckplatz, 83 Terabit oder mehr pro Chassis
      • Hohe Skalierbarkeit für 1-,10-, 40- und 100-Gigabit-Ethernet
      • Das branchenweit umfangreichste Feature-Set für Rechenzentren
      • Erweiterte Services, hohe Verfügbarkeit und In-Service-Software-Upgrades (ISSU)
      • Ideal für Access-, Aggregation- und Core-Bereitstellungen im Rechenzentrum
    • Cisco Nexus Serie 5000

      Cisco Nexus Serie 6000

      • 10 GE- und 40 GE-Lösung mit hoher Dichte in einem platzsparenden 4-HE-Formfaktor
      • Umfangreiche Layer-2 und -3-Funktionen bei Line-Rate und niedriger Latenz
      • Effizienter Betrieb dank Unterstützung der Cisco Fabric Extender (FEX)-Architektur und leistungsfähigem Analyse-Toolkit
      • Unterstützung für FCoE (Fibre Channel over Ethernet) mit 40 GE für LAN- und SAN-Konvergenz
      • Ideal für Access-Layer-Bereitstellungen mit hoher Dichte und Aggregation-Bereitstellungen mit eingeschränkten Platzverhältnissen
    • Cisco Nexus Serie 5000

      Cisco Nexus Serie 5000

      • Konsolidierung des Rechenzentrums bei gleichzeitigem Investitionsschutz dank Unified I/O
      • Reduzierung der Gesamtbetriebskosten
      • Vereinfachung der Infrastruktur im Rechenzentrum
      • Mehr geschäftliche Flexibilität durch umfassende Virtualisierung des Rechenzentrums
      • Robustere Geschäftsprozesse dank erhöhter Betriebskontinuität
    • Cisco Nexus Serie 3000

      Cisco Nexus Serie 3000

      • Flexibilität und hohe Leistung für Top-of-Rack-Bereitstellungen
      • Extrem niedrige Latenz sowie herausragende Transparenz und Kontrolle dank Cisco Algo Boost-Technologie
      • Vereinfachte Verwaltung mit Python-Scripting-, Energy Efficient Ethernet (EEM)- und XML-Management-Tools
      • Höhere geschäftliche Flexibilität mit einer umfangreichen Software-defined Networking (SDN)-Lösung, einschließlich OpenFlow und Cisco OnePK
    • Cisco Nexus Serie 2000

      Cisco Nexus Serie 2000

      • 100 MB-, 1 GE- bis 10 GE-Serveranbindung mit 10- und 40 GE-Uplinks
      • Optimiert für Top-of-Rack (ToR)-Topologien
      • Reduzierung von Kosten und Platzbedarf durch optimierte Rack-Verkabelung
      • Erweiterte Unterstützung für Blade-Server von Technologie-Partnern (z. B. HP und Fujitsu)
    • Cisco NX-OS für Nexus Switches

      Cisco NX-OS für Nexus Switches

      • In LAN- und SAN-Implementierungen bewährt
      • Unterstützung für Cisco Nexus- und MDS-Switches
      • Hohe Verfügbarkeit, Services für Virtualisierung und Konvergenz
      • Flexibilität bei der Integration der neuesten Innovationen und Branchenstandards
    • Cisco Catalyst Serie 6500

      Cisco Catalyst Serie 6500

      • Investitionsschutz für traditionelle Rechenzentren
      • Serviceplattform für Rechenzentrumsumgebungen
      • Management-Funktionen für den Netzwerkbetrieb, hohe Verfügbarkeit und Möglichkeiten für zukünftige Upgrades
  • Management und Automatisierung von Rechenzentren

    Management und Automatisierung von Rechenzentren

    Mit Produkten für die Automatisierung von IT-Prozessen steigern Sie die Effizienz, reduzieren den Zeitaufwand, sorgen für mehr Transparenz und profitieren von umfassender Kontrolle für Ihre Betriebsabläufe.

  • Storage-Netzwerke

    Storage-Netzwerke

    Cisco MDS-Lösungen setzen dank überragender Leistung und Zuverlässigkeit sowie einer flexiblen Architektur neue Maßstäbe für Storage-Netzwerke.

  • Virtuelle Netzwerke

    Virtuelle Netzwerke

    Stellen Sie anhand von intelligenten Virtualisierungstechnologien in Ihrem Rechenzentrumsnetzwerk hochgradig sichere Multi-Tenant-Services bereit.

    • Cisco Switch der Serie Nexus 1000V für Microsoft Hyper-V

      Cisco Nexus 1000V Switch für Microsoft Hyper-V

      • Erweiterte NX-OS-Funktionen und Integration der Lösugen unserer Technologiepartner
      • Innovative Architektur für Netzwerkservices unterstützt skalierbare Multi-Tenant-Umgebungen
      • Konsistenter Betrieb über physische und virtuelle Umgebungen und Hypervisoren hinweg
      • Nahtlose Integration in Microsoft System Center Virtual Machine Manager 2012 SP1 (SCVMM)
    • Cisco Nexus 1000V für VMware vSphere

      Cisco Nexus 1000V für VMware vSphere

      • Direkte Integration mit VMWare vSphere-Hypervisoren
      • VM-sensitive Netzwerkservices wie VM-Mobilität in Cloud-Umgebungen
      • Beschleunigte Bereitstellung virtualisierter Server und vereinfachtes Management
      • Konsistenz, Netzwerktransparenz und reduzierte Gesamtbetriebskosten
    • Cisco Nexus 1000V InterCloud

      Cisco Nexus 1000V InterCloud

      • Erweiterung der Private Cloud in die Public Cloud
      • Konsistente Netzwerkrichtlinien und Services in Private und Public Clouds
      • Anwendungstransparenz mit L2-Erweiterung
      • Einfache zentrale Verwaltungsoberfläche
      • Virtueller Formfaktor sorgt für einfache Bereitstellung
    • Cisco Nexus Cloud Services Platform der Serie 1100

      Cisco Nexus Cloud Services Platform der Serie 1100

      • Dedizierte Hardwareplattform unterstützt kritische Virtualisierungsinfrastrukturen
      • Entlastung von Anwendungsservern durch Ausführung virtueller Serviceknoten
      • Erhöhung von Skalierbarkeit und Leistung virtualisierter Rechenzentren
      • Trennung der Verwaltung von Sicherheitsrichtlinien von der Administration der VMware-Virtualisierung
    • Cisco Virtual Security Gateway für den Nexus 1000V Switch

      Cisco Virtual Security Gateway für den Nexus 1000V Switch

      • Integration mit Cisco Nexus 1000V vPath-Technologie; Hypervisor-unabhängig, da Cisco Nexus 1000V auf mehreren Hypervisoren verfügbar ist
      • Branchenführende, effiziente, schnelle und horizontal skalierbare, zonenbasierte Sicherheitsarchitektur
      • Durchsetzung von Sicherheitsrichtlinien und erhöhte Transparenz auf der Ebene virtueller Systeme durch VM-Mobilität
      • Logische Isolierung von Anwendungen in virtualisierten Rechenzentren und Multi-Tenant-Umgebungen
      • Einfache Bereitstellung und konsistenter Betrieb (Trennung der Aufgabenbereiche von Sicherheits- und Serveradministratoren)
  • Enterprise Social Software

    Anwendungs-Netzwerkservices

    Schützen Sie geschäftskritische Anwendungen, Infrastruktur und Daten, erhöhen Sie die Anwendungsverfügbarkeit und reduzieren Sie Kosten.

Hier erhalten Sie Hilfe

Empfehlen