Cisco TechTalk

Registrierung

Diese Fachveranstaltungen richtet sich an Technische Mitarbeiter und Entscheider.

  • Datum: 23. – 31.
    Mai 2017
  • Dauer: halber oder
    ganzer Tag
  • Veranstaltungsort: Wallisellen und Rolle
  • Teilnahme: Persönlich
  • Kosten: Kostenlos

Willkommen

Die TechTalks sind kostenlose Fachveranstaltungen von Cisco IT-Spezialisten für IT-Spezialisten. Sie präsentieren jeweils die neuesten technologischen Innovationen und Lösungsansätze zu unterschiedlichen IT-Themen. Die TechTalks richten sich an technische Mitarbeiter und Entscheidungsträger und bieten Ihnen ausserdem die Möglichkeit, sich persönlich mit unseren Experten und den anwesenden Teilnehmern der Schweizer IT Community auszutauschen.

An unserem nächsten TechTalk befassen wir uns mit den Themen:

Cisco Enterprise-Networks-Lösungen, Security-Innovationen, Data Center und Collaboration Lösungen


Mit der unaufhaltsam fortschreitenden Digitalisierung wachsen auch die Ansprüche, die Schweizer Unternehmen an ihre Arbeitsprozesse, ihre Netzwerke und deren Sicherheit stellen. Ob einfache oder sehr anspruchsvolle Netzwerkumgebungen mit hoher Bandbreite, vielen Geräten und einer grossen Benutzerdichte – Cisco wird den jeweiligen Anforderungen gerecht.

Erfahren Sie am Vormittag mehr über die Realtime Visibility im Netzwerk, über die Cisco Security from Core to Cloud, über die neuesten Entwicklungen von DevOps im Hybrid-Cloud-Umfeld sowie die digitale Transformation von Unternehmen durch Collaboration-Tools.

Am Nachmittag finden pro Architektur individuelle Sessions statt, in welchen wir vertieft auf Lösungen und Produktneuheiten eingehen werden. Erhalten Sie Einblicke in die neuesten Entwicklungen im Bereich "Enterprise-Networks". Hier erhalten Sie einen Einblick inklusive Demos in Netzwerk-Automatisierung, Netzwerk-Segmentierung und Hardware. Im Bereich «Security» geht es unter anderem um die neuesten Funktionen und Plattformen der Firepower-Reihe, sowie um Cognitive Threat Analytics (CTA) oder Cisco Email Security, eine der wichtigsten Komponenten, wenn es um den Schutz Ihres Unternehmens in Bezug auf Ransomware geht. Auch die neuesten Entwicklungen und Lösungen aus dem Bereich «Collaboration», inklusive die fabrikneuen Spark Boards und Spark Room Kits, sind Themen dieses Tech Talks. Die Breakout-Session im Bereich Data Center fokussiert sich unter anderem auf den ASAP Datacenter Architekturansatz. ASAP steht für Analyze, Simplify, Automate, Protect und ermöglicht Unternehmen die Modernisierung ihrer Rechenzentren und IT-Infrastrukturen mit einer hybriden IT-Lösung, die Anwendungs-Performance optimiert, Risiken reduziert und Betriebsagilität erhöht. Cisco HyperFlex, unsere "Datacenter-in-a-Box"-Lösung, sowie Cisco Application Centric Infrastructure um Abläufe im Data Center zu automatisieren und zu vereinfachen, ist Teil des Architekturansatzes und wird im Detail vorgestellt. Bitte beachten Sie dazu die detaillierte Agenda.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Gerne können Sie die TechTalks wahlweise während des Vormittags, Nachmittags oder des gesamten Tages besuchen. Die Teilnahme ist wie immer kostenlos.


