Haben Sie bereits einen Account?

  •   Personalisierte Inhalte
  •   Ihre Produkte und Ihr Support

Benötigen Sie einen Account?

Einen Account erstellen

Was CIOs über 5G und Wi-Fi 6 wissen sollten

5G und die Wi-Fi -Technologie sind in aller Munde. Hier erfahren Sie, wie diese Wireless-Technologien CIOs helfen können, ihre wichtigsten geschäftlichen Ziele zu erreichen.

Um sich im Wettbewerb zu behaupten, müssen Unternehmen schneller und flexibler agieren und technische Einschränkungen überwinden.

Eine dieser Einschränkungen war bisher die Netzwerkinfrastruktur, der es an Geschwindigkeit, Kapazität und Flexibilität mangelte und die daher schnelle Innovationen und Reaktionen in Unternehmen behinderte. Bei Anwendungsbeispielen wie Remote-Arbeit oder datenintensiven Geschäftsanwendungen war das Netzwerk manchmal ein Hindernis für Funktionen wie schnelle Anwendungsreaktionen, nahtlose Videokonferenzen und die Datennutzung unterwegs.

Inzwischen wurde die Netzwerkarchitektur jedoch so weiterentwickelt, dass insbesondere Neuerungen wie die Wireless-Netzwerkstandards 5G und Wi-Fi 6 in absehbarer Zeit Verbesserungen bei Geschwindigkeit, Leistung und Kapazität bewirken werden. Das Netzwerk schränkt dann nicht mehr die Flexibilität ein und hindert Unternehmen nicht mehr am schnellen Handeln.

5G ermöglicht Wireless-Kommunikation und -Netzwerke über große geografische Gebiete hinweg. Die für Unternehmen wichtigsten Merkmale sind hohe Geschwindigkeit, ein hoher Durchsatz und die zu erwartende breite Verfügbarkeit (zumindest in mäßig bis dicht besiedelten Regionen). Die prognostizierte theoretische Höchstgeschwindigkeit von 5G-Wireless bei gemeinsamer Nutzung liegt bei 10 bis 20 Gbit/s. Die Wi-Fi 6-Technologie ist ein neuer Standard, den Unternehmen – und Verbraucher – leicht bereitstellen können. Zu den wichtigsten Eigenschaften zählen ein höherer Durchsatz, eine niedrige Latenz und größere Kapazitäten als bei vorhergehenden Wi-Fi-Generationen sowie Sicherheit, Zuverlässigkeit und verbesserte Funktionen für das Management des Datenverkehrs. Wi-Fi 6 könnte Geschwindigkeiten von knapp 10 Gbit/s erzielen und damit um bis zu 40 % schneller sein als Wi-Fi 5.  

Diese enormen Verbesserungen bei den Netzwerkfunktionen haben das Potenzial, sich in den kommenden fünf Jahren deutlich auf die wichtigsten geschäftlichen Prioritäten von Unternehmen auszuwirken. Hier eine Übersicht über wichtige Geschäftsinitiativen, bei denen 5G und Wi-Fi 6 voraussichtlich Änderungen bewirken werden:

  • Digitale Transformation und Modernisierung von Unternehmen
  • Herausragender Kundenservice
  • Möglichkeit zur Arbeit im Homeoffice
  • Förderung von geschäftlicher Innovation und Produktentwicklung
  • Robuste Kontrollmechanismen, solides Risiko- und Compliance-Management

In diesem Artikel analysieren wir, wie 5G und Wi-Fi 6 wichtige Geschäftsinitiativen vorantreiben werden.

Argumente für 5G und Wi-Fi 6

5G und Wi-Fi 6 werden für Verbesserungen bei Geschwindigkeit und Leistung sorgen. Wi-Fi 6 wird sich schon bald zur vorherrschenden Technologie für großvolumigen Datenverkehr mit niedriger Latenz im Unternehmen entwickeln, da 2019 und 2020 viele entsprechend ausgerüstete Clients und Access Points auf den Markt kommen. Die Einführung von 5G wird länger dauern, weil die Netzbetreiber dafür zunächst in ihr Spektrum, die Kernnetzwerke und andere Komponenten der Netzwerkinfrastruktur investieren müssen. Die großen Anbieter werden Erwartungen zufolge Ende 2019 die ersten Bereitstellungen in ausgewählten Städten einrichten und diese Initiativen dann bis 2021 und darüber hinaus fortführen. Neue, anspruchsvollere Anwendungen werden zuerst im Unternehmen bereitgestellt und können dann die Funktionen von Wi-Fi 6 nutzen. Sobald 5G verfügbar wird, lassen sich diese Anwendungen auch außerhalb der Reichweite des unternehmenseigenen Wi-Fi einsetzen. 5G wird die Wi-Fi 6-Technologie ergänzen. Obwohl beide Standards einen hohen Durchsatz und eine hohe Kapazität bieten, wird Wi-Fi 6 aufgrund der latenzarmen Kommunikation sowie aus Kosten- und Managementgründen vorherrschen.

