Haben Sie bereits einen Account?
  •   Personalisierte Inhalte
  •   Ihre Produkte und Ihr Support

Benötigen Sie einen Account?

Einen Account erstellen

Continental und Cisco zeigen die Zukunft vernetzter Fahrzeuge

Machbarkeitsstudie bietet sichere, schnelle und zuverlässige Netzwerktechnologie, die Autofahrern erlaubt, während der Fahrt nahtlos verbunden zu bleiben.

TRAVERSE CITY, MI--(Marketwired - Aug 6, 2013) - Um Autofahren immer attraktiver zu machen, suchen Fahrzeughersteller und -zulieferer in der ganzen Welt stets nach Möglichkeiten, innovative Funktionen in ihre Fahrzeuge zu integrieren. Von Echtzeit-Verkehrsinformationen oder Navigation über Filme für Passagiere direkt aus der Cloud und drahtloses Aktualisieren der Fahrzeuge bis hin zu automatisiertem Fahren, eines ist klar: Das Fahrzeug der Zukunft wird per nahtlosem Zugang zum Internet über drahtlose Netzwerke mit der Außenwelt kommunizieren müssen. In den USA zeigen Continental und Cisco ein vernetztes Demonstrationsfahrzeug als Machbarkeitsstudie auf den „Center for Automotive Research Management Briefing Seminars".

Das gemeinsame Demonstrationsfahrzeug ist ausgerüstet mit sicherer und nahtloser Netzwerktechnologie, um die steigenden Anforderungen an vernetzte Fahrzeuge zu erfüllen. Continental legt damit die Basis für innovative fahrzeugbezogene Funktionen und zusätzlichen Nutzen für Passagiere. So wird aus der Vernetzung zur digitalen Welt außerhalb eines Fahrzeugs eine sichere, zuverlässige und attraktive Erfahrung. Ciscos hochsichere Netzwerktechnologie in Unternehmensqualität erlaubt nahtlos zwischen drahtlosen Netzwerken zu wechseln - basierend auf Position und Nutzereinstellungen.

Ausgehend von dieser ersten Machbarkeitsstudie planen Continental und Cisco weiter zusammen zu arbeiten, um innovative Lösungen zu entwickeln, die der ständigen Vernetzung von Fahrzeugen zum Durchbruch verhelfen.

Zuverlässige Vernetzung mit hoher Geschwindigkeit

Ist ein Fahrzeug in Bewegung, muss es die Vernetzungs-Bedürfnisse von Fahrer und Beifahrern priorisieren. Ciscos Software-Lösung wechselt dazu die Verbindung nahtlos zwischen verfügbaren 3G, 4G oder anderen drahtlosen Netzwerken basierend auf Kosten und Qualitäts-Einstellungen.

Erhöhte Sicherheit

Die Machbarkeitsstudie von Continental und Cisco zeigt, wie Automobilhersteller das gleiche Niveau von Netzwerksicherheit wie zuhause oder im Unternehmen zur Verfügung stellen können. Cisco bietet dazu einen sicheren Software-Gateway, der die wichtigsten Netzwerkfunktionen von Cisco zur Verfügung stellt und sämtliche Kommunikations-Links und Mobilitätsdienste zum und vom Fahrzeug optimiert. Mit immer mehr vernetzen Funktionen in Fahrzeugen wird auch die Sicherheit gegen Cyber-Attacken immer wichtiger.

Elmar Degenhart, Vorstandsvorsitzender von Continental: „Bei Continental glauben wir, dass das Internet nicht nur ins Auto kommt, sondern dass das Auto Teil des Internets wird. Dies ermöglicht unzählige aufregende Möglichkeiten, um mit Innovation und Kreativität die Mobilität der Zukunft zu gestalten. Unserer Meinung nach lassen sich die Möglichkeiten des vernetzten Fahrzeugs am besten durch Kollaborationen erschließen, in welchen wir Fachkompetenzen zusammenbringen und bahnbrechende Technologien von der Idee über die Entwicklung bis zur Markteinführung umsetzen."

Guido Jouret, Vice President und General Manager, Internet of Things-Gruppe bei Cisco: „Dieser gemeinsame Machbarkeitsnachweis gibt einen Einblick, wie die Kombination aus Automobil- und Netzwerk-Kompetenzen die Herausforderungen an die nächste Generation von Kommunikations- und Sicherheitslösungen bewältigen und den enormen Mehrwert vernetzter Fahrzeuge nutzbar machen kann. Wir freuen uns darauf, weiter mit der Automobilindustrie zu arbeiten, um den gewaltigen Mehrwert der Vernetzung des Fahrzeugs mit dem „Internet of Everything" zu erschließen."

