Haben Sie bereits einen Account?

  •   Personalisierte Inhalte
  •   Ihre Produkte und Ihr Support

Benötigen Sie einen Account?

Einen Account erstellen

Herausforderungen gemeinsam meistern

Susanne Erdt, Partner Account Managerin

Vor drei Jahren hat Susanne Erdt den Brücken und Wege-Tag mit dem Evangelischer Verein für Jugendsozialarbeit in Frankfurt am Main e.V. ins Leben gerufen. Er will jungen Menschen – vorrangig Geflüchteten – positive Impulse für ihre Zukunft aufzeigen. Die Jugendlichen, die in erster Linie Deutsch lernen möchten und daraufhin ihren Hauptschulabschluss machen wollen, finden hier Gesprächspartner, die ihnen zuhören. Außerdem können sie sich in Kunst- und Musikprojekten ausdrücken und ihre Probleme teilen. Cisco-Mitarbeiter sorgen dafür, dass vor Ort Bewerbungsfotos gemacht werden, unterhalten sich mit den Jugendlichen – und vermitteln Hoffnung.

Mir war es wichtig, auch Projekte in der Frankfurter Innenstadt zu haben. Etwas, das Vorurteile abbaut, dadurch, dass man anderen Menschen zuhört

Claus Schaale, Specialist für Cloud Solutions

Eigentlich hat Claus Schaale als Sales Specialist für Cloud   Solutions im EMEAR-Raum einen Vollzeitjob. Das hält ihn   aber nicht davon ab, sich freiwillig in dreimonatigen Kursen   an der ReDI School in Berlin zu engagieren – wofür er dann   sechs bis acht Stunden die Woche aufbringt. In den Kursen   frischt er die Kenntnisse von Geflüchteten auf, die in ihren   Heimatländern bereits in der IT-Branche tätig waren. Und   er besucht mit ihnen Unternehmen. So erhalten sie nicht   nur neue Fachkenntnisse, sondern können sich auch   Kontakte aufbauen. In den vergangenen drei Jahren hat er so 120 Männer und Frauen ausgebildet und sie unterstützt. Für sein Engagement wurde er von Cisco mit dem Bridge Award ausgezeichnet – als einer von zehn Gewinnern weltweit.

Nach jedem Kurs erhalten mehrere Teilnehmer Angebote von Unternehmen für Praktika, Werkstudententätigkeiten oder Festanstellungen. So schlagen wir die Brücke zwischen den engagierten Menschen, die sich hier etwas aufbauen wollen und Unternehmen, die kompetente Kräfte suchen.

Evelyn Feldhoff, Account Managerin

Evelyn Feldhoff organisiert die Giving Back Days für Berlin und sucht dafür auch immer passende Projekte. Doch auf ihr eigenes Projekt kam sie über die Geschichte einer Freundin. Deren Sohn geht auf eine Schule, die im Rahmen der Digitaloffensive der Bundesrepublik zwei iPad-Koffer finanziert bekommen hat. Allerdings fehlte der Schule fü̈r den Einsatz im Unterricht ein konkretes Konzept. Deshalb wurden die iPads erstmal nicht weiter beachtet. Kinder und auch Lehrer fit für die Digitalisierung zu machen, war natürlich das perfekte Projekt für Cisco.

Zusammen mit dem Verein Start Coding plante sie einen Initial-Workshop für die Lehrer des Gymnasiums. In diesem machten sie die Lehrer mit den iPads und deren Möglichkeiten vertraut. Und sie erkannten Hürden, wie beispielsweise die zu geringe Bandbreite des schuleigenen Internets. Nichtsdestotrotz wurden auch Möglichkeiten erarbeitet, wie die Lehrer bereits jetzt die iPads als Ergänzung für den Unterricht einsetzen können.

Für Evelyn Feldhoff ist der Workshop gelungen. Sie wird dieses Projekt weiterverfolgen und der Schule auch weiterhin helfen, die Schüler auf die Digitalisierung vorzubereiten.