Haben Sie bereits einen Account?

  •   Personalisierte Inhalte
  •   Ihre Produkte und Ihr Support

Benötigen Sie einen Account?

Einen Account erstellen

Neue Produktfamilie: Cisco Network Convergence System für „Internet of Everything"

  • Mehr Umsatzmöglichkeiten für Service Provider
  • BSkyB, KDDI und Telstra sind erste Kunden
  • Einfacherer Betrieb skalierbarer, intelligenter, flexibler Netzwerke

MÜNCHEN, DEUTSCHLAND--(Marketwired - Sep 30, 2013) - Cisco hat die neue Produktfamilie Cisco Network Convergence System (NCS) vorgestellt. NCS dient als Basis für ein noch skalierbareres, intelligenteres, flexibleres Internet. Da der Datenverkehr durch neue Cloud-, Mobile- und Video- sowie Maschine-zu-Maschine-Anwendungen schnell steigt, verwenden führende Service Provider wie BSkyB, KDDI und Telstra bereits Cisco NCS. Sie bedienen damit die Nachfrage ihrer Kunden nach umfassenderen Internet-Funktionalitäten.

„Cisco NCS ist das weltweit erste Carrier-gerechte, hochperformante Konvergenzsystem für virtualisierte Telekommunikationsdienste", sagt Martin Wiegmann, Managing Director Service Provider bei Cisco Deutschland. „Es vereinfacht den Betrieb und konsolidiert die Infrastruktur, um die Kundenangebote und die Profitabilität der Service Provider zu verbessern."

Dazu enthält Cisco NCS fortgeschrittene Funktionen für verteilte Network Function Virtualization (NFV) sowie eine vollständig konvergente und elastische Struktur. Service Provider können schnell die Netzwerk- und Anwendungsfunktionalität über die Kern-, Rand-, Rechenzentrums-, und optischen Elemente anpassen, ohne ihre Services und Applikationen zu beeinträchtigen.

Diese Fähigkeiten sind erfolgskritisch, da Carrier nicht nur mit dem massiven Bandbreitenwachstum durch den zunehmenden Video-, Cloud- und mobilen Datenverkehr kämpfen, sondern auch mit der künftigen Verknüpfung von Trillionen programmierbarer, gerätegetriebener Online-Prozesse im Zuge des Internet of Everything (IoE).

Branchenweit führende Funktionen

Die NCS-Familie ergänzt die industrieweit führenden Produktfamilien Cisco Carrier Routing System (CRS) und Aggregation Services Router (ASR). Sie bietet folgende Vorteile:

  • Skalierbarkeit: Das weltweit einzige System, das für den Petabit-Bereich entwickelt wurde. Es unterstützt mehrere Trillionen Ereignisse über die gesamte vernetzte Struktur. Zum Beispiel kann NCS die komplette Netflix-Bibliothek in weniger als einer Sekunde übertragen.
  • Flexibilität: Das weltweit erste Carrier-gerechte, programmierbare Konvergenzsystem erweitert, verbindet, kontrolliert und reagiert auf Anwendungen, Netzwerke und Rechenzentren. Es verwaltet und verschiebt in Echtzeit Netzwerk- und Computer-Ressourcen über die gesamte Architektur dahin, wo und wann sie gebraucht werden.
  • Effizienz: Wird die NCS-Familie als Teil der Cisco ONE Service Provider-Architektur installiert, die SDN/NFV umfasst und erweitert, unterstützt sie Netzwerkbetreiber bei der Reduzierung ihrer Total Cost of Ownership um 45 Prozent. Gleichzeitig benötigt sie 60 Prozent weniger Strom. 

NCS bietet die folgenden weltweiten Premieren für Netzwerke:

  • Skalierbare und programmierbare Hardware: NCS enthält den kürzlich vorgestellten integrierten Netzwerk-Prozessor Cisco nPower X1, der auch in CRS-X genutzt wird. Mit 4 Milliarden Transistoren auf einem Chip bietet er bislang unerreichte Performance, Funktionalität, Programmierbarkeit und Skalierbarkeit für einen Netzwerk-Prozessor.
  • Intelligente Konvergenz für optimale, einfache Prozesse: Cisco NCS verschmilzt IP- und optische Netzwerke. Es integriert sich nahtlos in das Cisco Unified Computing System (Cisco UCS) und Dynamic Fabric Automation-Funktionen. Durch die flexible Basisnetzwerkstruktur können Service Provider die Geschwindigkeit ihrer Dienste erhöhen und gleichzeitig die Komplexität sowie operative Kosten senken.
  • Fortgeschrittene Virtualisierungsfunktionen: Die Virtualisierung von Elementen, Systemen und Architekturen ermöglicht das Orchestrieren von Services und Ressourcen über verschiedene physikalische, virtuelle und geographische Elemente hinweg. Service Provider können damit sowohl Netzwerk- als auch Computer-Ressourcen flexibel hoch- und herunterskalieren. Dazu nutzen sie Multichassis-Konfigurationen, die sich als Einheit verwalten lassen. Falls die Systemskalierung in einem Teil des Netzwerks überschritten wird, verschiebt NCS die Funktionen der Kontrollebene auf UCS-Server im Rechenzentrum. Service Provider können somit ihre Infrastrukturen schnell skalieren und neu zuweisen, um die Anforderungen dynamischer IoE-Services zu erfüllen.  

Architekturansatz für einfachen Betrieb

Die Cisco NCS-Familie besteht aus drei Komponenten, die sich als einheitliches, integriertes System flexibel und einfach verwalten lassen:

  • NCS 6000 enthält die weltweit erste 1 Tbps Line Card und kann bis zu 5 Tbps pro Slot sowie 1,2 Pbps pro System übertragen, um eine konvergente IP- und optische Umgebung zu unterstützen. 
  • NCS 4000 wird in Single-, Back-to-Back- und Multichassis-Konfigurationen erhältlich sein. Es unterstützt 400 Gbps pro Slot und 6,4 Terabit pro System sowie Optical Transport Network (OTN), Dense Wavelength Division Multiplexing (DWDM), SONET und Ethernet-Anwendungen.
  • NCS 2000 verbindet DWDM-Netzwerke mit einer Geschwindigkeit von 100 Gbps und mehr. Es unterstützt dynamische Netzwerk-Konfigurierungen mit intelligenten 96-Kanal-ROADM-Funktionen der nächsten Generation.

Über Cisco

Cisco (NASDAQ: CSCO), der weltweit führende IT-Anbieter, hilft Unternehmen dabei, schon heute die Geschäftschancen von morgen zu nutzen. Durch die Vernetzung von Menschen, Prozessen, Daten und Dingen entstehen unvergleichliche Möglichkeiten.

Aktuelle Nachrichten finden Sie unter:
http://www.cisco.com/web/DE/presse/index.html 
https://www.facebook.com/CiscoSwitzerland 
http://twitter.com/cisco_ch 
http://www.youtube.com/ciscoswitzerland

Cisco, Cisco Systems und das Cisco Systems-Logo sind eingetragene Marken oder Kennzeichen von Cisco Systems, Inc. und/oder deren verbundenen Unternehmen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument enthaltenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Wortes «Partner» bedeutet nicht, dass eine Partnerschaft oder Gesellschaft zwischen Cisco und dem jeweils anderen Unternehmen besteht. Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von Cisco.

Sitz der Cisco Systems (Switzerland) GmbH: Richtistrasse 7, 8304 Wallisellen; General Manager: Chris Martin