Guest

Cisco Unified Contact Center Express

Plugin-Tasks von Cisco Customer Response Applications Supervisor Desktop


Table of Contents

Plugin-Tasks von Cisco Customer Response Applications Supervisor Desktop
Verbinden mit der CRA-Webseite Supervision"
Installieren und Konfigurieren von IP ICD Supervisor und Agent Desktop
Installieren, Neuinstallieren und Aktualisieren des Cisco CRA-Berichte-Clients
Bearbeiten der Berichte-Konfigurationsdateien
Ändern der Client-Sprache
Anfordern der Dokumentation
Anfordern technischer Unterstützung

Plugin-Tasks von Cisco Customer Response Applications Supervisor Desktop


Dieses Referenzhandbuch beschreibt die Installation von Cisco Customer Response Applications (CRA) Supervisor und Agent Desktop. Darüber hinaus wird die Installation des zusätzlichen Plugins Historical Reports" (Berichte) beschrieben. Außerdem wird die Konfiguration von Dateien und das Ändern der Sprache in einem Client-System erläutert.

Das Referenzhandbuch enthält die folgenden Themen:

Verbinden mit der CRA-Webseite Supervision"

Für die Verbindung mit der Cisco-Webseite Supervision sind folgende Schritte erforderlich:

Verfahren

Schritt 1   Geben Sie im Webbrowser den folgenden URL an, wobei Servername für den DNS-Namen (Domain Name System) bzw. die IP-Adresse des Cisco  CRA-Servers steht:

http://Servername/appsupervisor

Die CRA-Webseite Supervision Authentication wird geöffnet.

Schritt 2   Geben Sie Ihren Benutzernamen und das Kennwort ein, und klicken Sie dann auf Log On (Anmelden).

Die CRA-Webseite Supervision Download wird geöffnet.

Über diese Webseite können Sie den Cisco CRA-Berichte-Client installieren sowie die Clients IP Integrated Contact Distribution (ICD) Supervisor und Agent Desktop installieren und konfigurieren.





Verwandte Themen

Installieren und Konfigurieren von IP ICD Supervisor und Agent Desktop

Der IP ICD Supervisor Desktop-Client stellt Ihnen Funktionen zur Verfügung, die vom Agent Desktop-Client nicht unterstützt werden. Sie haben beispielsweise die Möglichkeit, die Anrufe eines Agenten aufzuzeichnen, geräuschlos zu überwachen und einen Barge-in auszuführen.

Führen Sie zum Installieren und Konfigurieren des IP ICD Supervisor Desktop-Clients bzw. des IP ICD Agent Desktop-Clients die folgenden Schritte aus:  

Verfahren

Schritt 1   Klicken Sie auf der CRA-Webseite Supervision Download auf die Verknüpfung Cisco IP ICD Supervisor Desktop.

Die Webseite Download Cisco IP ICD Supervisor Desktop wird geöffnet.

Schritt 2   Kopieren Sie mit der Windows-Kopierfunktion die folgende Befehlszeile aus dieser Webseite. (Servername ist die IP-Adresse des CRA-Servers.)

So installieren Sie Supervisor Desktop:

\\Servername\DESKTOP_CFG\desktop\InstallManager -f \\Servername\DESKTOP_CFG\desktop\AdvancedManager.cfg

oder

So installieren Sie Agent Desktop:

\\Servername\DESKTOP_CFG\desktop\InstallManager

Schritt 3   Wählen Sie im Windows-Startmenü die Option Ausführen.

Das Dialogfeld Ausführen wird geöffnet.

Schritt 4   Fügen Sie im Dialogfeld Ausführen die in Schritt 2 kopierte Befehlszeile mit der Windows-Einfügefunktion in das Feld Öffnen ein, und klicken Sie auf OK.

Das Dialogfeld Netzwerkkennwort eingeben wird geöffnet.

Schritt 5   Geben Sie Ihren Benutzernamen und das Kennwort ein, und klicken Sie dann auf OK.

Der Begrüßungsbildschirm wird angezeigt.

Schritt 6   Folgen Sie den Anweisungen im Begrüßungsbildschirm, um IP ICD Agent Desktop auf Ihrem Computer zu installieren.