Fünf Unternehmenssäulen, die die Einführung von 5G und Wi-Fi 6 vorantreiben

1.       Digitale Transformation: Das wichtigste Argument für die Einführung von Wi-Fi 6- und 5G-Netzwerkarchitekturen ist ihre Bedeutung für die digitale Transformation und die Modernisierung von Unternehmen. Eine Studie von Harvard Business Review hat ergeben, dass 87 % der CEOs die Digitalisierung des Unternehmens für wichtig halten und dass 66 % der Befragten eine Änderung ihrer Geschäftsmodelle planen, um die Modernisierung zu ermöglichen. Für diese umfangreichen Optimierungsmaßnahmen ist eine Koordinierung der technischen und geschäftlichen Ressourcen unverzichtbar. Zu den technischen Anforderungen zählen ein hoher Durchsatz sowie zuverlässige, skalierbare Verbindungen und Netzwerke. Genau auf diese Anforderungen sind Wi-Fi 6 und 5G ausgelegt.

2.       Herausragender Kundenservice: Einer der gängigsten Gründe für die digitale Transformation ist der Wunsch nach außergewöhnlichem Kundenservice, der auch digital erfolgt. Anwendungen, die kontinuierlich mit hoher Geschwindigkeit arbeiten und sowohl vor Ort mit Wi-Fi 6 als auch remote per 5G funktionieren, sind einer der Faktoren zur Verbesserung der Qualität im Kundenservice.

3.       Möglichkeit zur Arbeit im Homeoffice und unterwegs: Wireless-Technologien wie 5G und Wi-Fi 6 können die technischen Voraussetzungen für neue Arbeitsweisen schaffen. Durch die digitale Transformation hat sich die Arbeitswelt gewandelt – produktives Arbeiten ist jetzt unabhängig vom Standort und Gerät möglich.

Einer Studie von Gartner zufolge ist es Unternehmen heute wichtig, ihren Mitarbeitern Tools für eine hohe Effektivität und Produktivität an die Hand zu geben. Es ist zu erwarten, dass Unternehmen zunehmend in die Unterstützung gemeinsamer kognitiver Systeme investieren, die Mitarbeiter und Technologie mit Cloud-basierter KI verbinden. Für diese Services ist unter Umständen die Übertragung großer Datenmengen erforderlich. Außerdem müssen die Daten aus dem Internet der Dinge, die von IoT-Geräten aus mobilen und anderen Quellen erfassten werden, analysiert werden. Analysten erhalten dank Verbesserungen bei Netzwerken und Kommunikation umfassenderen und besseren Zugriff auf Datenvisualisierungen, 3D-Renderings und erweiterte Analysen. Auch für diese datenintensiven Prozesse sind die Geschwindigkeit und die Leistung von 5G und Wi-Fi 6 entscheidend. Dies gilt insbesondere dann, wenn die Geräte eine Edge-Computing-Architektur statt einer zentralisierten Cloud- oder Rechenzentrumsarchitektur nutzen.

4.       Neue Geschäftsideen: Der Wunsch, die geschäftliche Innovation voranzutreiben, ist ein weiterer Antriebsfaktor für die Einführung von 5G und Wi-Fi 6. Unter anderem bei Analysen können Unternehmen von Innovationen profitieren. So lassen sich beispielsweise Analyseverfahren durch den Zugriff auf ein Hochgeschwindigkeits-Kommunikationsnetzwerk mit großer Kapazität rationalisieren. Bei einem derzeit gängigen Modell werden Daten en masse geladen und dann in einer separaten Phase gezielt analysiert. Die neuen Netzwerktechnologien ermöglichen eine kontinuierliche Datenerfassung und -analyse. Entwickler können Anwendungen und Services erstellen, die eine effizientere Interaktion mit den Benutzern ermöglichen, weil das Netzwerk datenintensivere Schnittstellen wie 3D-Renderings und bewegte 3D-Objekte unterstützt.

