Cisco Nexus Switches der Serie 9000

3D-Modellansicht:
9504 | 9508 | 9516 | 93128 | 9396PX | 9396TX | N9336PQ

Die Zukunft liegt im automatisierten Rechenzentrum

Nachweislich hohe Performance und Dichte, niedrige Latenz, herausragende Energieeffizienz – das alles bietet die Cisco Nexus 9000 Serie in einer breiten Palette kompakter Modelle. Die Switches können im Cisco NX-OS Software-Modus ebenso wie im ACI-Modus (Application Centric Infrastructure) betrieben werden. Dies macht sie zur idealen Lösung sowohl für traditionelle als auch für voll automatisierte Rechenzentren.

Die Cisco Tetration Analytics-Plattform im Überblick

Die Cisco Tetration Analytics-Plattform im Überblick

Dank lückenloser Anwendungstransparenz behalten Sie alle Vorgänge in Ihrer Infrastruktur jederzeit im Blick.

Video ansehen
Cisco ACI im Überblick

Einmal verkabeln, Durchsatz bei Bedarf erhöhen

Cisco ist bei beim Upgrade auf 25/40/50/100-Gigabit-Ethernet führend.

Whitepaper lesen

Funktionen und Merkmale

Die Serie 9000 umfasst die modularen 9500-Switches sowie die festkonfigurierten 9300- und 9200-Switches mit 1/10/25/50/40/100-Gigabit-Ethernet-Konfigurationen. Die 9200-Modellreihe ist auf höchste Performance und Dichte für den Betrieb im NX-OS-Modus ausgelegt. Die Modellreihen 9500 und 9300 sind für erhöhte betriebliche Flexibilität in den folgenden Modi optimiert:

  • NX-OS-Modus für traditionelle Architekturen und konsistente Betriebsprozesse für alle Switches der Nexus-Familie
  • ACI-Modus für die Implementierung von ACI-Innovationen wie richtliniengesteuerte Services und Infrastrukturautomatisierung

Flexibler Architekturansatz

  • Einsatz in einer energieeffizienten 3-Tier- oder Leaf-Spine-Architektur möglich
  • Flexible und skalierbare Virtual Extensible LAN (VXLAN)-Multi-Tenancy
  • Ermöglicht als Grundlage für die ACI die Automatisierung der Anwendungsbereitstellung in einer hochgradig vereinfachten, agilen und flexiblen Infrastruktur
  • Unterstützung von Nexus Fabric Manager zur Automatisierung von Fabric-Konfiguration und -Management

Programmierbarkeit

  • Offenes, objektorientiertes API-Programmierungsmodell zur Bereitstellung von Layer-2- und Layer-3-Services
  • Erweiterbar über ein Route Processor Module-Anwendungspaket, über Linux-Container sowie mittels Zugriff auf die Broadcom- und Linux-Shell
  • Cisco NX-OS API für einfachen webbasierten Zugriff
  • Vereinfachtes Infrastrukturmanagement durch Integration mit DevOps-Automatisierungstools

Lückenlose Transparenz durch Echtzeit-Telemetrie

  • Integrierte Hardwaresensoren zur Unterstützung von Cisco Tetration Analytics – für umfassende Traffic-Fluss-Telemetrie und Datenerfassung bei Line-Rate-Geschwindigkeit
  • Unterstützung von Cisco Nexus Data Broker zur Überwachung und Analyse des Netzwerkverkehrs
  • Echtzeit-Monitoring der Puffernutzung an jedem Port und jeder Warteschlange zur Überwachung von Traffic-Microbursts und Mustern des Anwendungsdatenverkehrs

Skalierbarkeit

  • Bis zu 60 Tbit/s blockierungsfreie Leistung bei einer Latenz von unter 5 Mikrosekunden
  • 10/25/40/50/100-Gbit/s-Layer-2- und Layer-3-Ethernet-Ports mit Line-Rate und hoher Dichte
  • Wirespeed-Gateway, -Bridging und -Routing sowie Cisco Border Gateway Protocol-Kontrollebene für VXLAN (BGP EVPN VXLAN)
  • Segment-Routing für erweitere Skalierbarkeit und Virtualisierung des Netzwerks

Hohe Verfügbarkeit

  • In-Service-Software-Upgrade (ISSU) und Patching ohne Betriebsunterbrechung (Nexus 9500 und 9300)
  • Vollständig redundante und Hot-Swap-fähige Komponenten
  • Kombination aus Cisco ASICs und entsprechenden Drittanbieter-Komponenten erhöht die Zuverlässigkeit und Performance

Investitionsschutz

  • Bidirektionaler 40-Gbit/s-Transceiver ermöglicht die Verwendung der 10-GE-Verkabelung auch für 40-GE
  • Unterstützung für Cisco Nexus Fabric Extender der Serie 2000 im NX-OS- und im ACI-Modus (9300- und 9500-Modellreihe)
  • Einfache Migration vom NX-OS- zum ACI-Modus
  • FCoE-Unterstützung ermöglicht Reduzierung der Gesamtbetriebskosten im Rechenzentrum durch Fabric-Konvergenz für LAN und SAN

Innovationen

  • Cisco Tetration Analytics: Durch lückenlose Echtzeit-Transparenz und -Analysen des Anwendungsverhaltens behalten Sie die Vorgänge in Ihrer Rechenzentrumsinfrastruktur jederzeit im Blick.
  • Neue Nexus 9300-Switches: Die Modelle 93180YC-EX und 93108TC-EX bieten Hybrid-Port-Konfigurationen mit hochdichtem 10/25/40/50/100 GE für eine flexible Bereitstellung und Migration.
  • Neue Nexus 9200-Switches: Die vier neuen Modelle dieser Reihe wurden für den Betrieb im NX-OS-Modus und hochdichte 10/25/40/50/100-Gbit/s-Bereitstellungen optimiert.
  • Neues Nexus 9500 100-GB-Modul: Das neue Modell sorgt für eine hochdichte 100-Gbit/s-Anbindung und ermöglicht einen flexiblen Einsatz im NX-OS- oder ACI-Modus.
  • Cisco Nexus Fabric Manager: Diese Lösung bietet eine unkomplizierte Web-Oberfläche, die das Fabric-Lifecycle-Management erheblich vereinfacht.
Mehr Leistung im Rechenzentrum

Vereinfachtes Fabric-Management

So automatisiert Cisco Nexus Fabric Manager die Fabric-Bereitstellung und -Verwaltung. (3:12 Min.)

Video ansehen
Programmierung und Automatisierung mit Cisco NX-OS

Programmierung und Automatisierung mit Cisco NX-OS

NX-OS bietet einen offenen Ansatz für die Programmierung und Automatisierung Ihrer Netzwerk-Switches.

Mehr erfahren
Vorteile des Switch-Designs von Cisco Nexus 9500

Vorteile des Switch-Designs von Cisco Nexus 9500

Das Chassis-Design der Cisco Nexus 9500-Modelle kommt ohne Midplane aus. (00:50 Min.)

Weitere Ressourcen

Wir sind für Sie da

Hier erhalten Sie Hilfe