Verwandte Themen

Installieren, Neuinstallieren und Aktualisieren des Cisco CRA-Berichte-Clients

Der CRA-Berichte-Client wird von den folgenden Betriebssystemen unterstützt:

  • Windows 98 Second Edition (SE)
  • Windows 2000 Professional
  • Windows XP Professional

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um den Cisco CRA-Berichte-Client installieren zu können:

  • Das Cisco CRA-System muss auf einem Server installiert werden.
  • Der Computer, auf dem der Cisco CRA-Berichte-Client installiert wird, muss auf den Cisco CRA-Server zugreifen können.

Hinweis    Damit der Cisco CRA-Server möglichst effektiv ausgeführt werden kann, sollte der Cisco CRA-Berichte-Client nicht auf diesem installiert werden. Die Anzahl der Clientinstallationen hängt von der Anzahl der erworbenen Lizenzen ab.

Durch das Installationsverfahren für den Cisco CRA-Berichte-Client werden u.a. die folgenden Aktionen auf dem Client-Computer durchgeführt:

  • Installieren des Cisco CRA-Berichte-Clients
  • Erstellen von Verzeichnissen, in denen notwendige Dateien gespeichert werden
  • Installieren von Scheduler (der Teil der Anwendung CRA Historical Reports, der für die Verwaltung und Erstellung von geplanten Berichten zuständig ist)

Wenn Sie den CRA-Berichte-Client erneut installieren und sich das Installationsprogramm für den Cisco CRA-Berichte-Client (CiscoAppReportsInstall.exe) auf Ihrem Computer befindet, können Sie die erneute Installation durch die Ausführung dieses Programms starten. Gehen Sie nach dem Öffnen des Setup-Fensters für CRA-Berichte wie folgt vor:

  • Wenn sich die Cisco CRA-Berichte-Clientsoftware auf Ihrem Computer befindet, wird ein Dialogfeld angezeigt, in dem Sie gefragt werden, ob Sie den Client erneut installieren oder aktualisieren oder diesen deinstallieren möchten. Klicken Sie auf auf das Optionsfeld Upgrade/Reinstall (Aktualisieren/Erneut installieren), dann auf Weiter und anschließend auf Beenden, um den Installationsvorgang abzuschließen.
  • Befindet sich die Cisco CRA-Berichte-Clientsoftware nicht auf Ihrem Rechner, fahren Sie mit Schritt 4 fort.

  • Note   Wenn Sie den CRA-Berichte-Client erneut installieren oder aktualisieren, müssen Sie die Clientanwendung sowie den Scheduler auf dem Client-Computer beenden, ehe Sie weitere Aktionen durchführen.

Zur Installation, Neuinstallation oder Aktualisierung des CRA-Berichte-Clients sind folgende Aktionen erforderlich. Führen Sie diese Schritte auf dem Client-Computer aus.

Verfahren

Schritt 1   Klicken Sie auf der CRA-Webseite Supervision auf die Verknüpfung Cisco CRA Historical Reports.

Das Dialogfeld zum Herunterladen von Dateien wird angezeigt.

Schritt 2   Klicken Sie auf eines der folgenden Optionsfelder:

  • Dieses Programm am aktuellen Standort ausführen: Der Client-Computer behält die Cisco CRA Historical Reports-Installationsdatei nach der Installation nicht bei.
  • Dieses Programm auf der Festplatte speichern: Der Client-Computer behält die Cisco CRA Historical Reports-Installationsdatei nach der Installation bei. In diesem Fall können Sie Cisco CRA Historical Reports erneut installieren, ohne sich beim Cisco CRA-Server anzumelden.

Schritt 3   Klicken Sie im Dialogfeld Dateidownload auf OK.

  • Wenn Sie die Option Dieses Programm am aktuellen Standort ausführen gewählt haben, startet der Computer das Installationsprogramm und extrahiert die für die Installation benötigten Dateien. Anschließend wird das Setup-Fenster für Cisco CRA-Berichte geöffnet. Wenn Sie den Cisco CRA-Berichte-Client das erste Mal installieren, fahren Sie mit Schritt 4 fort.

Wenn sich der Cisco CRA-Berichte-Client auf Ihrem Computer befindet, wird ein Dialogfeld angezeigt, in dem Sie gefragt werden, ob Sie den Client erneut installieren oder aktualisieren oder diesen deinstallieren möchten. Klicken Sie zum Aktualisieren oder erneuten Installieren der aktuellen Version des Clients auf das Optionsfeld Upgrade/Reinstall (Aktualisieren/Erneut installieren), dann auf Weiter, und fahren Sie anschließend mit Schritt 11 fort.

