Guest

Digital Workforce: Nur 1 von 10 Arbeitskräften mit ausreichend digitaler Kompetenz ausgestattet

MUNCHEN, DEUTSCHLAND--(Marketwired - Jun 15, 2016) - Unternehmen passen ihre Geschäftsabläufe zwar zunehmend an die Digitalisierung an, verlassen sich dabei jedoch oft ausschließlich auf die Einführung neuer IT-Technologien, um Innovationsprozesse voranzutreiben. Das Potenzial des eigenen Personals bei der Digitalisierung mitarbeiterorientierter Prozesse wird meist vernachlässigt. Dies hat die Studie „Workforce Transformation in the Digital Vortex" ergeben, die von der IMD- und Cisco Initiative Global Center for Digital Business Transformation (DBT Center) herausgegeben wurde.

„Mitarbeiter sind der größte Wert eines Unternehmens. Schließlich werden Innovationen in Technologien und Geschäftsmodellen nicht von Algorithmen angetrieben, sondern von Menschen", ergänzt Oliver Tuszik, Vorsitzender der Geschäftsführung, Cisco Deutschland. „Unternehmen müssen sicherstellen, dass Mitarbeiter auch durch neue Kommunikationsformen mit mehr Kompetenzen ausgestattet werden. Nur dann werden sie ihren Anteil zur neuen digitalen Wertschöpfung beitragen können."

Digital Business Agility - Flexibilität durch digitale Mitarbeiter

Nicht nur die voranschreitende digitale Transformation, sondern auch wechselnde Kundenerwartungen fordern Digital Business Agility (DBA). Darunter versteht man die Flexibilität einer Organisation, auf digitale Gefahren und Chancen zu reagieren. Das Personal ist dabei eine kritische Komponente der DBA.

Die aktuelle Umfrage unter 941 Führungskräften hat ergeben, dass weniger als 10 Prozent der Befragten das eigene Personalmanagement in den drei grundlegenden Kompetenzen für DBA als exzellent bewerten. Dabei handelt es sich um

  • Hyperawareness: Mit neuen Technologien und Möglichkeiten ausgestattet, werden einzigartige Mitarbeiter-Insights in neue Geschäftsprozesse integriert.
  • Informed Decision Making: Jeder informierte Mitarbeiter kann zur Stimme des Unternehmens werden - Erfolgreiche Innovationen entstehen durch die Einbindung verschiedener Perspektiven, Skills und Know-how in die Geschäftsprozesse.
  • Fast Execution: Sicherstellen, dass qualifiziertes Personal mit erforderlichen Skills, Erfahrungen und Perspektiven ausgestattet werden um Entscheidungen entsprechend umzusetzen.

DBA kann dabei zum kritischen Faktor werden um die digitale Transformation zu überstehen. So haben Unternehmen, die über die letzten fünf Jahre eine höhere Digital Business Agility im Personal zeigten, eine dreimal bessere finanzielle Entwicklung im Vergleich zu Unternehmen ohne DBA verzeichnet.

So digitalisieren Unternehmen ihr Personal

Wie Unternehmen das Potenzial der digitalen Mitarbeiter nutzen können, um kritische Innovationen voranzutreiben, zeigt die DBT Center-Studie, die Sie hier herunterladen können. Sie stellt die notwendigen Schritte vor, die von Unternehmen in das Personalmanagement übernommen werden müssen, um flexible, innovative und engagierte Mitarbeiter als Wettbewerbsvorteil zu nutzen.

Über Cisco: 

Cisco (NASDAQ: CSCO) ist der weltweit führende Technologie-Anbieter, der das Internet seit 1984 zum Laufen bringt. Unsere Mitarbeiter, Produkte und Partner helfen, die Welt zu vernetzen und die Möglichkeiten der Digitalisierung schon heute zu nutzen. Erfahren Sie mehr unter http://thenetwork.cisco.com und folgen Sie uns auf Twitter unter @Cisco. Aktuelle Informationen zu Cisco finden Sie unter

http://globalnewsroom.cisco.com/de/de
http://gblogs.cisco.com/de 
http://www.facebook.com/CiscoGermany 
https://twitter.com/#!/cisco_germany

Cisco, Cisco Systems und das Cisco Systems-Logo sind eingetragene Marken oder Kennzeichen von Cisco Systems, Inc. und/oder deren verbundenen Unternehmen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument enthaltenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Wortes "Partner" bedeutet nicht, dass eine Partnerschaft oder Gesellschaft zwischen Cisco und dem jeweils anderen Unternehmen besteht. Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von Cisco.

Sitz der Gesellschaft: Am Söldnermoos 17, 85399 Hallbergmoos; Amtsgericht München HRB 102605; WEEE-Reg.-Nr. DE 65286400

Kontakt: 

Cisco Systems GmbH
Lars Gurow
PR Manager Deutschland
Telefon 030-9789-2203
E-Mail lgurow@cisco.com

Fink & Fuchs Public Relations AG
Johanna Fritz
Telefon 0611-74131-949
E-Mail cisco@ffpr.de