Ralf Lenninger, Leiter der Innovations- und Strategieabteilung der Division Interior bei Continental: „Vernetzte Fahrzeuge eröffnen uns ein weites Feld neuer Möglichkeiten, um das Fahren noch sicherer, effizienter und komfortabler zu machen. Deshalb suchen wir nach Wegen, um das Fahrzeug auf eine sichere, schnelle und zuverlässige Weise zu vernetzen. Durch die Zusammenarbeit mit Cisco können wir deren Know-how im Software- und Netzwerk-Bereich mit unserer Kompetenz im Automobilbereich bei der Software- und Systemintegration kombinieren, um Lösungen für das vernetzte Fahrzeug der Zukunft zu erstellen."

Über Continental

Continental gehört mit einem Umsatz von 32,7 Milliarden Euro im Jahr 2012 weltweit zu den führenden Automobilzulieferern. Als Anbieter von Bremssystemen, Systemen und Komponenten für Antriebe und Fahrwerk, Instrumentierung, Infotainment-Lösungen, Fahrzeugelektronik, Reifen und technischen Elastomerprodukten trägt Continental zu mehr Fahrsicherheit und zum globalen Klimaschutz bei. Continental ist darüber hinaus ein kompetenter Partner in der vernetzten, automobilen Kommunikation. Continental beschäftigt derzeit knapp 175.000 Mitarbeiter in 46 Ländern.

Die Automotive Group mit den drei Divisionen Chassis & Safety (ca. 7,0 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2012, 34.500 Mitarbeiter), Powertrain (ca. 6,1 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2012, 31.000 Mitarbeiter) und Interior (ca. 6,4 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2012, 33.000 Mitarbeiter) erzielte im Jahr 2012 einen Umsatz von circa 19,5 Milliarden Euro. Die Automotive Group ist an über 170 Standorten weltweit aktiv. Als Partner der Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie entwickelt und produziert sie innovative Produkte und Systeme für eine moderne automobile Zukunft, in der individuelle Mobilität und Fahrfreude mit Fahrsicherheit, Umweltverantwortung und Wirtschaftlichkeit in Einklang stehen.

Die Division Chassis & Safety entwickelt und produziert elektronische und hydraulische Brems- und Fahrwerkregelsysteme, Sensoren, Fahrerassistenzsysteme, Airbagelektronik und -sensorik, Scheibenreinigungssysteme sowie elektronische Luftfedersysteme. Kernkompetenz ist die Integration aktiver und passiver Fahrsicherheit in ContiGuard. Die Division Powertrain integriert innovative und effiziente Systemlösungen rund um den Antriebsstrang. Das Produktportfolio reicht von Benzin- und Dieseleinspritzsystemen über Motor- und Getriebesteuerungen inklusive Sensoren und Aktuatoren sowie Kraftstofffördersysteme bis hin zu Komponenten und Systemen für Hybrid- und Elektroantriebe. In der Division Interior dreht sich alles um das Informationsmanagement. Zum Produktspektrum gehören Instrumente und Multifunktionsdisplays, Kontroll- und Steuergeräte, elektronische Fahrzeug-Zugangssysteme, Reifeninformationssysteme, Radios, Multimedia- und Navigationssysteme, Klimaanlagensteuerungen und -bedienungen, Telematiklösungen sowie Cockpits.

Über Cisco

Cisco (NASDAQ: CSCO), der weltweit führende IT-Anbieter, hilft Unternehmen dabei, schon heute die Geschäftschancen von morgen zu nutzen. Durch die Vernetzung von Menschen, Prozessen, Daten und Dingen entstehen unvergleichliche Möglichkeiten.

Aktuelle Nachrichten finden Sie unter:
http://www.cisco.com/web/DE/presse/index.html 
https://www.facebook.com/CiscoSwitzerland 
http://twitter.com/cisco_ch 
http://www.youtube.com/ciscoswitzerland

Cisco, Cisco Systems und das Cisco Systems-Logo sind eingetragene Marken oder Kennzeichen von Cisco Systems, Inc. und/oder deren verbundenen Unternehmen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument enthaltenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Wortes «Partner» bedeutet nicht, dass eine Partnerschaft oder Gesellschaft zwischen Cisco und dem jeweils anderen Unternehmen besteht. Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von Cisco.

Sitz der Cisco Systems (Switzerland) GmbH: Richtistrasse 7, 8304 Wallisellen; General Manager: Chris Martin