  • Wenn Sie die Option Dieses Programm auf der Festplatte speichern gewählt haben, wird das Dialogfeld Speichern unter angezeigt. Führen Sie die folgenden Schritte durch:
    • Wählen Sie das Verzeichnis, in dem Sie das Installationsprogramm (CiscoAppReportsInstall.exe) speichern möchten, und klicken Sie dann auf Speichern. Wenn Sie das Installationsverzeichnis bereits vorher schon einmal in diesem Verzeichnis gespeichert haben, werden Sie gefragt, ob Sie das vorhandene Installationsprogramm ersetzen möchten. Klicken Sie zum Fortfahren auf Ja.
    • Klicken Sie nach dem Herunterladen im Dialogfeld für den Abschluss des Ladevorgangs auf Öffnen. Der Computer bereitet die Installation der Anwendung vor und extrahiert dann die für die Installation erforderlichen Dateien. Anschließend wird das Setup-Fenster für CRA-Berichte geöffnet. Wenn Sie den Cisco CRA-Berichte-Client das erste Mal installieren, fahren Sie mit Schritt 4 fort.
    • Wenn sich der Cisco CRA-Berichte-Client auf Ihrem Computer befindet, wird ein Dialogfeld angezeigt, in dem Sie gefragt werden, ob Sie den Client erneut installieren oder aktualisieren oder diesen deinstallieren möchten. Klicken Sie zum Aktualisieren oder erneuten Installieren der aktuellen Version des Clients auf das Optionsfeld Upgrade/Reinstall (Aktualisieren/Erneut installieren), dann auf Weiter, und fahren Sie anschließend mit Schritt 11 fort.

Schritt 4   Klicken Sie im Setup-Fenster für Cisco CRA-Berichte auf Weiter.

Im Setup-Fenster für Cisco CRA-Berichte wird die Lizenzvereinbarung angezeigt.

Schritt 5   Lesen Sie diese, und klicken Sie anschließend auf Ja.

Sie werden aufgefordert, einen Installationsordner zu wählen.

Schritt 6   Klicken Sie zum Installieren der Berichte-Dateien im Verzeichnis Programme auf Ihrem Computer auf Weiter.

Wenn Sie die Dateien in einem anderen Verzeichnis installieren möchten, klicken Sie auf Durchsuchen, wählen das gewünschte Verzeichnis, klicken dann auf OK, und wählen anschließend die Schaltfläche Weiter.

Sie werden aufgefordert, einen Programmordner zu wählen.

Schritt 7   Klicken Sie auf Weiter, wenn Sie die Programmsymbole im Programmordner für Cisco CRA-Berichte speichern möchten.

Wenn Sie die Programmsymbole in einem anderen Ordner speichern möchten, geben Sie den Namen des gewünschten Ordners ein, oder wählen Sie diesen aus einer Liste vorhandener Ordner, und klicken Sie anschließend auf Weiter.

Sie werden im Setup-Fenster für Cisco CRA-Berichte aufgefordert, den Cisco CRA-Server zu identifizieren.

Schritt 8   Geben Sie den Hostnamen und die IP-Adresse des Servers ein, und klicken Sie anschließend auf Weiter.

Sie können diese Informationen auch später beim Starten von Cisco CRA Historical Reports eingeben.

Sie werden im Setup-Fenster für Cisco CRA-Berichte aufgefordert, den Kopiervorgang der Dateien zu bestätigen.

Schritt 9   Klicken Sie auf Weiter, um mit der Installation fortzufahren.

Nach dem Kopieren der Dateien wird das Dialogfeld für Desktopverknüpfungen geöffnet.

Schritt 10   Klicken Sie auf Ja, um eine Cisco CRA-Berichte-Verknüpfung auf dem Windows-Desktop zu erstellen.

Schritt 11   Klicken Sie auf Beenden.

Der Installationsvorgang ist abgeschlossen. Ggf. wird ein Neustart des Computers durchgeführt.





Verwandte Themen

Bearbeiten der Berichte-Konfigurationsdateien

Der CRA-Berichte-Client hält auf jedem Client-Computer zwei Konfigurationsdateien bereit. In den folgenden Abschnitten wird jede Datei detailliert beschrieben.

