Haben Sie bereits einen Account?

  •   Personalisierte Inhalte
  •   Ihre Produkte und Ihr Support

Benötigen Sie einen Account?

Einen Account erstellen

Universität St. Gallen steigert Energieeffizienz mit Cisco Technologie

Cisco Technologie ermöglicht transparentes Energiemanagement an der Universität St. Gallen

Die Lösung steigert die Effizienz des campusweiten Energieverbauchs und senkt die Kosten

Umfassendes Hardware-Ressourcen-Management öffnet den Weg Richtung Internet of Things (IoT)

WALLISELLEN, SCHWEIZ--(Marketwired - May 23, 2016) - Die Universität St. Gallen leistet einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz dank Cisco Technologie. Um den Energieverbrauch auf dem Campus zu senken, den CO2-Ausstoss zu minimieren und die Kosteneinsparungen zu maximieren, setzt die Hochschule auf die Cisco Energy Management (CEM) Suite. Diese gibt den Mitarbeitenden der Universität die Möglichkeit, den Energieverbrauch in allen 42 Instituten und 30 Gebäuden im gesamten Stadtgebiet St. Gallen über ein einheitliches Netzwerk zu überwachen, zu steuern und zu reduzieren. «Es ist als hätte sich ein Nebel aufgelöst. Wir können jedes einzelne Gerät verfolgen und genau nachvollziehen, wie es unseren Energieverbrauch zu verschiedenen Tageszeiten beeinflusst», freut sich Dr. Kurt Städler, Leiter der IT-Infrastruktur an der Universität St. Gallen.

Übergreifende Vernetzung für die Energiegestaltung der Zukunft

Das System der Cisco Energy Management Suite vernetzt nicht nur Cisco Produkte miteinander, sondern ermöglicht die Verbindung unterschiedlicher Geräte von verschiedenen Herstellern. Im Falle der Universität St. Gallen werden 6'400 Geräte von 15 Anbietern in das System eingebunden. Dabei handelt es sich neben PC-Monitoren, physischen wie virtuellen Servern oder Druckern auch um IP-Telefone, Wireless-Access-Points, Netzwerk-Router und -Switches sowie Storage-Systeme. Bisher verborgene Komponente der Campusinfrastruktur werden mit der CEM Suite ebenfalls sichtbar. «Durch diese Vernetzung liefern wir der Universität St. Gallen wichtige Informationen, die für die Entwicklung einer zukunftsorientierten Energiegestaltung erforderlich sind.», erklärt Pascal Tscharner, Manager Systems Engineering bei Cisco Schweiz.

Energiebezogene Systeme und Anlagen im Überblick 

Anstelle einer Energieüberwachung in isolierten Systemen liefert die Cisco-Lösung ein konsolidiertes Management des gesamten Energieverbrauchs auf dem Campus. Die Universität St. Gallen wird in Zukunft nur dort Energie verbrauchen, wo tatsächlich Bedarf besteht. Denn das CEM ermöglicht es zum Beispiel Geräte, die nicht genutzt werden, mittels der zentralen Steuerung herunterzufahren. So kann die Universität nicht nur ihre Nachhaltigkeitsrichtlinien für Energieeffizienz einhalten, sondern gleichzeitig auch Kosten senken.

Umfassendes Ressourcen-Management

Da sämtliche Hardware-Geräte der Universität in die Cisco Energy Management Suite eingebunden sind, bietet das neue System einen wertvollen Überblick über die gesamte Hardware-Infrastruktur. Dies ermöglicht ein umfassendes Ressourcen-Management. Hardwarekäufe können besser geplant und Entscheidungen zum Hardwarelebenszyklus anhand realistischer Daten getroffen werden. Zusätzlich wird die Plattform es der Universität St. Gallen ermöglichen, in Zukunft das IoT mit neuen vernetzten Geräten zu unterstützen.

Weiterführende Informationen zur Anwendung der Cisco Energy Management Suite an der Universität St. Gallen finden Sie hier: 
http://www.cisco.com/c/dam/global/de_ch/assets/pdfs/de_university_st_gallen_energywise.pdf.


Über Cisco: 
Cisco (NASDAQ: CSCO) ist der weltweit führende Technologie-Anbieter, der das Internet seit 1984 zum Laufen bringt. Unsere Mitarbeitenden, Produkte und Partner helfen, die Welt zu vernetzen und die Möglichkeiten der Digitalisierung schon heute zu nutzen. Erfahren Sie mehr unter http://thenetwork.cisco.com/ und folgen Sie uns auf Twitter unter @Cisco.

Aktuelle Nachrichten finden Sie unter:

http://www.cisco.com/web/DE/presse/index.html
http://gblogs.cisco.com/de/
https://www.facebook.com/CiscoSwitzerland 
http://twitter.com/cisco_ch 
http://www.youtube.com/ciscoswitzerland

Cisco, Cisco Systems und das Cisco Systems-Logo sind eingetragene Marken oder Kennzeichen von Cisco Systems, Inc. und/oder deren verbundenen Unternehmen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument enthaltenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Wortes «Partner» bedeutet nicht, dass eine Partnerschaft oder Gesellschaft zwischen Cisco und dem jeweils anderen Unternehmen besteht. Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von Cisco.

Sitz der Cisco Systems (Switzerland) GmbH: Richtistrasse 7, 8304 Wallisellen; Geschäftsführer: Christian Martin

Medienkontakt: 

Prime, Ilona Fäh
Staffelstrasse 12
8045 Zürich
Telefon +41 44 287 36 38
Telefax +41 44 287 36 99

Mail cisco@prime.ch
http://www.prime.ch/
http://www.cisco.ch/