Haben Sie bereits einen Account?

  •   Personalisierte Inhalte
  •   Ihre Produkte und Ihr Support

Benötigen Sie einen Account?

Einen Account erstellen

Cisco erweitert Videoscape TV-Plattform in die Cloud

MUNCHEN, DEUTSCHLAND--(Marketwired - Jan 14, 2014) -

  • Cisco kündigt auf der CES Videoscape Cloud-Lösungen an
  • Medienunternehmen können Entwicklungszeit für neue Videoangebote verkürzen
  • NBC setzt auf neue Cloud-Lösungen zur Übertragung der Olympischen Winterspiele

Cisco kündigte auf der CES neue Cloud-Funktionen für die Videoscape TV-Plattform an. Videoscape beinhaltet zukünftig mehrere Cloud-Dienste, die Medienunternehmen bedarfsorientiert als Software as a Service (SaaS) zukaufen können. Zudem steht Videoscape erstmals als Cloud-Software zur Verfügung, die sowohl in Private als auch in Public Cloud-Architekturen, auch auf Basis von OpenStack, betrieben werden können. Medienunternehmen eröffnet Cisco damit die Möglichkeit, neue Videodienste einfacher, schneller und kostengünstiger als bislang anbieten zu können. Denn die Vielfalt der Videoangebote, die das ursprüngliche TV-Programm mittlerweile ergänzen, stellt viele Unternehmen der Medienbranche vor große Herausforderungen.

Video-on-Demand- und Streaming-Dienste, Inhalte, die Zuschauer u.a. auf mobilen Endgeräten ansehen können sowie personalisierte Angebote erfreuen sich zunehmender Beliebtheit und stellen neue Einnahmequellen dar. Die Videoscape Plattform vereinfacht es TV-Dienstleistern, ihr Angebot mit solchen Zusatzangeboten und neuen Diensten anzureichern und ihren Zuschauern ein maßgeschneidertes Medienerlebnis zu bieten. Die neuen Cloud-Lösungen tragen dazu bei, die Entwicklungszeit neuer Angebote zu verkürzen, dadurch Kosten zu senken und agiler auf sich verändernde Anforderungen ihrer Kunden reagieren zu können. Strategisch steht Medienunternehmen mit dem Videoscape Cloud-Portfolio die Möglichkeit offen, von dem Marktvolumen des Internet of Everything zu partizipieren.

Der amerikanische Sender NBC nutzt das neue Angebot zur Übertragung der Olympischen Winterspiele aus Sotschi. Die Cloud-Lösungen sollen dabei das Live-Streaming und die in Sotschi produzierten On-Demand-Videos unterstützen.

Highlights des Videoscape Cloud-Portfolios

  • Die Videoscape Cloud Software kann in Private- und Public-Cloud-Architekturen, auch auf Basis von OpenStack, betrieben werden. Dadurch benötigen Medienunternehmen keine dedizierte Hardware mehr für die Cisco TV-Plattform. Dies ermöglicht es, Video-on-Demand-Angebote kostengünstiger als bislang zur Verfügung zu stellen und automatisiert anbieten zu können, ohne dafür eigene Ressourcen einsetzen zu müssen.
  • Die Videoscape Cloud Services bieten dieselben Möglichkeiten und verwenden die gleichen Schnittstellen wie die klassischen Videoscape-Angebote, können aber nach Bedarf als Software as a Service (SaaS) auf Basis eines verbrauchsbasierten Abrechnungsmodells zugekauft werden. TV-Dienstleister werden dadurch in die Lage versetzt, ihre IT-Infrastruktur flexibel und schnell erweitern und aufrüsten zu können, ohne eigene Kapazitäten aufzubauen.
  • Unter der Bezeichnung Cisco Cloud Fusion for Videoscape bietet Cisco die Möglichkeit, bestehende und neue Videoscape Elemente - Hardware, Software-Anwendungen und Cloud-Dienste - zu kombinieren, sodass für jedes Unternehmen die maßgeschneiderte Videoscape Lösung entsteht.
  • Die Software Videoscape Open UX Foundation optimiert Gateways, Set-top Boxen und vernetzte Geräte für HTML5-Applikationen. Denn HTML5 ist eine Schlüsselkomponente, um Videodienste aus der Cloud anbieten zu können.

3.383 Zeichen inkl. Leerzeichen

Über Cisco

Cisco (NASDAQ: CSCO), der weltweit führende IT-Anbieter, hilft Unternehmen dabei, schon heute die Geschäftschancen von morgen zu nutzen. Durch die Vernetzung von Menschen, Prozessen, Daten und Dingen entstehen unvergleichliche Möglichkeiten.

Aktuelle Nachrichten finden Sie unter:
http://www.cisco.com/web/DE/presse/index.html 
https://www.facebook.com/CiscoSwitzerland 
http://twitter.com/cisco_ch 
http://www.youtube.com/ciscoswitzerland

Cisco, Cisco Systems und das Cisco Systems-Logo sind eingetragene Marken oder Kennzeichen von Cisco Systems, Inc. und/oder deren verbundenen Unternehmen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument enthaltenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Wortes «Partner» bedeutet nicht, dass eine Partnerschaft oder Gesellschaft zwischen Cisco und dem jeweils anderen Unternehmen besteht. Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von Cisco.

Sitz der Cisco Systems (Switzerland) GmbH: Richtistrasse 7, 8304 Wallisellen; General Manager: Chris Martin