Die Konfigurationsdateien:

  • hrcConfig.ini - Diese Datei wird im Verzeichnis für Cisco CRA-Berichte gespeichert. Dieses ist ein Unterverzeichnis des Verzeichnisses, in dem Sie das Cisco CRA-Berichte-Clientsystem installiert haben. (Standardmäßig erfolgt die Installation im Verzeichnis Programme.) Diese Datei enthält allgemeine Anweisungen zum Cisco CRA-Berichte-Clientsystem.
  • SCH.ini - Diese Datei wird im Verzeichnis CRA Historical Reports\Scheduler gespeichert. Dieses ist ein Unterverzeichnis des Verzeichnisses, in dem Sie das Cisco CRA-Berichte-Clientsystem installiert haben. (Standardmäßig erfolgt die Installation im Verzeichnis Programme.) Die Datei enthält Anweisungen zum Scheduler.

Die beiden Konfigurationsdateien können bei Bedarf bearbeitet werden. So bearbeiten Sie eine Konfigurationsdatei:

Verfahren

Schritt 1   Öffnen Sie die Konfigurationsdatei in einem Texteditor.

Schritt 2   Führen Sie die gewünschten Änderungen durch.

Schritt 3   Speichern Sie die Datei, und beenden Sie den Texteditor.

Schritt 4   Führen Sie folgende Schritte aus, um die Änderungen zu übernehmen:

  • Wenn Sie die Datei hrcConfig.ini bearbeiten, während der CRA-Berichte-Client ausgeführt wird, müssen Sie diesen beenden und erneut starten.
  • Wenn Sie die Datei SCH.ini bearbeiten, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das in der Windows-Taskleiste angezeigte Scheduler-Symbol, und wählen Sie die Option Scheduler beenden. Klicken Sie anschließend erneut mit der rechten Maustaste auf das Scheduler-Symbol, und wählen Sie die Option Scheduler ausführen.




Verwandte Themen

Die Konfigurationsdatei hrcConfig.ini"

Die Datei hrcConfig.ini enthält allgemeine Anweisungen zum Cisco CRA Berichte-Clientsystem. Tabelle 1 zeigt die in dieser Datei enthaltenen Parameter.

Tabelle 1   Parameter der Konfigurationsdatei hrcConfig.ini"

Parameter Erklärung

defaultHost

IP-Adresse oder Hostname, der im Dialogfeld für das Anmelden von Cisco CRA-Berichte im Feld Server angezeigt wird.

Standardwert: IP-Adresse oder Hostname des zuletzt angemeldeten Servers.

defaultExportPath

Pfadname des Standardverzeichnisses, in dem das Cisco CRA-Berichte-System geplante Berichte speichert, die in eine Datei exportiert werden.

Standardwert: Cisco CRA Historical Reports\reports-Verzeichnis; ein Unterverzeichnis des Verzeichnisses, in dem Sie den Cisco CRA-Berichte-Client installiert haben.

showUserNameOnReport

Legt fest, ob der Benutzername des Benutzers, der während der Erstellung eines Berichts angemeldet ist, im Bericht angezeigt wird.

Zulässige Werte:

  • 0 - Der Name wird nicht angezeigt
  • 1 - Der Name wird angezeigt

Standardwert: 1

logLevel

Detaillevel für die Speicherung von Ereignissen in der Protokolldatei des Berichte-Client

Zulässige Werte:

  • 1- Es werden nur Fehler protokolliert
  • 2 - Es werden sowohl Fehler als auch Warnungen protokolliert
  • 3 - Es werden Fehler, Warnungen und Debugmeldungen protokolliert

Standardwert: 1

NumOfLogFiles

Anzahl der im System verwalteten Berichte-Client-Protokolldateien. Das System erstellt immer dann eine neue Berichte-Client-Protokolldatei, wenn die aktuelle Protokolldatei die durch MaxSizeOfLogFiles" angegebene Speichergröße erreicht hat. (Vgl. die folgenden Parameter.)

Zulässige Werte: Integer 1 oder größer

Standardwert: 10

MaxSizeOfLogFiles

Legt fest, dass das System eine neue Berichte-Client-Protokolldatei erstellen soll, wenn die aktuelle Datei die angegebene Größe in KB erreicht.

Zulässige Werte: Integer 1 oder größer

Standardwert: 1000

Hinweis Der Standardwert für diesen Parameter ist 1000 KB, da sich eine größere Protokolldatei nur schwer lesen lässt. Darüber hinaus beanspruchen mehrere Protokolldateien dieser Größe sehr viel Speicherplatz.

database (unter SCH)

Datenbankdatei im Verzeichnis Cisco CRA Historical Reports\Scheduler, wo die Planungsinformationen gespeichert werden. Wenn Sie diesen Parameter ändern, müssen Sie auch die Datenbankparameter in der Konfigurationsdatei SCH.ini entsprechend ändern.

