Telepresence in der Fertigung

Cisco TelePresence-Lösungen bieten völlig neue Möglichkeiten für Produktionsbetriebe. So können beispielsweise Lieferketten optimiert, Markteinführungszeiten für neue Produkte verkürzt, die Kundenzufriedenheit gesteigert, Umsätze erhöht und kosten reduziert werden. Fertigungsunternehmen müssen heute ständig versuchen, Produktentwicklungen zu beschleunigen, Umsätze zu steigern und zusätzliche Marktanteile zu gewinnen. Dazu sind umfassende Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie in Produktionskapazitäten erforderlich. Eine effekive Kommunikation zwischen global verteilten Entwicklungszentren, Kundenbetreuung, Partnern und Zulieferern ist hierbei entscheidend. Cisco TelePresence-Lösungen sind dank der wegweisenden Möglichkeiten, von Angesicht zu Angesicht miteinander in Verbindung zu treten, ideal für diese Anforderungen geeignet. Unternehmen in der Fertigungsbranche konnten Markteinführungszeiten für neue Produkte und Dienstleistungen durch Einsatz dieser Technologie deutlich verkürzen.

Anwenderbericht: General Electric

Anwenderbericht: General Electric

General Electric, einer der führenden Global Player, sah sich mit der Herausforderung konfrontiert, bei Management-Meetings oder Treffen der Produktentwicklung alle Beteiligten effizient zusammenzubringen. Dann entschied man sich für die Einführung von Cisco TelePresence. Das Ergbebnis: Treffen mit Zulieferern finden jetzt deutlich häufiger statt, die Zusammenarbeit wurde verbessert, da mehr Mitarbeiter effizienter miteinander kommunizieren können und die Kosten für Geschäftsreisen konnten um nicht weniger als 40 Prozent gesenkt werden. General Electric plant zudem, die Technologie auch in der Produktenwicklung einzusetzen, um so seine Position als Innovationsführer weiter auszubauen.

Weitere Anwenderberichte zu Telepresence in der Fertigung

Anwendungsbereiche in der Fertigung:

  • Schulungen – Telepresence bietet umfangreiche Möglichkeiten für die Bereitstellung von Weiterbildungsangeboten wie Produktschulungen für Mitarbeiter, Partner und Kunden.
  • Kundenbetreuung – Mithilfe von Telepresence-Technologien wird echte Kundennähe geschaffen, da Experten unabhängig von deren Standort mit Kunden zusammengebracht werden können - ein entscheidendes Kriterium für die Gewährleistung der Kundenzufriedenheit.
  • Lieferkettenmanagement – Die Anzahl an Zulieferern und ausgegliederten Aufgaben ist im Fertigungsbereich naturgemäß besonders groß. Telepresence ermöglicht nicht nur eine effizientere Verwaltung der Lieferkette, auch die Beziehungen zu den einzelnen Akteuren können gefestigt werden.
  • Projektmanagement, Forschung und Entwicklung – Um kontinuierlich Innovationen hervorzubringen sind Führungskräfte ständig auf der Suche nach neuen Talenten. Das Projektmanagement findet zudem häufig auf globaler Ebene statt und umfasst dabei die Festlegung und Umsetzung von Marketing-Strategien, Produktionsprozesse und die Auswahl von Zulieferern. Mit Telepresence werden diese Funktionsbereiche unabhängig vom Standort transparent und übergreifend integriert und die Zusammenarbeit so deutlich vereinfacht.
  • Qualitätsmanagement – Dieser Bereich erfordert eine effiziente Koordination von Produktionsstätten sowie von zahlreichen Zulieferern. Gleichzeitig muss sichergestellt werden, dass Probleme rasch gelöst werden und im Wettbewerbsvergleich eine höhere Kundenzufriedenheit erzielt wird. Telepresence ermöglicht eine schnellere Entscheidungsfindung, Fachwissen kann weltweit verfügbar gemacht und Mitarbeiter und Geschäftseinheiten näher zusammengebracht werden.