Informationen zu Cisco
Informationen zum Kauf

Haben Sie bereits einen Account?

  •   Personalisierte Inhalte
  •   Ihre Produkte und Ihr Support

Benötigen Sie einen Account?

Einen Account erstellen

Cisco-Studie: Network as a Service gewinnt an Bedeutung

  • NaaS bietet IT-Teams Möglichkeiten zur Erweiterung ihrer Kompetenzen
  • Neueste Technologien und Funktionen sind immer verfügbar
  • Innovation und Businessnutzen sind die Motivation für Network as a Service

Wallisellen, 15. Dezember 2021 – Der neue Global Networking Trends Report von Cisco liefert interessante Zahlen zum Entwicklungsstand von Network as a Service (NaaS). Dieses cloudfähige Nutzungsmodell ermöglicht es IT-Teams, neue IT-Ressourcen freizusetzen. Dadurch bleibt mehr Zeit für strategisch wichtige Aufgaben, die geschäftskritische Transformationen vorantreiben.

Cisco hat seinen neuen Global Networking Trends Report veröffentlicht, für den rund 1.534 IT-Experten aus über 13 Ländern befragt wurden. Der Schwerpunkt des Reports liegt in diesem Jahr auf Network as a Service (NaaS). Die Befragten erwarten, dass die Einführung eines NaaS-Modells die Art und Weise verändern wird, wie sie ihre Netzwerkfunktionen erwerben, bereitstellen und verwalten.

Beispielsweise waren die Reaktion auf Störungen (45 %) und die Realisierung neuer Anwendungs- und Geschäftsprojekte (40 %) 2021 die grössten Herausforderungen im Bereich Netzwerk. 46 Prozent der Befragten gaben zudem an, dass der grösste Vorteil von Network as a Service (NaaS) darin besteht, IT-Ressourcen freizusetzen. Weitere Kernergebnisse:

  • Zugriff auf die neueste Technologie: Viele IT-Leiter möchten durch NaaS einen kontinuierlichen Zugang zu den neuesten Netzwerkfunktionen und -technologien erhalten (35 %). IT-Teams, die sich für NaaS entscheiden, müssen dabei nicht mehr auf einen vollständigen Aktualisierungszyklus warten.
  • MitarbeiterInnen höher qualifizieren: Drei Viertel der IT-Führungskräfte weltweit sagen, dass ein NaaS-Ansatz den IT-Teams die Möglichkeit gibt, ihre Fähigkeiten zu erweitern und innovativer zu werden.
  • Der richtige Zeitpunkt für NaaS: Laut 49 Prozent der IT-Führungskräfte und 57 Prozent der Netzwerkexperten ist der beste Zeitpunkt zur Einführung von NaaS während eines Upgrades oder einer Erneuerung der Netzwerkinfrastruktur.
  • Eine Technologie im Kommen: Mehr als ein Drittel der IT-Führungskräfte (36 %) setzt bereits NaaS-Lösungen ein, doch sind ihre Definitionen sehr weit gefasst. Dies lässt vermuten, dass die entstehende Technologie noch nicht vollumfänglich verstanden wird.

«Vereinfacht ausgedrückt, ist NaaS ein Cloud-fähiges, verbrauchsbasiertes Nutzungsmodell», erläutert Stefan Leemann, Head of Enterprise Networking Switzerland. Er ergänzt: «Damit lassen sich Netzwerkfunktionen erwerben und orchestrieren, ohne eine eigene Infrastruktur zu besitzen, aufzubauen oder zu warten. So können IT-Teams leichter hoch- oder herunterskalieren, schneller neue Dienste bereitstellen sowie Investitions- und Betriebskosten optimieren.»

Schweizer IT-Experten seien für die Studie zwar nicht befragt worden, dennoch liessen sich die Ergebnisse auch als Trend für die Schweiz deuten, sagt Stefan Leemann. 39 Prozent der deutschen IT-Führungskräfte sehen die «Unterstützung der Konnektivität zu mehreren Clouds (IaaS und SaaS)» als grösste technologische Herausforderung beim Netzwerk-Management. Weltweit sind es 36 Prozent. Knapp dahinter folgt in Deutschland die «Automatisierung der Infrastruktur für DevOps und CI/CD» mit 38 Prozent (weltweit 25 Prozent). Den grössten Vorteil sehen die deutschen Netzwerkexperten in der Fokussierung der IT Teams auf die Bereitstellung von Innovationen und geschäftlichem Nutzen.

Mit Blick auf die Ergebnisse des Networking Trends Report ergänzt Stefan Leemann: «Das as-a-Service-Modell (aaS) hat sich bereits in Bereichen wie Software, Cloud und Unified Communications bewährt. Ohne Zweifel wird dieses Modell auch die Art und Weise prägen, wie künftig Netze eingesetzt werden. Dies wird ein spannendes Feld für 2022 und die nächsten Jahre sein und Unternehmen unter anderem dabei helfen, Herausforderungen wie beispielsweise dem Fachkräftemangel zu begegnen.»

Über Cisco
Cisco (NASDAQ: CSCO) ist das weltweit führende Technologie-Unternehmen, welches das Internet ermöglicht. Cisco eröffnet neue Möglichkeiten für Applikationen, die Datensicherheit, die Transformation der Infrastruktur sowie die Befähigung von Teams für eine globale und inklusive Zukunft. Erfahren Sie mehr unter https://newsroom.cisco.com/ und folgen Sie uns auf Twitter unter @Cisco.

Aktuelle Nachrichten finden Sie unter:

Cisco, Cisco Systems und das Cisco Systems-Logo sind eingetragene Marken oder Kennzeichen von Cisco Systems, Inc. und/oder deren verbundenen Unternehmen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument enthaltenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Wortes «Partner» bedeutet nicht, dass eine Partnerschaft oder Gesellschaft zwischen Cisco und dem jeweils anderen Unternehmen besteht. Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von Cisco.

Sitz der Cisco Systems (Switzerland) GmbH: Richtistrasse 7, 8304 Wallisellen. Geschäftsführer: Christopher Tighe

Medienkontakt

Prime Communications AG

Bruno Habegger

Staffelstrasse 12, 8045 Zürich

Telefon +41 76 307 16 16

Mail cisco@prime.ch