Agenda :


08:30 – 09:00 Registrierung & Empfang des Tech Talks am Vormittag
09:00 – 09:15 Begrüssung & Agenda
09:15 – 09:45 Cisco Enterprise Networks: Realtime Visibility im Netzwerk
Vor einem Jahr hat Cisco die Digital Network Architecture vorgestellt und dabei verschiedene neue Produkte und Konzepte eingeführt. Als nächster Schritt in der Architektur kommt jetzt "Netzwerk Analytics" dazu. Wir möchten Ihnen aufzeigen, was Analytics für den Betrieb eines Netzwerkes auch im Zusammenhang mit IoT bedeutet und wie Sie von der neuen Funktion im ganzen Netzwerk End-to-End profitieren können.
09:45 – 10:15 Cisco Security from Core to Cloud
Geschäftskontinuität fordert uns Risiken zu minimieren, Sichtbarkeit von Anomalien und Schutz von Daten im Rechenzentrum und in der Cloud zu erhöhen. Schritthalten mit der wachsenden Angriffsfläche und der flexiblen Entwicklung und Verbreitung von Advanced Malware ist nur möglich, wenn die konsolidierte Security Intelligenz der Cisco TALOS einer integrierten Sicherheitsarchitektur vom Core bis in die Cloud zur Verfügung steht. Diese Präsentation erklärt das aktuelle Cyber Security-Umfeld und den Sicherheitsarchitektur-Ansatz einschliesslich der Endpunkte, um gegen aktuelle und zukünftige Angriffe und die Kontrolle von Anwendungen vor Ort und in der Cloud vorbereitet zu sein.
10:15 – 10:45 Kaffeepause
10:45 – 11:15 Data Center: DevOps in der Hybrid-Cloud-Umgebung
„Continuous Integration“ und „Continuous Deployment“ sind zwei Schlüsselkonzepte in einer modernen Applikationswelt. Eine Applikation, die sich in einer ständigen Entwicklung befindet, wird mehrmals pro Tag, oder pro Woche pro Monat aktualisiert und in kürzester Zeit innerhalb der Infrastruktur skalierbar bleiben sowohl mit kleinen als auch mit grossen Herausforderungen. Beim Aufbau einer „Infrastruktur-Agnostic-Orchestration“, die in einer CI / CD-Umgebung genutzt werden kann, gibt es einen interessanten Anwendungsfall, den wir Ihnen gerne mittels live Demo zeigen. Sie werden erkennen, dass es zwingend notwendig ist, Automatisierung in das Rechenzentrum zu bringen.
11:15 – 11:45 Cisco Collaboration – Bereit für die heutige und künftige Kommunikation im Unternehmen
Die Digitalisierung und der unbeschränkte Zugang zu digitalen Technologien im Internet haben Unternehmen und deren Umfeld tiefgreifend verändert. Dieser Umbruch bringt einen stetigen Wandel der Arbeitswelt mit sich, was vor allem mit Unified Communications und dem Internet der Dinge sichtbar wird.
Wir zeigen Ihnen die neuen Möglichkeiten und Lösungen für On-Premise- und Cloud-Installationen sowohl im Bereich Infrastruktur und Lizenzierung, als auch bei Hard- und Software-Endpunkten. Anhand eines konkreten Beispiels mit Cisco Spark und seinen vielfältigen Schnittstellen, wird Ihnen die Leistungsfähigkeit einer solch modernen Kommunikationslösung zur Integration in Unternehmensprozesse aufgezeigt.
11:45 – 12:00 Summary & Wrap Up des Tech Talks am Vormittag
12:00 – 13:00 Mittagspause & Lunch


Breakout «Enterprise-Networks»
Neuerungen rund um das Enterprise-Netzwerk

13:00 – 14:45 Breakout Teil 1
Cisco Digital Network Architecture: Automation

Mit APIC-EM bieten wir neue Möglichkeiten, ihr Netzwerk in Echtzeit zu überwachen und dadurch über die offenen Schnittstellen automatisch in die Konfiguration Veränderungen zu nehmen. Wir erklären die neuesten Funktionen die mit APIC-EM und den Applikationen möglich sind und wie damit das Netzwerk auf neue dynamische Wege geführt werden kann.