Zulässiger Wert: HistoricalReportsScheduler.mdb

DRIVER (unter [CRA_DATABASE])

Nur zur Anzeige. Name des Datenbanktreibers

SERVER (unter [CRA_DATABASE])

Nur zur Anzeige. IP-Adresse oder Hostname des Cisco CRA-Servers, auf dem die Cisco CRA-Datenbank gespeichert ist

DATABASE (unter [CRA_DATABASE])

Nur zur Anzeige. Name der Cisco CRA-Hauptdatenbank auf dem Cisco CRA-Server

UID (unter [CRA_DATABASE])

Nur zur Anzeige. Benutzeridentifikation zur Anmeldung bei der Cisco CRA-Datenbank auf dem Cisco CRA-Server

NETWORK (unter [CRA_DATABASE])

Nur zur Anzeige. Netzwerkbibliothek, die vom Cisco CRA-Berichte-Client bei der Verbindung zur Cisco CRA-Datenbank verwendet wird.

DRIVER (unter [CRA_DATABASE_ALTERNATIVE])

Wenn Sie möchten, dass der Cisco CRA-Berichte-Client auf Datenbanken zugreift, die sich nicht auf dem Cisco CRA-Server befinden, geben Sie hier den Namen des alternativen Datenbanktreibers ein.

Zulässiger Wert: Name des alternativen Datenbanktreibers

SERVER (unter [CRA_DATABASE_ALTERNATIVE])

Wenn Sie möchten, dass der Cisco CRA-Berichte-Client auf Datenbanken zugreift, die sich nicht auf dem Cisco CRA-Server befinden, geben Sie hier die IP-Adresse und Hostname des alternativen Rechners ein.

Zulässiger Wert: IP-Adresse oder Hostname des alternativen Servers, auf dem die Cisco CRA-Datenbanken dupliziert werden

DATABASE (unter [CRA_DATABASE_ALTERNATIVE])

Wenn Sie möchten, dass der Cisco CRA-Berichte-Client auf Datenbanken zugreift, die einen anderen Namen tragen als die Standarddatenbanken von Cisco CRA, geben Sie hier den Namen der alternativen Hauptdatenbank ein.

Zulässiger Wert: Name der alternativen Hauptdatenbank

NETWORK (unter [CRA_DATABASE_ALTERNATIVE])

Wenn Sie möchten, dass der Cisco CRA-Berichte-Client nicht mit der Standardnetzwerkbibliothek (dbmssocn für TCP/IP) auf Datenbanken zugreift, geben Sie hier den Namen der alternativen Netzwerkbibliothek ein.

Zulässiger Wert: Name der alternativen Netzwerkbibliothek (z.B. dbnmpntw für Named Pipes)





Verwandte Themen

Die Konfigurationsdatei SCH.ini"

Die Datei SCH.ini enthält allgemeine Anweisungen zum Scheduler, einschließlich des Speicherorts der Scheduler-Datenbank, dem Detaillevel für die Speicherung von Protokolldateiinformationen sowie Anweisungen zur Behandlung verpasster Zeitpläne. Tabelle 2 zeigt die in dieser Datei enthaltenen Parameter:

Tabelle 2   Parameter der Konfigurationsdatei SCH.ini"

Parameter Erklärung

database

Datenbankdatei im Verzeichnis Cisco CRA Historical Reports\Scheduler, wo die Planungsinformationen gespeichert werden. Wenn Sie diesen Parameter ändern, müssen Sie auch die Datenbankparameter in der Konfigurationsdatei hrcConfig.ini entsprechend ändern.

Zulässiger Wert: HistoricalReportsScheduler.mdb

NumOfMissedScheduleRuns

Wenn ein geplanter Bericht fehlt, weil der Scheduler nicht ausgeführt wird oder wenn ein Bericht mehrere Male hintereinander fehlt, weil der Scheduler nicht ausgeführt wird, können Sie hier festlegen, wie viele der fehlenden Berichte erzeugt werden sollen, wenn Sie sich dazu entschlossen haben, fehlende Zeitpläne im Scheduler auszuführen.

