Cisco Open Network Environment

Das Cisco Open Network Environment ist ein innovatives, anpassbares Framework, mit dem das Potenzial intelligenter Netzwerke um ein Vielfaches gesteigert werden kann. Es bietet eine umfangreiche Auswahl an Protokollen, Branchenstandards und auf Anwendungsfällen basierende Bereitstellungsmodelle, mit denen die Flexibilität der Infrastruktur gesteigert, Betriebsabläufe vereinfacht, die Anwendungstransparenz gesteigert und die Anwendungsausrichtung des Netzwerks optimiert werden können.

Der Ansatz von Cisco geht über traditionelle Modelle für Software-defined Networking hinaus:

  • Umfassender, programmgesteuerter Vollduplex-Zugriff auf Geräte und Software von Cisco erlaubt die Nutzung von intelligenten Netzwerkfunktionen.
  • Dank unserer Partnerschaften mit Branchenvertretern, Universitäten und Standardisierungsgremien haben Sie Zugriff auf neueste technologische Innovationen.
  • Konsistente Betriebsabläufe zwischen physischen und virtuellen Umgebungen ermöglichen die Bereitstellung von skalierbaren Multi-Tenant-Cloud-Infrastrukturen.

Das Cisco Open Network Environment wird im Rahmen einer umfangreichen Auswahl an Plattform-APIs, Agenten und Controllern sowie Overlay-Netzwerk-Technologien bereitgestellt. Dadurch erhalten Sie die notwendige Flexibilität, um die Kombination der Technologien auszuwählen, die am besten für Ihre Anforderungen geeignet ist. Diese flexiblen Bereitstellungsoptionen sorgen für Konsistenz sowohl bei physischen als auch virtuellen Umgebungen, bei Hardware- und Software-Technologien sowie bei Netzwerk- und Computing-Ressourcen.

Cisco bringt zur Bereitstellung des Open Network Environment die folgenden Innovationen zum Einsatz:

  • onePK, ein umfassendes Entwicklungs-Kit mit einer reichhaltigen Auswahl an Plattform-APIs für Cisco IOS-, IOS-XR- und NX-OS-Software
  • Controller für Machbarkeitsstudien und SDN/OpenFlow-Agenten zu Entwicklungszwecken
  • Overlay-Netzwerklösungen mit dem Cisco Nexus 1000v für skalierbare Multi-Tenant-Cloud-Bereitstellungen

Das Framework des Open Network Environment-Framework umfasst den gesamten Netzwerk-Stack – vom physischen Transport bis hin zu Automatisierungs- und Orchestrierungsfunktionen – und ermöglicht eine detaillierte Darstellung dieser Elemente.

Dank dieser mehrdimensionalen Darstellung des Netzwerks wird eine deutlich umfangreichere Entwicklungsumgebung geschaffen. Entwickler profitieren zudem von mehr Kontrolle und können differenzierter auf die intelligenten Funktionen des Netzwerks zugreifen. Das Open Network Environment können ermöglicht Entwicklern die Erstellung von mehrdimensionalen, durchgängigen Vollduplex-Feedback-Loops, die die Netzwerkinfrastruktur mit Anwendungen wie Analyse- und Richtlinien-Engines verknüpfen. Das Ergebnis ist eine differenziertere Interaktion zwischen Anwendungen und Infrastruktur.

Das Open Network Environment basiert nicht nur auf Innovationen von Cisco, sondern wird auch durch aktuellen Projekte zur Entwicklung von Branchenstandards erweitert. Cisco ist als Mitglied der Open Networking Foundation aktiv an der Entwicklung von OpenFlow beteiligt und bringt seine Expertise in verschiedene OpenStack-Elemente, z. B. der Quantum Networking API ein. Darüber hinaus kooperiert Cisco im Hinblick auf SDN mit Standardisierungsgermien wie IEEE, IETF und ITU.

Hier erhalten Sie Hilfe

Empfehlen