Haben Sie bereits einen Account?
  •   Personalisierte Inhalte
  •   Ihre Produkte und Ihr Support

Benötigen Sie einen Account?

Einen Account erstellen

Cisco eröffnet Innovation Center „openBerlin"

BERLIN, DEUTSCHLAND--(Marketwired - Oct 16, 2015) - Cisco (NASDAQ: CSCO)

  • Arbeitsmodell: offen, schnell, gewinnorientiert
  • Fokusbranchen: Fertigung, Logistik und Verkehr
  • Vereint Stärken der deutschen Wirtschaft mit neuem Innovationsansatz

Das Cisco Innovationszentrum „openBerlin" auf dem Schöneberger EUREF-Campus ist ab sofort geöffnet und arbeitsfähig. Im Rahmen einer Eröffnungszeremonie weihte Michael Müller, Regierender Bürgermeister von Berlin, den Standort gestern Abend ein.

Die Cisco Innovation Center entwickeln und demonstrieren digitale Innovationen und Lösungen. Dazu bringen sie Kunden, Branchenpartner, Startups, Anwendungsentwickler, Experten, Behörden und Universitäten zusammen. openBerlin ist eines von neun Cisco Innovation Centern weltweit, die auf unterschiedliche Bereiche spezialisiert sind. Bei openBerlin liegt der Fokus auf Produktion, Logistik und Verkehr. Cisco wird in den kommenden Jahren rund 26 Millionen Euro in den neuen Standort investieren.

„openBerlin ist ein klares Bekenntnis von Cisco zu Deutschland und Berlin", sagte Michael Müller, Regierender Bürgermeister von Berlin. „Die Entscheidung, eine so außergewöhnliche Einrichtung nach Berlin zu bringen, zeigt, dass wir auf einem guten Weg sind, Berlin als führenden Hightech-Standort zu etablieren. openBerlin ist eine Plattform, die die Vielfalt Berlins nutzt und fördert: Menschen aus der ganzen Welt, Start-ups, Unternehmen, Forschung und Wissenschaft können hier zusammenkommen und die Zukunft gestalten."

„openBerlin ist das intelligenteste Gebäude in Berlin, insbesondere wenn es voll mit Menschen ist", sagt Dr. Bernd Heinrichs, Managing Director von openBerlin. „Unser Standort bildet selbst ein Internet of Things (IoT) Vorzeigeprojekt mit mehr als 10.000 Sensoren, die Daten wie Raumtemperatur, Beleuchtung, Stromverbrauch und viele andere sammeln und analysieren - wir haben hier so ziemlich alles vernetzt. Auf der Arbeitsebene verfolgen wir ein gewinnorientiertes Modell, indem wir an Lösungen mit klarem Marktpotential arbeiten. Unser Motto lautet: Komm mit einem Problem zu uns, und sechs Monate später kannst Du mit der Lösung Geld verdienen."

Ein Beispiel für diesen Ansatz bildet die Kooperation mit dem Berliner Unternehmen Azeti Networks. Gemeinsam mit Azeti entwickelten die Teams eine neue Asset Management-Lösung, die verteilte Infrastrukturen - wie zum Beispiel Basisstationen von Mobilfunkbetreibern - über das Internet überwacht und kontrolliert, und brachten sie innerhalb von sechs Monaten auf den Markt.

„Deutschland ist eines der Länder mit dem größten Potential, von IoT zu profitieren, dank der exzellent ausgebildeten Ingenieure, der nachhaltigen Innovationsstärke und der starken globalen Marktposition", sagt Oliver Tuszik, Vice President und Vorsitzender der Geschäftsführung von Cisco Deutschland. „Gleichzeitig steht für die deutsche Industrie beim Thema Digitalisierung viel auf dem Spiel - Innovation ist der Schlüssel, um diese Chance zu nutzen. Wir kopieren hier nicht das Silicon Valley. Unser Ziel ist die Vereinigung der Stärken der deutschen Wirtschaft mit einem neuen Innovationsansatz. openBerlin setzt ein Zeichen für unser Engagement für Deutschland und unsere lokalen Partner, sowohl im privaten als auch öffentlichen Sektor."