5.       Kontrollmechanismen, Risiken und Compliance: Unternehmen können enorm von einer verbesserten Netzwerkgeschwindigkeit und -leistung profitieren. Allerdings vergrößert sich durch die zunehmende Verbreitung von IoT-Geräten – bis 2020 sollen es 31 Milliarden IoT-Geräte sein – auch die Angriffsfläche für Hacker. 5G und Wi-Fi 6 werden dieses Problem noch verschärfen. Unternehmen müssen Richtlinien festlegen, die in flexiblen, sich ständig verändernden Umgebungen angewendet werden können. In diesem Zuge müssen sie auch Kontrollmechanismen für diese Standards einrichten, damit Sicherheitslücken nicht ausgenutzt werden können.

Auf dem Weg in die Zukunft sehen sich Unternehmen durch neue Arbeitsweisen und neue Methoden zur Servicebereitstellung auch mit neuen Risiken konfrontiert. Dies gilt insbesondere im Bereich der Kontrollmechanismen. Unternehmen müssen die mit komplexeren Technologien einhergehenden Risiken berücksichtigen. Je komplexer das System, umso größer das Potenzial für neue Arten von Fehlern. Außerdem ist das Verhalten komplexer Systeme schwer vorherzusagen. Überwachung ist unverzichtbar, um problematisches Verhalten bei Systemen zu erkennen und auf Vorfälle zu reagieren.

Wenn 5G und Wi-Fi 6 als einheitliche Netzwerkplattform behandelt werden, vereinfacht dies den Einsatz richtlinienbasierter Kontrollen, die für eine hohe Anzahl von Benutzern, Services und Geräten skaliert werden können.

Vorbereitung auf 5G und Wi-Fi 6

Wi-Fi 6 ist bereits jetzt verfügbar. Die Bereitstellung von 5G läuft, aber die Technologie wird wahrscheinlich erst in einigen Jahren allgemein verfügbar sein. Auf kürzere Sicht sollten Sie Wi-Fi 6 nutzen und bereits für 5G planen. Hier einige abschließende Empfehlungen, die Sie bei der Einführung von 5G und Wi-Fi 6 berücksichtigen sollten:

  • Betrachten Sie 5G und Wi-Fi 6 als zweigleisige Strategie (kurzfristig und langfristig) zur Erweiterung der Netzwerkkapazität.
  • Gestalten Sie Ihr Netzwerk so, dass Sie 5G und Wi-Fi 6 wie eine einzige Ressource verwalten können.
  • Entwickeln Sie Anwendungen und Services, die Wi-Fi 6 nutzen. Sobald 5G verfügbar wird, haben Sie bereits Services, mit denen Sie von den entsprechenden Vorteilen profitieren können.
  • Legen Sie Ihr Design auf Kontinuität zwischen Wi-Fi 6 und 5G aus. Die Benutzer sollten nahtlos und unterbrechungsfrei zwischen den Netzwerktechnologien wechseln können.
  • Planen Sie den Einsatz von richtliniengesteuertem Ressourcenmanagement und entsprechenden Sicherheitskontrollen.

Die Bereitstellung dieser neuen zusammengeführten Netzwerkplattform wird einige Zeit dauern. Dennoch sollten Sie möglichst schon jetzt mit der Planung beginnen. Unternehmen, die den Fokus auf Sicherheitsrichtlinien, vereinheitlichte Managementsysteme und die Überwachung dieser Technologien legen, können die Vorteile einer einheitlichen Plattform für 5G und Wi-Fi 6 optimal nutzen.

Dan Sullivan

Dan Sullivan ist als Softwarearchitekt auf Streaming-Analysen, maschinelles Lernen und Cloud Computing spezialisiert. Sullivan ist der Autor von „NoSQL for Mere Mortals“ und hat verschiedene LinkedIn Learning-Kurse zu Datenbanken, Data Science und maschinellem Lernen entwickelt.

Lauren Horwitz ist Managing Editor von Cisco.com, wo sie sich mit dem Markt für IT-Infrastruktur befasst und Content-Strategien entwickelt. Zuvor war Horwitz Senior Executive Editor im Bereich Business Applications and Architecture bei TechTarget, Senior Editor bei der IT-Forschungsgruppe Cutter Consortium und Editor beim American Prospect, einer politischen Fachzeitschrift. Sie erhielt Auszeichnungen von der American Society of Business Publication Editors (ASBPE), einen Best of the Web Award von min sowie den Kimmerling-Preis für die beste Abschlussarbeit für ihre Redaktionsarbeit am Zeitschriftenartikel „The Fluid Jurisprudence of Israel's Emergency Powers“.