Guest

Cloud-Studie: Zweite Welle steht bevor

  • Erste Welle: Effizienz und Kostenreduktion
  • Zweite Welle: Treiber von Innovation, Wachstum und Digitalisierung
  • Neue Tools für Kalkulation von Umsatzsteigerung und Kostensenkung durch Cloud-Anwendungen helfen bei der Planung

MUNCHEN, DEUTSCHLAND--(Marketwired - Sep 3, 2015) - Die Cloud steht weltweit vor der zweiten Einführungswelle in Unternehmen, wie eine von Cisco veröffentlichte Studie zeigt. Die Unternehmen fokussieren dabei nicht nur auf Effizienz und Kostenreduktion, sondern sehen die Cloud als Plattform zur Unterstützung von Innovation, Wachstum und digitaler Transformation. Im traditionell Cloud-kritischen Deutschland erwarten immerhin 47 Prozent der Unternehmen signifikante Umsatzsteigerungen durch die Cloud. Gleichzeitig haben 40 Prozent noch gar keine Cloud-Strategie.

Dies sind die Ergebnisse des IDC-InfoBriefs im Auftrag von Cisco mit dem Titel „Besser aufgestellt: Geschäftliche Vorteile durch verstärkte Cloud-Einführung". Der InfoBrief basiert auf einer Marktstudie mit Führungskräften aus 3.643 Unternehmen in 17 Ländern, die für IT-Entscheidungen verantwortlich sind. Für Deutschland wurden die Antworten von 200 Teilnehmern ausgewertet, die Cloud Computing aktiv für verschiedene Workloads nutzen. 65 Prozent davon waren Führungskräfte auf Vorstandsebene, 28 Prozent IT-Leiter und acht Prozent Fachbereichsleiter. Sie repräsentierten alle Unternehmensgrößen.

„In unseren Gesprächen mit Kunden hören wir immer wieder, dass sie vor allem Private und Hybrid Clouds einsetzen möchten, aufgrund der erwarteten höheren Sicherheit, Performance, Kontrolle und dem besseren Datenschutz", sagt Nick Earle, Senior Vice President Global Cloud and Managed Services Sales bei Cisco. „Dies bestätigt die aktuelle Studie, wonach 45 Prozent der deutschen Unternehmen Private Clouds und nur 38 Prozent Public Clouds nutzen oder einführen."

Die Studien-Ergebnisse für Deutschland

Derzeit besitzen in Deutschland aber nur 21 Prozent der Unternehmen eine Cloud-Strategie auf hohem Niveau. Damit liegt Deutschland im Mittelfeld:

  • 34 Prozent: USA
  • 29 Prozent: Lateinamerika
  • 27 Prozent: Großbritannien
  • 22 Prozent: Frankreich
  • 21 Prozent: Deutschland
  • 19 Prozent: Australien 
  • 19 Prozent: Kanada
  • 18 Prozent: Südkorea
  • 17 Prozent: Niederlande
  • 9 Prozent: Japan

Durch die stärkere Cloud-Nutzung erwarten die deutschen Unternehmen vor allem:

  • eine verbesserte Strategie bei der Verteilung des IT-Budgets (51 %)
  • mehr Umsatz (47 %)
  • optimierte Einhaltung von Service Level Agreements (SLAs) (26 %)

In Deutschland verwenden zwei Drittel der Cloud-nutzenden Unternehmen eine Form der Hybrid Cloud. Knapp die Hälfte setzt hier auf Workload-Portabilität zwischen Public und Private Cloud, etwas mehr als die Hälfte auf eine Mischung aus Public Cloud, Private Cloud und dedizierter Infrastruktur. Bei der Hybrid Cloud erwarten Unternehmen vor allem, dass sich die Workloads automatisch zwischen den Providern in Bezug auf Ort, Richtlinien und Governance migrieren lassen (57 %). 46 Prozent haben Sicherheitsbedenken bei der Nutzung von Public Clouds und 31 Prozent nutzen portable Workloads mit automatischem Lastenausgleich zwischen Public und Private Clouds.

In Kombination mit vergangenen weltweiten Studien hat IDC ermittelt, dass jede Cloud-basierte Applikation durchschnittlich zu einem zusätzlichen Umsatz von 1,4 Millionen Euro führt, größtenteils durch verbesserte Innovationen sowie durch das Internet der Dinge. Gleichzeitig führt sie zu Kosteneinsparungen von 1,1 Millionen Euro. Dies liegt an verbesserter Agilität (49 %), höherer Mitarbeiter-Produktivität (28 %), Risikovermeidung (9 %), geringeren Infrastrukturkosten (8 %) und Vorteile durch Open Source (5 %).

Neue Tools von Cisco

Cisco unterstützt seine Kunden bei der Erstellung individueller Reports zur Nutzung dieser Ergebnisse. Dazu stellt das Unternehmen zwei Tools zur Verfügung:

  • Der Cisco Business Cloud Advisor Adoption Report bietet Unternehmen einen kostenlosen Bewertungsbogen mit 10 Fragen, damit sie einen individuellen Vergleichswert nach Branche, Unternehmensgröße und Land erhalten. Das Tool ist ab sofort unter cisco.com/go/bca mit vielen weiteren Hilfsmitteln verfügbar.
  • Mit Cisco Business Cloud Advisor Adoption Tool und Workshop erhalten Unternehmen von Cisco und qualifizierten Channel-Partnern eine tiefergehende Analyse des möglichen Einflusses der Cloud-Nutzung auf ihre IT-Organisation. Die Empfehlungen umfassen händlerunabhängige Richtlinien, wie Unternehmen ihre Cloud-Nutzung über mehrere Domains inklusive der Intercloud weiterentwickeln können.

Den InfoBrief oder ein Whitepaper können Sie unter cisco@ffpr.de anfordern.

Über Cisco: 

Cisco (NASDAQ: CSCO) ist der weltweit führende Technologie-Anbieter, der das Internet seit 1984 zum Laufen bringt. Unsere Mitarbeiter, Produkte und Partner helfen, die Welt zu vernetzen und die Möglichkeiten der Digitalisierung schon heute zu nutzen. Erfahren Sie mehr unter http://thenetwork.cisco.com und folgen Sie uns auf Twitter unter @Cisco. Aktuelle Informationen zu Cisco finden Sie unter

http://globalnewsroom.cisco.com/de/de
http://gblogs.cisco.com/de 
http://www.facebook.com/CiscoGermany 
https://twitter.com/#!/cisco_germany

Cisco, Cisco Systems und das Cisco Systems-Logo sind eingetragene Marken oder Kennzeichen von Cisco Systems, Inc. und/oder deren verbundenen Unternehmen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument enthaltenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Wortes "Partner" bedeutet nicht, dass eine Partnerschaft oder Gesellschaft zwischen Cisco und dem jeweils anderen Unternehmen besteht. Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von Cisco.

Sitz der Gesellschaft: Am Söldnermoos 17, 85399 Hallbergmoos; Amtsgericht München HRB 102605; WEEE-Reg.-Nr. DE 65286400

Kontakt: 

Cisco Systems GmbH
Lars Gurow
PR Manager Deutschland
Telefon 030-9789-2203
E-Mail lgurow@cisco.com

Fink & Fuchs Public Relations AG
Johanna Fritz
Telefon 0611-74131-949
E-Mail cisco@ffpr.de