Server - Unified Computing

Vorteile von Unified Computing

Weniger Wartung, mehr Geschäftspotenzial

Die Komplexität von Datenverarbeitungssystemen in Unternehmen steigt proportional zum Umfang. Dies wiederum führt zu einem höheren Bereitstellungsaufwand und anhaltendem Verwaltungsbedarf.

Aus einer Studie von Forrester aus dem Jahr 2008 geht hervor, dass mehr als 70 Prozent des IT-Budgets für die Wartung und Verwaltung der vorhandenen Infrastruktur aufgewendet werden muss. Das Ergebnis: IT-Abteileungen müssen ständig mehr Ressourcen für die Wartung einer komplexen und unflexiblen Infrastruktur einsetzen, anstatt diese in Initiativen investieren zu können, die eine schnellere und effektivere Reaktion auf Geschäftsanforderungen ermöglichen.

Aus disem Grund sind IT-Abteilungen ständig auf der Suche nach Möglichkeiten, die Gesamtbetriebskosten zu senken und gleichzeitig das geschäftliche Potenzial von IT-Systemen zu steigern. Hier setzt das Cisco Unified Computing System an. Das System sorgt für eine optimale Nutzung von Ressourcen im Rechenzentrum, ermöglicht eine Skalierung der Servicebereitstellung und bietet darüber hinaus den entscheidenden Vorteil, dass die Anzahl der Geräte, die eingerichtet, verwaltet, mit Strom versorgt, gekühlt und verkabelt werden müssen, deutlich reduziert wird.

IT- und Geschäftsanforderungen gleichermaßen erfüllen

Das Cisco Unified Computing System bietet folgende Vorteile:

  • Reduzierung der Gesamtbetriebskosten auf Plattform-, Standort- und Abteilungsebene
  • Steigerung der Produktivität von IT-Mitarbeitern und höhere geschäftliche Flexibilität dank zeitgerechter Bereitstellung von Ressourcen und Mobilität für virtualisierte und nicht virtualisierte Umgebungen
  • Skalierungsmöglichkeiten durch ein Design für bis zu 320 eigenständige Server und Tausende virtuelle Systeme in einer zentralen, hoch verfügbaren Management-Domäne
  • Verwendung von Branchenstandards, die von unserem Partnernetzwerk aus innovativen, bewährten Branchenführern unterstützt werden

Maximale Skalierbarkeit, minimale Komplexität

Das Cisco Unified Computing System zeichnet sich als Rechenzentrumsplattform der nächsten Generation durch folgende Merkmale aus:

  • Datenverarbeitung, Netzwerk, Speicherzugriff und Virtualisierung werden in einem umfassenden Gesamtsystem zusammenfasst.
  • Ein verlustfreies, einheitliches 10-Gigabit-Ethernet-Netzwerk mit niedriger Latenz wird mit x86-Servern der Enterprise-Klasse integriert.

Auf diese Weise können Netzwerke beliebig skaliert werden, ohne dass dabei die Komplexität steigt. Unabhängig davon, ob in einem System ein Server oder aber 320 Server mit Tausenden virtuellen Systemen im Einsatz sind, werden alle Ressourcen unter einer einheitlichen Management-Domäne zusammengefasst, die Folgendes bietet:

  • Reduzierung der Gesamtbetriebskosten auf Plattform-, Standort- und Abteilungsebene
  • Steigerung der Produktivität von IT-Mitarbeitern und der geschäftlichen Flexibilität durch zeitgerechte Bereitstellung und Mobilitätsunterstützung

Vereinfachtes Management

Anwendungen und Infrastruktur können über gemeinsame Pools aus Datenverarbeitungs-, Speicher- und Netzwerkressourcen schnell bereitgestellt werden. Dank der einheitlichen, modellbasierten Verwaltung auf Grundlage der innovativen Service-Profile von Cisco wird darüber hinaus eine beschleunigte Implementierung und Skalierung der IT-Infrastruktur ermöglicht.

Branchenweite Anerkennung

Erfahren Sie, wie Analysten das Cisco Unified Computing System beurteilen, und informieren Sie sich über diese preisgekrönte Architektur.

Preise und Auszeichnungen

Analysieren. Auswählen. Umsetzen.

UCS TCO/ROI-Ratgeber
UCS Power Calculator

Cisco UCS untermauert Führungsposition

Die neuen Unified Computing System-Server führen das Feld in neun Kategoren des Performance-Benchmarks an.

Benchmarks anzeigen

Anwenderberichte zu Unified Computing

Zahlreiche Unternehmen setzen das Unified Computing System bereits erfolgreich ein. Hier erfahren Sie mehr dazu.

Anwenderberichte lesen

Hier erhalten Sie Hilfe

Empfehlen