Have an account?

  •   Personalized content
  •   Your products and support

Need an account?

Create an account

Wird Ihr mittelständisches Unternehmen von diesen 3 IT-Mythen ausgebremst?

Artikel verfasst von Ignacio Castroverde

    Schon an Ihrem ersten Arbeitstag können Sie viel über ein Unternehmen in Erfahrung bringen – und zwar nicht nur, wo Sie den besten Kaffee bekommen.

    Ein Erlebnis, die mir oft in den Sinn kommt, ist die erste Begegnung mit einem neuen IT-System. Traditionell gestaltet sich dieses Erlebnis je nach Grösse Ihres neuen Unternehmens ganz unterschiedlich.

    Bei grossen Unternehmen wird Ihnen möglicherweise einer von Hunderten Standard-PCs zugewiesen – und Sie sehen sich gezwungen, sich mit undurchsichtigen Altsystemen herumzuschlagen, die so alt sind wie das Unternehmen selbst.

    Bei kleineren Unternehmen hingegen führen Neueinsteiger manchmal dazu, dass man sich zum nächsten Computergeschäft begibt, um einen neuen PC oder Laptop (und eine praktische Kopie von Microsoft Office) zu kaufen.

    Die Lücke zwischen der IT in grossen und mittelständischen Unternehmen wird heute dank neuer Technologien und IT-Modelle immer schmaler. Doch ein entscheidender Unterschied besteht weiterhin: die Mentalität.

    Ich bekomme zahlreiche Argumente gegen die Einführung neuer Technologien in mittelständischen Unternehmen zu hören, ob nun die Kosten zu hoch sind oder die Implementierung zu komplex ist.

    Indem sie diese Mythen widerlegen, können mittelständische Unternehmen allerdings die IT-Lücke schliessen, die sie von ihren grösseren Konkurrenten trennt.

    Mythos 1: Neue Technologie ist zu teuer

    Mittelständische Unternehmen nutzen die Ihnen zur Verfügung stehenden digitalen Tools nicht voll aus.

    Eine häufige Überzeugung lautet, dass technologische Innovationen teuer, kompliziert und nur selten nützlich sind.

    Am einfachsten ausgedrückt, kann das Argument lauten: „Warum sollten wir ein hochgezüchtetes CRM-System einführen, wenn wir schon seit Jahren bei unseren Kunden erfolgreich sind?“

    Doch heute gibt es alle möglichen fortschrittlichen Technologien, von Einrichtungen für mobiles Arbeiten über moderne Konnektivität bis hin zu maschinellem Lernen.

    Man verfällt schnell der Annahme, dass diese Art von Technologie mit erheblichen Kosten verbunden ist, sodass mittelständische Unternehmen jahrelang gebunden bleiben und die Agilität einbüssen, die sie benötigen, um grössere Konkurrenten zu übertreffen.

    Doch die Zunahme abonnementbasierter Zahlungsmodelle, nutzungsabhängiger SaaS-Tools und flexibler Finanzierungsoptionen bedeutet, dass innovative Software selbst für die kleinsten Betriebe nicht mehr unerreichbar ist.

    Und mit kostenlosen Testversionen und erweitertem Support gehören starre IT-Investitionen möglicherweise der Vergangenheit an.

    Bei Cisco glauben wir an eine vollständige, unverbindliche Auswahl und lassen auch mittelständische Unternehmen unsere Lösungen vor dem Kauf testen, sodass sie alle unsere Small Business Solutions kostenlos ausprobieren können.

    Und wenn es zum Kauf kommt, bieten wir eine Reihe von Kaufoptionen an, mit denen Budgets optimal genutzt werden können, beispielsweise mit easylease 0%, mit dem Sie die Kosten von Hardware, Software, Services und sogar Fremdgeräten in einem Vertrag über 3 Jahre ohne Zinsen und Vorauszahlungen verteilen können.

    Mythos 2: Komplexe Technologie erfordert einen IT-Anbieter – und dafür sind wir zu klein


    Viele mittelständische Unternehmen haben möglicherweise nie eine externe Organisation mit dem Betrieb ihrer IT beauftragt

    Ein Grund, der zu der Annahme führen kann, dass neue Technologien für grössere Unternehmen vorgesehen sind, ist das Ausmass der ihnen zur Verfügung stehenden IT-Ressourcen – riesige IT-Teams, grosse Budgets und natürlich ihre eigenen IT-Berater, die sie auf dem gesamten Weg begleiten.

