Haben Sie bereits einen Account?
  •   Personalisierte Inhalte
  •   Ihre Produkte und Ihr Support

Benötigen Sie einen Account?

Einen Account erstellen

Deutsches Start-up-Unternehmen bei internationalem Cisco Wettbewerb ausgezeichnet

MUNCHEN, DEUTSCHLAND--(Marketwired - May 29, 2015) -

  • Aircloak entwickelt weltweit erste „Privacy by Design"-Lösung zur Datenanalyse
  • Gewinner im Bereich IoT/Cloud beim zweiten Cisco Entrepreneurs in Residence (EIR) Program
  • Preisverleihung in Wien

Das deutsche Start-up-Unternehmen aircloak hat beim zweiten Cisco Entrepreneurs in Residence (EIR) Program im Bereich IoT/Cloud gewonnen. Es entwickelt die weltweit erste „Privacy By Design"-Lösung zur Datenanalyse. Das Unternehmen ist ein Spin-Off des Max Planck Instituts für Softwaresysteme mit Sitz in Kaiserslautern. Die Lösung von aircloak ermöglicht es, Nutzerdaten in Echtzeit zu analysieren und trotzdem gleichzeitig kompromisslosen, nachweisbaren Datenschutz für Nutzer sicherzustellen. Die Preisverleihung fand heute in Wien statt.

„Es freut mich sehr, dass sich in diesem internationalen Wettbewerb ein deutsches Unternehmen durchgesetzt hat", sagt Oliver Tuszik, Deutschlandchef von Cisco. „Sicherheit und Datenschutz machen das Internet of Things erst möglich, ganz besonders in Deutschland. Denn das Vertrauen in digitale Technologien ist entscheidend für deren Akzeptanz und Erfolg. Wir unterstützen innovative und erfolgversprechende Ideen nicht nur durch solche Auszeichnungen, sondern auch durch unsere Expertise sowie die Bereitstellung von Entwicklungslabors oder Fördergeldern."

aircloak hat bereits im vergangenen Jahr den Cisco Wettbewerb „Innovation Grand Challenge" im Bereich Security gewonnen. Er wird in diesem Jahr fortgesetzt, Vorschläge dafür können vom 22. Juni bis 4. September 2015 eingereicht werden. Zu gewinnen gibt es Preisgelder im Wert von 175.000 US-Dollar. Die Sieger werden während des Internet of Things World Forum (IoTWF) bekannt gegeben, das vom 6. bis 8. Dezember im Dubai World Trade Centre stattfindet.

Für Start-up-Unternehmen lohnt sich die Teilnahme an solchen Wettbewerben in jedem Fall, um Erfahrungen zu sammeln und Kontakte zu knüpfen. Die Gewinner profitieren natürlich von weiteren Vorteilen. So erklärt Jackson Bond, Mitbegründer und Head of Product bei Relayr, das als weiteres deutsches Start-up-Unternehmen im vergangenen Jahr gewonnen hat: „Der Sieg bei der Innovation Grand Challenge hat uns sofort eine hohe Glaubwürdigkeit und Marktakzeptanz gegeben. Seitdem haben wir neue Kunden und Partner gewonnen, die nun unsere Technologie nutzen, um ihre eigenen IoT-Produkte innerhalb weniger Monate zu entwickeln und auf den Markt zu bringen. Auch nach dem Wettbewerb hat uns Cisco super unterstützt. Cisco sieht seine Arbeit mit dem Start-up-Ökosystem als effizienten Weg, um seine eigenen Innovationen zu beschleunigen, und geht dabei auch Risiken bei kleinen, agilen Firmen ein."

Über Cisco: 

Cisco (NASDAQ: CSCO) ist der weltweit führende Technologie-Anbieter, der das Internet seit 1984 zum Laufen bringt. Unsere Mitarbeiter, Produkte und Partner helfen, die Welt zu vernetzen und die Möglichkeiten der Digitalisierung schon heute zu nutzen. Erfahren Sie mehr unter http://thenetwork.cisco.com und folgen Sie uns auf Twitter unter @Cisco. Aktuelle Informationen zu Cisco finden Sie unter

http://globalnewsroom.cisco.com/de/de
http://gblogs.cisco.com/de 
http://www.facebook.com/CiscoGermany 
https://twitter.com/#!/cisco_germany

Cisco, Cisco Systems und das Cisco Systems-Logo sind eingetragene Marken oder Kennzeichen von Cisco Systems, Inc. und/oder deren verbundenen Unternehmen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument enthaltenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Wortes "Partner" bedeutet nicht, dass eine Partnerschaft oder Gesellschaft zwischen Cisco und dem jeweils anderen Unternehmen besteht. Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von Cisco.

Sitz der Gesellschaft: Am Söldnermoos 17, 85399 Hallbergmoos; Amtsgericht München HRB 102605; WEEE-Reg.-Nr. DE 65286400

Kontakt: 

Cisco Systems GmbH
Lars Gurow
PR Manager Deutschland
Telefon 030-9789-2203
E-Mail lgurow@cisco.com

Fink & Fuchs Public Relations AG
Johanna Fritz
Telefon 0611-74131-949
E-Mail cisco@ffpr.de