Cisco Router – Aufzucht & Pflege
Die aktuelle Cisco Architektur DNA und Themen wie Automatisierung sowie Digitalisierung ermöglichen neue IT-Konzepte. Deren Umsetzungen bedingt eine aktuelle Hardware, die performant und agil genug ist, um die Bedürfnisse von heute und morgen zu bewältigen. Wir zeigen Ihnen, welche Plattformen aus der ISR-und ASR-Familie wo eingesetzt werden können und wie sich alternative Konzepte wie MacSec (IEEE 802.1AE) auch im WAN neben den bekannten IPSec Variationen einsetzen lassen.
14:45 – 15:00 Pause
15:00 – 16:30 Breakout Teil 2
Campus Design

Die Cisco Campus Fabric hilft Ihnen die Segmentierung im Netzwerk zu vereinfachen und eine Mobilität der Benutzer zu unterstützen, die unabhängig zum Netzwerkzugang sicherstellt, dass die Zugangsfunktionen und Sicherheitseinstellungen immer gleich bleiben. Was sind die neuesten Entwicklungen im Switching Umfeld und was empfehlen wir heute für Ihr Netzwerk? Catalyst 2k, 3k, 4k. 6k, Nexus, IOS-XE 3.x oder 16.x? Was brauche ich wann? Alternativ: Wir erklären Ihnen, was wo am besten eingesetzt lassen.

WLAN AP, WLC Status und Best Practice
Im letzten Jahr hat Cisco das komplette Access Point Portfolio mit 802.11ac Wave 2 Produkten überarbeitet. Wie sind die Erfahrungen mit den neuen Access Points und was sind die Empfehlungen für die Planung, Installation und Best Practices für den Betrieb? Wir zeigen Ihnen, wie Cisco an der Cisco Live in Berlin das WLAN Netzwerk geplant hat und wie wir es betrieben haben.
16:30 – 16:45 Wrap-up & Key Takeaways Nachmittag TechTalk


Breakout «Security»
Stop Data Exfiltration! - Stop Ransomware!

13:00 – 14:45 Breakout Teil 2
Neue Security Automatisierung und Endpunkt-Informationen werden mit der Identity Services Engine (ISE) 2.2 ermöglicht und mit Beispielen erklärt. Auch die erweiterten Funktionen von Firepower Threat Defense und zusätzliche Plattformen  für NGWF und NGIPS werden vorgestellt und mit einer Demonstration des Firepower Management Centers ergänzt.
Als Einführung für den zweiten Teil wird die Wirkung von Advanced Malware Protection (AMP) im Netz, in den Security Gateways und auf den Endpunkten präsentiert.
14:45 – 15:00 Pause
15:00 – 16:30 Breakout Teil 2
Wir starten mit einer Demonstration von „AMP for Endpoints“ und zeigen den zusätzlichen Schutz mit „Cognitive Threat Analytics (CTA)“.
Wir diskutieren Vorteile von Cisco Email Security mit der neuen Office 365 Integration und stellen die Cloud Security Lösungen mit dem umfassenden Schutz des „Secure Internet Gateway (SIG)“ vor. Abgerundet wird diese Session mit einer Live-Demonstration von Umbrella, Investigate und CloudLock.
16:30 – 16:45 Wrap-up & Key Takeaways Nachmittag TechTalk


Breakout «Data Center»
"IT Transformation mit einem Cisco Data Center"

13:00 – 14:45 Breakout Teil 1
Mit Cisco Application Centric Infrastructure (ACI) zum Software definierten Rechenzentrum

Verteilen von Workloads, hohe Skalierbarkeit, zentrales Management und das «Sichtbarmachen von Verkehrsbeziehungen» im Netzwerk sind Basisbausteine der ASAP Data Center Architektur.

Wir fokussieren uns auf neue Funktion von ACI im Bereich von optimalem Paket Forwarding, Einbindung von externen L4-L7 Diensten wie Firewalls und Loadbalancer mittels Policy Based Redirect und einem Ausblick auf die nächste Version.

