Haben Sie bereits einen Account?

  •   Personalisierte Inhalte
  •   Ihre Produkte und Ihr Support

Benötigen Sie einen Account?

Einen Account erstellen

Cisco-Studie: 74 Prozent der Bürger sind bereit für virtuellen Arztbesuch

  • Aktuelle Entwicklungen bezüglich Datenschutz, Telemedizin und Zugang zu medizinischen Informationen
  • Über 60 Prozent der Deutschen akzeptieren virtuelle Technologien für Spezialuntersuchungen
  • Hohe Bereitschaft zur Nutzung von Social Media-Kanälen oder Smartphone Apps für Gesundheitsinformationen

MUNCHEN, DEUSTCHLAND--(Marketwired - Apr 3, 2013) - Cisco hat heute die Ergebnisse des Cisco Customer Experience Report für das Gesundheitswesen veröffentlicht. Bereits 60 Prozent der Deutschen akzeptieren virtuelle Technologien für Spezialuntersuchungen. Auch die Bereitschaft zur Nutzung von Social Media-Kanälen oder Smartphone Apps für Gesundheitsinformationen ist weltweit bereits sehr hoch.

Datenschutz und persönlicher Service

Wie fühlen sich die Befragten, wenn es darum geht, persönliche, Gesundheits- oder medizinische Informationen digital bereitzustellen?

  • Die meisten Patienten würden sämtliche Gesundheitsdaten sicher in der Cloud speichern lassen.
  • Fast die Hälfte der Konsumenten und zwei Drittel der Entscheider hätten kein Problem mit der Übertragung von Gesundheitsinformationen über Social Media-Kanäle.
  • 90 Prozent der Russen und fast 80 Prozent der US-Amerikaner würden ihre vollständige Patientenakte bereitstellen, um die bestmögliche persönliche Behandlung und Diagnose zu erhalten.
  • Etwa die Hälfte der Entscheidungsträger im Gesundheitswesen glaubt, dass der aktuelle Datenschutz in ihrem Land die Sicherheit der medizinischen Informationen gewährleistet, die Patienten sind meist etwas skeptischer.

Reale oder virtuelle Visite

Entgegen der herkömmlichen Meinung wird der persönliche Arztbesuch nicht immer bevorzugt. Für die eigentliche Behandlung gehen die meisten Patienten zwar weiterhin zum Arzt, doch für die weitere medizinische Betreuung sind bereits drei Viertel dazu bereit, einen virtuellen Kontakt einzugehen.

  • Drei Viertel der Bürger würden über moderne Technologien mit Ärzten kommunizieren.
  • In China, Russland und Mexiko könnten sich fast drei Viertel vorstellen, einen Spezialisten virtuell über Video-Chats oder SMS zu ihrem Gesundheitszustand zu konsultieren.
  • Mehr als 60 Prozent der Deutschen, Japaner und US-Amerikaner ließen sich durch einen Spezialisten virtuell behandeln.

Vertrauen in Technologien

Auch der Abruf von Gesundheitsinformationen über mobile Geräte steigt schnell und ist bereits auf Platz eins in Mexiko, Brasilien und China.

  • Etwa vier von zehn Anwendern wären daran interessiert, Empfehlungen zu Ärzten, Krankenhäusern oder Medikamenten automatisch auf ihrem Computer oder Mobilgerät zu erhalten.
  • Von den Nutzern, die Gesundheits-Apps auf ihrem Smartphone besitzen, nutzen die meisten diese für Ernährungstipps und Übungen, aber bereits 25 Prozent für die Überwachung einer chronischen Krankheit.
  • Fast jeder Vierte erhält gesundheitsbezogene Erinnerungen auf seinem Gerät.

Über Cisco

Cisco (NASDAQ: CSCO), der weltweit führende IT-Anbieter, hilft Unternehmen dabei, schon heute die Geschäftschancen von morgen zu nutzen. Durch die Vernetzung von Menschen, Prozessen, Daten und Dingen entstehen unvergleichliche Möglichkeiten.

Aktuelle Nachrichten finden Sie unter:
http://www.cisco.com/web/DE/presse/index.html 
https://www.facebook.com/CiscoSwitzerland 
http://twitter.com/cisco_ch 
http://www.youtube.com/ciscoswitzerland

Cisco, Cisco Systems und das Cisco Systems-Logo sind eingetragene Marken oder Kennzeichen von Cisco Systems, Inc. und/oder deren verbundenen Unternehmen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument enthaltenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Wortes «Partner» bedeutet nicht, dass eine Partnerschaft oder Gesellschaft zwischen Cisco und dem jeweils anderen Unternehmen besteht. Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von Cisco.

Sitz der Cisco Systems (Switzerland) GmbH: Richtistrasse 7, 8304 Wallisellen; General Manager: Chris Martin