Plattform für Technologieideen und offene Innovation

openBerlin ist dabei weder Inkubator noch Company Builder oder klassischer Accelerator. Es funktioniert als offene digitale Plattform, die eine Infrastruktur für Partner bietet. Gleichzeitig ist es dank der globalen Reichweite von Cisco ein Portal für deutsche Unternehmen, die sich stärker internationalisieren wollen.

Bestandteil des Centers ist ein Entwicklungslabor, in dem Branchenlösungen und Lösungen für spezifische Kundenanforderungen entwickelt werden. In der Lab Area entwickeln Cisco-Experten gemeinsam mit Branchenpartnern und Start-ups Pilotprodukte (Proof of Concept) und ergänzen Funktionen zu bestehenden Lösungen mittels Rapid Prototyping. Es gibt einen eigenen IoT-Demonstrationsraum sowie offene Bereiche, in denen Kunden, Start-ups, Communities, Forscher, Unternehmer und Technologieexperten neue Ideen und Technologien entwickeln können.

Anlässlich der Eröffnung von openBerlin gab Cisco Deutschland den Beitritt zum Bundesverband Deutsche Startups bekannt. „Wir freuen uns, dass mit Cisco die Innovationskraft Berlins auch im Bereich IoE gestärkt wird", so Florian Nöll, Vorsitzender des Bundesverbands Deutsche Startups. „Cisco ist ein wichtiger Player im Start-up-Ökosystem. Neben der heutigen Eröffnung des IoE Innovationcenters zeigt die Mitgliedschaft im Start-up-Verband das besondere Engagement dieses Technologieunternehmens für die Start-up-Szene."

Das openBerlin-Team arbeitet bereits mit einem Ökosystem von mehr als 40 lokalen und internationalen Unternehmen und Organisationen zusammen. Gemeinsam mit Bosch und Tech Mahindra hat Cisco ein Testprojekt für vernetzte Industriewerkzeuge durchgeführt. Ziel ist dabei die Entwicklung offener Standards zur einfachen Integration von Werkzeugen in manuelle Produktionsprozesse. Mit Intel arbeitet Cisco daran, die zahlreichen Sensoren im Gebäude sinnvoll zu vernetzen und daraus eine Blaupause für die Gebäudevernetzung zu entwickeln.

Über Cisco: 

Cisco (NASDAQ: CSCO) ist der weltweit führende Technologie-Anbieter, der das Internet seit 1984 zum Laufen bringt. Unsere Mitarbeiter, Produkte und Partner helfen, die Welt zu vernetzen und die Möglichkeiten der Digitalisierung schon heute zu nutzen. Erfahren Sie mehr unter http://thenetwork.cisco.com und folgen Sie uns auf Twitter unter @Cisco. Aktuelle Informationen zu Cisco finden Sie unter

http://globalnewsroom.cisco.com/de/de
http://gblogs.cisco.com/de 
http://www.facebook.com/CiscoGermany 
https://twitter.com/#!/cisco_germany

Cisco, Cisco Systems und das Cisco Systems-Logo sind eingetragene Marken oder Kennzeichen von Cisco Systems, Inc. und/oder deren verbundenen Unternehmen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument enthaltenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Wortes "Partner" bedeutet nicht, dass eine Partnerschaft oder Gesellschaft zwischen Cisco und dem jeweils anderen Unternehmen besteht. Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von Cisco.

Sitz der Gesellschaft: Am Söldnermoos 17, 85399 Hallbergmoos; Amtsgericht München HRB 102605; WEEE-Reg.-Nr. DE 65286400

Kontakt: 

Cisco Systems GmbH
Lars Gurow
PR Manager Deutschland
Telefon 030-9789-2203
E-Mail lgurow@cisco.com

Fink & Fuchs Public Relations AG
Johanna Fritz
Telefon 0611-74131-949
E-Mail cisco@ffpr.de