Kombinieren Sie ACI und UCS Director - Der "One Stop Shop" für IaaS Projekte (Teil 1)
Mit der Kombination von ACI und dem UCS Director können Abläufe automatisiert, die Komplexität verringert und Ressourcen im Rechenzentrum gezielter eingesetzt werden. Wir zeigen Ihnen einen umfassenden Automation Layer für die Bereitstellung von Netzwerkressourcen und wie die Service-Bereitstellung beschleunigt werden kann. Weiter zeigen wir, wie mit UCS Director eine «Infrastructure as a Service»-Lösung - inklusive Dashboard, Selbstbedienungskatalog und Workflows - für die Bereitstellung von Infrastrukturen realisiert werden kann.
14:45 – 15:00 Pause
15:00 – 16:30 Breakout Teil 2
Cisco HyperFlex - das "Datacenter-in-a-Box"
Datacenter-in-a-Box: Mit Cisco HyperFlex und Application Centric Infrastucture (ACI) zu einem vorkonfigurierten “Power Cluster”, der in weniger als einer Stunde einsatzbereit ist. Die Ressourcen im Rechenzentrum werden selbständig skaliert und die Plattform ist bereit für jegliche Ansprüche Ihrer Applikationsressourcen.
Wir geben ein Überblick über HyperFlex mit einigen technischen Deep Dives der neuen Funktionalitäten, die seit Version 2.0 verfügbar sind. Die Integration mit dem UCS Director wird mit Demos und Use Cases für den täglichen Gebrauch in einem modernen Rechenzentrum gezeigt.
16:30 – 16:45 Wrap-up & Key Takeaways Nachmittag TechTalk


Breakout «Collaboration»
"Neuerungen rund um Cisco Collaboration"

13:00 – 14:45 Breakout Teil 1
Erleben Sie mit uns, wie die neuen Spark Boards und Room Kits Ihre Meetingräume in intuitive und attraktive 5-Sterne-Umgebungen verwandeln. Ausserdem ist die Spark Messaging Plattform nicht nur einfach zu benutzen, super sicher und überall auf der Welt verfügbar, sondern bietet mit seinen offenen Schnittstellen (APIs) auch nahezu unbegrenzte Möglichkeiten, die Spark-Umgebung mit eigenen Funktionen beliebig zu erweitern.
Entdecken Sie anhand eines Beispiels aus dem Arbeitsalltag die interessanten Möglichkeiten eines BOTs ("Messaging-Roboter") und wie man auf der Spark Plattform mit diesen automatischen Hilfsarbeitern Herausforderungen im täglichen Geschäft elegant lösen kann.
Des weiteren werfen wir einen Blick hinter die Kulissen der Spark Plattform und gehen auf Neuerungen im Bereich Media-Server (Audio-/Video-Konferenzen) und Key-Management-Server (Höchstmögliche Sicherheit) ein.
14:45 – 15:00 Pause
15:00 – 16:30 Breakout Teil 2
Die vernetzte Zusammenarbeit stellt auch immer neue Anforderungen an die verfügbaren Kommunikations-Werkzeuge und deren Lizenzierung. Wir stellen mit Cisco Spark Flex Plan und dem Collaboration ELA zwei innovative Lizenzmodelle vor, die dafür sorgen, dass dem Einsatz von zukunftsträchtigen Kommunikations-Technologien nichts mehr im Wege steht.
Werfen Sie ausserdem einen Blick auf die vielen aktuellen Neuerungen und sogar die Roadmap unserer preisgekrönten Online-Meeting-Platform Webex.
16:30 – 16:45 Wrap-up & Key Takeaways Nachmittag TechTalk
▲ Back to Top

Veranstaltungsort

▲ Back to Top

Anmeldung

▲ Back to Top

Language: deutsch  |  français

Share

Veranstaltungsdaten:

Wallisellen: 23. Mai 2017 (Kunden)
Wallisellen: 24. Mai 2017 (Kunden)
Wallisellen: 30. Mai 2017 (Partner)
Wallisellen: 31. Mai 2017 (Partner)
Rolle: 24. Mai 2017 (Partner)
Rolle: 31. Mai 2017 (Kunden)

Wichtige Event Infos

Industrie:

Allgemein

An wen richten sich die TechTalks:

Technische Mitarbeiter und Entscheider

Technische Tiefe:

2 Medium