    Insbesondere IT-Anbieter werden als grosser geschäftlicher Kostenpunkt betrachtet. Warum sollte man viel Geld in einen Anbieter investieren, wenn man einfach seine eigene Hardware in einem lokalen Geschäft oder online kaufen kann?

    Doch heute bieten einige IT-Partner Services an, die auf Unternehmen jeder Grösse zugeschnitten sind.

    Aber da ständig neue Technologien entwickelt werden, ist ein sehr wichtiger Vorteil dieser Art von IT-Support, dass er die Dinge unabhängig von Ihrer Grösse einfach macht.

    IT-Partner können mittelständischen Unternehmen helfen, mit Innovationen umzugehen und zu bewerten, welche davon an welcher Stelle den grössten Nutzen bringen.

    Auf unserer Webseite erfahren Sie mehr darüber, wie Sie mit einem IT-Partner, der Ihre individuellen Geschäftsanforderungen versteht und das IT-Know-how, die Bereitstellung und das Management Ihrer Lösungen anbietet, die richtige Technologie erwerben können.

    Gleichermassen kann ein externer IT-Support mittelständische Unternehmen vor ihren grössten technologischen Risiken schützen – was uns praktischerweise zu einem der schädlichsten Mythen überhaupt bringt …

    Mythos 3: Mittelständische Unternehmen brauchen keine Cybersicherheitslösungen

    Tatsächlich haben Hacker es speziell auf mittelständische Unternehmen abgesehen, da sie diese als einfaches Ziel betrachten

    Viele mittelständische Unternehmen glauben, dass ihre Grösse sie zu einem weniger attraktiven Ziel für Cyberangriffe macht und sie sich deshalb auf standardmässige Antivirus-Lösungen verlassen können.

    Dies macht sie jedoch nur noch mehr zum Ziel für Cyberkriminelle. Allein die Rufschädigung durch eine Datensicherheitsverletzung kann ein Unternehmen vollständig lahmlegen.

    Bei der Hälfte aller kleinen bis mittelgrossen Unternehmen kam es irgendwann zu einer Sicherheitsverletzung. Laut Federation of Small Businesses erleiden mittelständische Unternehmen täglich knapp 10.000 Cyberangriffe.

    Noch besorgniserregender ist, dass angesichts dessen nur 38 % der kleinen/mittelgrossen Unternehmen über eine aktive Strategie für Cyberrisiken verfügen, wie im Cisco Small & Mighty Cybersecurity Report 2018 festgestellt wird.

    Auch wenn Sie Ihr Unternehmen niemals vollständig vor Angriffen abschirmen können, können Sie mit dem richtigen Gleichgewicht aus Sicherheitslösungen für mittelständische Unternehmen, internen Richtlinien und Mitarbeiterschulungen effektiv mit vielen der Geschäftsrisiken umgehen.

    An dieser Stelle kommen auch die Mythen 2 und 3 zusammen: Der richtige externe Support kann ebenfalls sehr nützlich sein, mit einem IT-Partner, der Sie im Hinblick auf eine umfassende Cybersicherheitsrichtlinie, die für Ihre Grösse geeignet ist, beraten kann.

    Zwischen Fakt und Fiktion

    Technologie ist für mittelständische Unternehmen zugänglicher denn je – mit geringeren finanziellen Hürden, mehr Flexibilität und fachkundigem Support.

    In den richtigen Händen kann IT für gleiche Bedingungen zwischen den grössten und kleinsten Unternehmen sorgen.

    Vergewissern Sie sich also, dass Sie die richtigen digitalen Entscheidungen treffen – und zwar auf Basis von Fakten und nicht Fiktion.

    Wenn Sie Kleinunternehmer sind, würde ich mich freuen, von Ihnen über die verschiedenen IT-Lücken oder -Herausforderungen zu hören, auf die Sie gestossen sind. Hinterlassen Sie einen Kommentar, um ein Gespräch zu beginnen.

     

    Hier erfahren Sie mehr über die Cisco Small Business Solutions, die Ihnen helfen können, Netzwerke aufzubauen, Sicherheit zu gewährleisten und effektivere Zusammenarbeit und Computing zu erzielen.