Ihre Punktzahl
0

Digital Readiness:
Wo steht Ihr Unternehmen?

Durch die digitale Transformation werden 40% der Unternehmen in den nächsten fünf Jahren zurückgeworfen oder völlig verdrängt.* Unternehmen, die für den digitalen Wandel bereit sind, werden neue Chancen für sich nutzen können. Schlecht vorbereitete Unternehmen hingegen könnten vom Markt verschwinden. Um nicht unterzugehen, ist es im ersten Schritt wichtig zu wissen, wo Ihr Unternehmen steht.

Machen Sie den Digital Readiness Online-Test und erfahren Sie, wo Ihr Unternehmen im Vergleich zu anderen Organisationen aus den verschiedensten Branchen weltweit steht.

* Cisco/IMD Digital Vortex Research, Juni 2015

Anhand Ihres Digital Readiness Index können Sie erkennen, wie gut sich Ihre IT-Abteilung an Veränderungen anpassen und die neuen Chancen im Zeitalter der Digitalisierung nutzen kann.

In diesem Schnelltest werden die wichtigsten IT-Funktionen Ihres Unternehmens geprüft:
  • Grundlegende Infrastruktur
  • Virtualisierungstechnologie
  • Automatisierung und Orchestrierung
  • Self-Service IT-Funktionen
  • Service-Standardisierung
  • IT-Finanzpraktiken
  • Cloud-Funktionen und -Strategie
  • Applikationen und Rechenzentrumsumgebung
  • Sicherheitsrichtlinien und -praktiken
  • IT-Abläufe und technisches Know-how
Wie funktioniert der Schnelltest?

Im Rahmen des Cisco Digital Readiness Assessments wurden Geschäftspraktiken sowie die Leistungsfähigkeit von 2.040 Unternehmen und deren IT-Abteilungen weltweit evaluiert. Die Ergebnisse wurden nach Ländern und Branchen sortiert.

Wählen Sie Ihr Land aus.
Wählen Sie Ihre Branche aus.

Ihr Digital
Readiness Index

[ 0 /100 ]
Ihr Unternehmen
Branchenhoch
Branchentief

Beschreiben Sie, inwieweit Ihre Organisation Service Level Agreements (SLAs) für die Interaktion mit internen Abteilungen verwendet.

Über eine automatisierte SLA-Berichterstellung erhalten die Entscheidungsträger und IT-Manager des Unternehmens ein Echtzeit-Feedback zur Leistung ihrer IT-Services.

Wie viel Prozent Ihrer IT-Serviceanfragen können Sie mit Ihrem derzeitigen IT-Servicekatalog abdecken?

Ein Servicekatalog bietet Ihnen per Klick anzufordernde Funktionen, die dann entweder manuell oder durch ein automatisiertes System bereitgestellt werden. So werden Zeit und Ressourcen optimiert. Die IT muss hierfür ein standardisiertes Set an Angeboten und Funktionen erstellen.

Welchen Ansatz verfolgt Ihr Unternehmen bei der Migration von Applikationen in eine Cloud-Umgebung (on-premise, off-premise, hybrid)?

Cloud-basierte Applikationen bieten mehr Flexibilität und Mobilität, aber am wichtigsten dabei ist es, den Cloud-Einsatz auf Ihr Unternehmen abzustimmen.

Bitte wählen Sie die Aussage, die am besten den Ansatz Ihres Unternehmens bezüglich IT-Infrastrukturkosten und -Kostendeckung beschreibt.

In den meisten Unternehmen haben entscheidungsbefugte Mitarbeiter und die Geschäftsbereichsleiter einen großen Einfluss auf die IT-Ausgaben.

Welche der nachfolgenden Sicherheitspraktiken existieren bereits in Ihrem Unternehmen?

Alle zutreffenden Antworten auswählen.

Wann wird Ihr Unternehmen dazu in der Lage sein, interne Datenbankressourcen für öffentliche Cloud-basierte Anwendungen zugänglich zu machen?

Workload-Mobilität ermöglicht es der IT, die besten und kostengünstigsten Umgebungen für jede Applikation basierend auf den aktuellen Geschäftsanforderungen Ihres Unternehmens auszuwählen.

Wie lange dauert es im Durchschnitt, neue Anfragen im Rahmen bestehender IT-Services abzuwickeln?

Lange Abwicklungszeiten schaden dem Geschäft. Die Automatisierung ist der Schlüssel für kürzere Vorlaufzeiten und eine schnellere Service-Bereitstellung.

Wie teilt sich die Bearbeitung von Serviceanfragen in Ihrem Unternehmen prozentual auf? (Ihre Antworten müssen insgesamt 100 Prozent ergeben.)

Verwenden Sie zur Eingabe Ihrer Antworten den Schieberegler.

Gesamt 0 Prozent
Zurücksetzen
Das Gesamtergebnis muss 100 Prozent ergeben.

Wie berechnet Ihr Unternehmen den jeweiligen Geschäftseinheiten die Kosten für gemeinsame IT-Infrastruktur und -Services?

Das Wissen darüber, wie IT-Ressourcen verwendet werden, unterstützt Unternehmen bei der Kapazitätsplanung sowie bei wachstums- und innovationsfördernden Investitionen.