Zulässige Werte: Null oder höher

Standardwert: 1

Missed_daily

Für täglich eingeplante Berichte können Sie festlegen, ob die Berichte erzeugt werden sollen, falls sie fehlen, und Sie sich für die Ausführung fehlender Zeitpläne entschieden haben.

Zulässige Werte:

  • 1 - Bericht generieren
  • 0 - Bericht nicht generieren

Standardwert: 1

Missed_weekly

Für wöchentlich eingeplante Berichte können Sie festlegen, ob die Berichte erzeugt werden sollen, falls sie fehlen, und Sie sich für die Ausführung fehlender Zeitpläne entschieden haben.

Zulässige Werte:

  • 1 - Bericht generieren
  • 0 - Bericht nicht generieren

Standardwert: 1

Missed_monthly

Für monatlich eingeplante Berichte können Sie festlegen, ob die Berichte erzeugt werden sollen, falls sie fehlen, und Sie sich für die Ausführung fehlender Zeitpläne entschieden haben.

Zulässige Werte:

  • 1- Bericht generieren
  • 0 - Bericht nicht generieren

Standardwert: 1

Missed_once

Für einmalig auszuführende Berichte können Sie festlegen, ob die Berichte erzeugt werden sollen, falls sie fehlen, und Sie sich für die Ausführung fehlender Zeitpläne entschieden haben.

Zulässige Werte:

  • 1 - Bericht generieren
  • 0 - Bericht nicht generieren

Standardwert: 1

logLevel

Detaillevel für die Speicherung von Ereignissen in den Scheduler-Protokolldateien

Zulässige Werte:

  • 1- Es werden nur Scheduler-Fehler protokolliert
  • 2 - Es werden sowohl Scheduler-Fehler als auch -Warnungen protokolliert
  • 3 - Es werden Scheduler-Fehler, -Warnungen und Zeitplaninformationen protokolliert
  • 4 - Es werden Scheduler-Fehler, -Warnungen und detaillierte Zeitplaninformationen protokolliert

Standardwert: 3





Verwandte Themen

Ändern der Client-Sprache

Über den Windows-Dialog Ländereinstellungen können Sie die Sprache für den Cisco CRA-Berichte-Client einstellen. Sie können zwischen den vom Cisco CRA-System unterstützen Sprachen wählen. Wenn Sie eine Sprache wählen, die nicht vom Cisco CRA-System unterstützt wird, wird automatisch Englisch" als Sprache verwendet.

Wenn Sie eine Sprache einstellen, zeigt der Cisco CRA-Berichte-Client die folgenden Informationen in der entsprechenden Sprache an:

  • Informationen in Fenstern und Dialogfeldern einschließlich der Namen von Feldern und Schaltflächen
  • Menünamen und Menüoptionen
  • Feldnamen, Überschriften und andere statische Berichtselemente

Die Client-Sprache hat keine Auswirkung auf die Sprache der Berichtsdaten.

Zum Ändern der Sprache für den Cisco CRA-Berichte-Client führen Sie die folgenden Schritte durch, sofern auf Ihrem Rechner Microsoft Windows 2000 Professional ausgeführt wird. Wenn Sie eine andere Windows-Version installiert haben, ist das Verfahren etwas anders. Lesen Sie die benötigten Informationen in der Windows-Dokumentation nach.


Note   Durch die Spracheinstellung ändert sich möglicherweise auch die angezeigte Sprache anderer Anwendungen, die auf dem Client-Computer ausgeführt werden.

Verfahren

Schritt 1   Wählen Sie Start > Einstellungen > Systemsteuerung.

Die Windows-Systemsteuerung wird angezeigt.

Schritt 2   Doppelklicken Sie auf Ländereinstellungen.

Das Dialogfeld Ländereinstellungen wird angezeigt.

Schritt 3   Klicken Sie neben dem Feld Gebietsschema auf den Pfeil-nach-unten, und wählen Sie die gewünschte Sprache.

Die Einstellung legt fest, wie Zahlen, Uhrzeiten und Datumsangaben angezeigt werden. Sie können jede Sprache wählen, die von Ihrem Cisco CRA-System unterstützt wird.

Schritt 4   Klicken Sie auf Standard festlegen.

Das Dialogfeld Gebietsschema wählen wird angezeigt.

Schritt 5   Klicken Sie auf den Pfeil der Dropdown-Liste und wählen Sie eine Sprache aus.

Diese Einstellungen legt die Sprache für die Fenster, Menüs und Felder fest. Wählen Sie die Sprache, die Sie in Schritt 3 gewählt haben.

