Im Durchschnitt kosten Infrastruktur-Ausfälle große Unternehmen 100.000 USD pro Stunde.*

Erfahren Sie, wie Sie Ausfallzeiten minimieren und die Problembehebung automatisieren.

Persönliche Demo anfordern

1: Fehlerbehebung vereinfachen

Stellen Sie sich folgende Frage

Steigen die Kosten und die Arbeitszeit für die Behebung von Netzwerkfehlern ins Unermessliche?

Das sollten Sie berücksichtigen

Sie können die Effizienz steigern und die Kosten für die Netzwerküberwachung und Fehlerbehebung senken, indem Sie die Analyse für alle Netzwerkgeräte zentralisieren.

Vorteile

Entlasten Sie Ihr Team, reagieren Sie schneller auf Unterbrechungen, erhalten Sie Einblicke in vergangene oder aktuelle Ereignisse und verbessern Sie die Problembehebung erheblich.

Schon gewusst?

34 % der Netzwerkmanager verwenden 11 oder mehr Tools für die Netzwerküberwachung und Fehlerbehebung.

Quelle: EMA Research, Digital Enterprises Require a Next-Generation Wireless Platform, 2018.

2: Wireless verbessern

Stellen Sie sich folgende Frage

Ist es schwierig, für eine gleichbleibende Benutzerfreundlichkeit in Ihrem Wireless-Netzwerk zu sorgen?

Das sollten Sie berücksichtigen

Durch eine gesteigerte Transparenz bei Wireless-Channel-Bedingungen, Störungen, Überlastungen und Datendurchsatz können Sie proaktiv Verschlechterungen und Ausfallzeiten verhindern.

Vorteile

Verbessern Sie das mobile Anwendererlebnis und verhindern Sie Wireless-Probleme, bevor sie auftreten.

Schon gewusst?

Die Reaktion auf Vorfälle zählt zu den drei ressourcenintensivsten Aktivitäten.

Quelle: Cisco and McKinsey Automation Research, 2017.

3: WAN analysieren

Stellen Sie sich folgende Frage

Erkennen Sie Netzwerkprobleme, die außerhalb Ihres Unternehmensstandorts auftreten?

Das sollten Sie berücksichtigen

Da es auf unterschiedlichen Netzwerken basiert, die außerhalb der Kontrolle der IT liegen, ist das WAN oft schwer zu überwachen, und Probleme im WAN sind schwer zu lokalisieren.

Vorteile

Mit fortschrittlicher Analytik dehnen Sie die Netzwerk- und Servicetransparenz sowie die Qualitätssicherung auf das gesamte WAN aus.

Schon gewusst?

In 35 % der Ausfälle dauert die Problembehebung 1 bis 12 Stunden.

Quelle: IDC, DevOps and the Cost of Downtime: Fortune 1000 Best Practice Metrics Quantified, Stephen Elliott, 2014.

4: Verfügbarkeit von Anwendungen sichern

Stellen Sie sich folgende Frage

Können Sie die Auswirkungen von Änderungen im Netzwerk in Ihrem Rechenzentrum vorhersagen, bevor Sie sie durchführen?

Das sollten Sie berücksichtigen

Wenn Sie die Qualitätssicherung auf Ihr gesamtes Rechenzentrum ausweiten, können Sie die Auswirkungen von Änderungen am Netzwerk vorhersagen, bevor Sie sie durchführen.

Vorteile

Nehmen Sie zuversichtlich Änderungen vor, und steigern Sie die Änderungsflexibilität bei einem gleichzeitig reduzierten Risiko für Netzwerkausfälle aufgrund von menschlichem Versagen. Überwachen Sie konstant die Anwendungsleistung, um sicherzustellen, dass Geschäftsanforderungen erfüllt werden.

Schon gewusst?

Bei 17 % der Infrastruktur-Ausfälle dauert die Behebung nicht nur einige Stunden, sondern Tage.

Quelle: IDC, DevOps and the Cost of Downtime: Fortune 1000 Best Practice Metrics Quantified, Stephen Elliott, 2014.