Schritt 6   Klicken Sie im Dialogfeld Gebietsschema wählen auf OK.

Schritt 7   Klicken Sie im Dialogfeld Ländereinstellungen auf OK.

Schritt 8   Folgen Sie bei Bedarf den Eingabeaufforderungen, um die benötigten Dateien zu installieren.

Schritt 9   Klicken Sie auf OK, um den Computer neu zu starten.

Nach dem Neustart ist die neue Sprache aktiv.





Verwandte Themen

Anfordern der Dokumentation

In den folgenden Abschnitten wird erläutert, wie Sie Dokumentationsmaterial von Cisco Systems anfordern können.

Internet

Sie können im Internet unter dem folgenden URL auf die aktuellste Cisco-Dokumentation zugreifen:

http://www.cisco.com

Die übersetzte Dokumentation steht unter dem folgenden URL zur Verfügung:

http://www.cisco.com/public/countries_languages.shtml

Dokumentations-CD-ROM

Das Cisco-Dokumentationsmaterial und weitere Literatur stehen in einem zum Lieferumfang des Produkts gehörenden Dokumentations-CD-ROM-Paket von Cisco zur Verfügung. Die Dokumentations-CD-ROM wird monatlich aktualisiert und enthält eventuell aktuellere Informationen als die gedruckte Dokumentation. Das CD-ROM-Paket kann als einzelnes Exemplar oder als jährliches Abonnement bezogen werden.

Bestellen der Dokumentation

Die Cisco-Dokumentation wird folgendermaßen zur Verfügung gestellt:

  • Registrierte Benutzer von Cisco.com (Cisco-Direktkunden) können die Cisco-Produktdokumentation im Networking Products MarketPlace bestellen:

http://www.cisco.com/public/ordsum.html

  • Registrierte Benutzer von Cisco.com können die Dokumentations-CD-ROM online im Subscription Store bestellen:

http://www.cisco.com/go/subscription

  • Nicht registrierte Benutzer von Cisco.com können die Dokumentation über einen örtlichen Kundenbeauftragten bestellen oder die Firmenzentrale von Cisco Systems (Kalifornien, USA) unter +1 408 526-7208 bzw. die gebührenfreie Nummer (nur in den USA und Kanada) +1 800 553-NETS (6387) anrufen.

Feedback zur Dokumentation

Über Cisco.com können Sie Kommentare elektronisch übermitteln. Klicken Sie unten auf der Startseite für die Cisco-Dokumentation im Bereich Leave Feedback (Feedback hinterlassen) auf die Option Fax oder Email.

Sie können Ihre Kommentare per E-Mail an bug-doc@cisco.com senden.

Wenn Sie Ihre Kommentare per Post senden möchten, können Sie die Antwortkarte hinter dem Deckblatt verwenden oder an die folgende Adresse schreiben:

Cisco Systems
Attn: Document Resource Connection
170 West Tasman Drive
San Jose, CA 95134-9883, USA

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare.

Anfordern technischer Unterstützung

Als Ausgangspunkt für jegliche technische Unterstützung bietet Cisco die Website Cisco.com an. Kunden und Partner können die Online-Dokumentation, Tipps zur Fehlersuche und Beispielkonfigurationen aus Online-Tools von der Cisco Technical Assistance Center (TAC)-Website abrufen. Registrierte Benutzer von Cisco.com können auf alle technischen Unterstützungsressourcen in der Cisco TAC-Website zugreifen.

Cisco.com

Cisco.com bildet die Grundlage mehrerer interaktiver, vernetzter Dienste, die überall und jederzeit einen unmittelbaren, offenen Zugriff auf Informationen, Netzwerklösungen, Dienstleistungen, Programme und Ressourcen von Cisco ermöglichen.

Bei Cisco.com handelt es sich um eine hochintegrierte Internetanwendung und ein leistungsfähiges, bedienfreundliches Tool mit einer Vielzahl von Funktionen und Diensten zur Unterstützung bei folgenden Aufgaben:

  • Rationalisierung von Geschäftsprozessen und Steigerung der Produktivität
  • Lösen von technischen Problemen mit Hilfe des Online-Supports
  • Herunterladen und Testen von Softwarepaketen
  • Bestellen von Lernmaterial und Produkten von Cisco
  • Registrierung für Programme für die Online-Bewertung von Fähigkeiten, Schulung und Zertifizierung

Sie können sich bei Cisco.com registrieren, um angepasste Informationen und Dienstleistungen zu erhalten. Sie erreichen Cisco.com unter dem folgenden URL:

http://www.cisco.com

Technical Assistance Center

Das Cisco Technical Assistance Center (TAC) steht allen Kunden zur Verfügung, die technische Unterstützung für Produkte, Technologien oder Lösungen von Cisco benötigen. Über das Cisco TAC sind zwei Arten von Unterstützung verfügbar: die Cisco TAC-Website und das Cisco TAC Escalation Center.

Anfragen an das Cisco TAC werden anhand der Dringlichkeit des Problems in Kategorien unterteilt:

  • Prioritätsstufe 4 (P4): Sie benötigen Informationen oder Unterstützung zu den Funktionen eines Cisco-Produkts, zur Installation eines Produkts oder zur grundlegenden Konfiguration eines Produkts.
  • Prioritätsstufe 3 (P3): Die Netzwerkleistung ist vermindert. Die Netzwerkfunktionalität ist merklich beeinträchtigt. Die meisten Geschäftsvorgänge können aber weiterhin erledigt werden.
  • Prioritätsstufe 2 (P2): Das Produktionsnetzwerk ist erheblich beeinträchtigt, so dass Auswirkungen auf wesentliche Aspekte des Geschäftsbetriebs bestehen. Es gibt keine Möglichkeit, das Problem zu umgehen.
  • Prioritätsstufe 1 (P1): Das Produktionsnetzwerk ist ausgefallen. Es kommt zu erheblichen Auswirkungen auf den Geschäftsbetrieb, wenn die Funktionsfähigkeit nicht schnell wiederhergestellt wird. Es gibt keine Möglichkeit, das Problem zu umgehen.

Welche Cisco TAC-Ressource Sie auswählen, hängt von der Priorität des Problems und ggf. den Bedingungen der Serviceverträge ab.

Cisco TAC-Website

In der Cisco TAC-Website können Sie Probleme der Stufen P3 und P4 selbst lösen und so Kosten und Zeit sparen. Die Website bietet rund um die Uhr Zugriff auf Online-Tools, Wissensdatenbanken und Software. Sie erreichen die Cisco TAC-Website unter dem folgenden URL:

http://www.cisco.com/tac

Alle Kunden, Partner und Händler mit einem gültigen Cisco-Servicevertrag haben vollständigen Zugriff auf die technischen Unterstützungsressourcen in der Cisco TAC-Website. Für die Cisco TAC-Website ist eine Anmelde-ID und ein Kennwort für Cisco.com erforderlich. Wenn Sie einen gültigen Servicevertrag, aber keine Anmelde-ID oder kein Kennwort besitzen, können Sie sich unter dem folgenden URL registrieren:

http://www.cisco.com/register/

Wenn sich die technischen Probleme nicht mit Hilfe der Cisco TAC-Website lösen lassen, können Sie als registrierter Benutzer von Cisco.com mit dem TAC Case Open-Tool unter dem folgenden URL einen Problemfall online anlegen:

http://www.cisco.com/tac/caseopen

Wenn Sie über einen Internetzugang verfügen, wird empfohlen, P3- und P4-Problemfälle über die Cisco TAC-Website anzulegen.

Cisco TAC Escalation Center

Das Cisco TAC Escalation Center behandelt Probleme mit den Prioritätsstufen 1 und 2. Diese Klassifizierung wird zugewiesen, wenn sich eine schwerwiegende Netzwerkbeeinträchtigung erheblich auf den Geschäftsbetrieb auswirkt. Wenn Sie sich mit einem P1- oder P2-Problem an das TAC Escalation Center wenden, legt ein Cisco TAC-Techniker automatisch einen Problemfall an.

Ein Verzeichnis der gebührenfreien Cisco TAC-Telefonnummern für Ihr Land finden Sie unter dem folgenden URL:

http://www.cisco.com/warp/public/687/Directory/DirTAC.shtml

Überprüfen Sie vor dem Anruf mit Ihrem Netzwerkbetreiber die Stufe der Cisco-Unterstützungsdienstleistungen, zu der Ihre Firma berechtigt ist, z.B. SMARTnet, SMARTnet Onsite oder Network Supported Accounts (NSA). Halten Sie darüber hinaus die Nummer Ihres Servicevertrags und die Seriennummer des Produkts bereit.