Haben Sie bereits einen Account?

  •   Personalisierte Inhalte
  •   Ihre Produkte und Ihr Support

Benötigen Sie einen Account?

Einen Account erstellen

Neue Cisco HyperFlex-Version erleichtert Multi-Cloud-Nutzung

  • Cisco HyperFlex 3.0 ab sofort verfügbar
  • Neue Stretched Cluster Funktion ermöglicht Hochverfügbarkeit
  • Lösung bietet bessere Unterstützung für Container und Microsoft Hyper-V und integriert Multi-Cloud-Services

Wallisellen, 30. Januar 2018Cisco hat mit HyperFlex 3.0 eine neue Version seiner Software-Plattform für hyperkonvergente Infrastrukturen herausgebracht. Sie gewährleistet eine hohe Performance und einfaches Management für jede Anwendung auf jeder Cloud bei jeder Skalierung. Mit der neuen Stretched Cluster Funktion kann ein aktiver Betrieb über mehrere Rechenzentren gewährleistet werden. In einem Stretched Cluster handeln die Server als ein einzelnes virtuelles System und bieten hohe Verfügbarkeit durch Distaster-Recovery und nahezu zero RTO (Recovery Time Objective).

In der Version 3.0 integriert HyperFlex die Kubernetes Container-Plattform, neue Multi-Cloud-Services und Microsoft Hyper-V. Damit lassen sich Anwendungen in jeder Cloud installieren, überwachen und verwalten.

Die Plattform ermöglicht es auf einzigartige Weise, sowohl herkömmliche als auch Cloud-native Applikationen gemeinsam hyperkonvergent zu entwickeln und zu deployen. Cisco bietet einen umfassenden End-to-End-Ansatz für Konvergenz, hochperformante Server und Netzwerk-Technologien über ein speziell dafür entwickeltes File-System. Durch branchenweit ausgewiesene und führende Performance können Kunden eine breitere Palette an Anwendungen effizienter unterstützen. Dazu gehören etwa Datenbanken und geschäftskritische ERP-Workloads.

«Kunden wollen einen einfachen Betrieb, hohe Skalierbarkeit, Flexibilität und höchste Verfügabrkeit für jegliche Art von Anwendungen», sagt Thomas Streit, Head of FAST-IT & Cloud Solutions bei Cisco Schweiz. «Die neue HyperFlex-Plattform unterstreicht unser Engagement zur weiteren Simplifizierung und Verbesserung von Rechenzentrumprozessen und unterstützt Unternehmen auf ihrem Weg in die Multi-Cloud-Welt.»

Die Elemente der Hyperflex-Lösung im Überblick

  • HyperFlex 3.0 bietet deutliche Verbesserungen für geschäftskritische und Cloud-native Workloads. Größere Skalierbarkeit und Stabilität on-Premise. HyperFlex Cluster skalieren nun auf bis zu 64 Knoten, bei höherer Zuverlässigkeit durch vollautomatisierte Verfügbarkeitszonen.
  • Stretch Cluster in Rechenzentren. HyperFlex kann jetzt in Stretch Cluster konfiguriert werden, und bietet dadurch hohe eine Verfügbarkeit.
  • Cloud-basiertes Management. Cisco Intersight unterstützt nun HyperFlex Cloud Deployment zur einfachen Installation und Verwaltung bei abgelegenen Standorten.
  • Container-Support. Ein neuer FlexVolume-Treiber ermöglicht eine dauerhafte Speicherung für Kubernetes-basierte Container zur Entwicklung und Installation Cloud-nativer Anwendungen auf HyperFlex.
  • Multi-Hypervisor-Support. Neben VMware ESXi unterstützt HyperFlex nun auch Microsoft Hyper-V.
  • Validierung von Unternehmens-Applikationen. HyperFlex bietet Tools zur Größen- und Profilerfassung von Workloads, um Migrationsprojekte für Anwendungen zu unterstützen. Dabei stehen Anleitungen zum Design und Deployment für Virtual Server Infrastructure (VSI), Virtual Desktop Infrastructure (VDI) sowie geschäftskritischen Datenbanken, Analyse- und ERP-Lösungen wie Oracle, SQL, SAP, Microsoft Exchange und Splunk bereit.

Als Plattform für die Multi-Cloud-Welt bietet HyperFlex neue Service-Integrationen an:

  • Application Performance Monitoring. AppDynamics mit HyperFlex ermöglicht Performance Monitoring von hybriden Anwendungen auf HyperFlex und multiplen Clouds.
  • Application Placement. Cisco Workload Optimization Manager (CWOM) für HyperFlex unterstützt die automatische Analyse und Platzierung von Workloads.
  • Cloud Management. CloudCenter für HyperFlex ermöglicht das Workload Lifecycle Management auf Private und Public Clouds.
  • Private Cloud. CloudCenter für HyperFlex vereinfacht das Deployment und Management von virtuellen Maschinen, Containern und Anwendungen für die Bereitstellung von Private Clouds.

Weitere Informationen zur dieser Meldung finden Sie hier:
Blog (englisch)
White Paper (englisch)
Deployment Guide (englisch)
TechWise TV Demo (englisch)
Website (englisch)

Medienkontakt: 

Prime, Ilona Fäh
Staffelstrasse 12
8045 Zürich
Telefon +41 44 287 36 38
Telefax +41 44 287 36 99

Mail cisco@prime.ch
http://www.prime.ch/
http://www.cisco.ch/

Über Cisco: 
Cisco (NASDAQ: CSCO) ist der weltweit führende Technologie-Anbieter, der das Internet seit 1984 zum Laufen bringt. Unsere Mitarbeitenden, Produkte und Partner helfen, die Welt zu vernetzen und die Möglichkeiten der Digitalisierung schon heute zu nutzen. Erfahren Sie mehr unter http://thenetwork.cisco.com/ und folgen Sie uns auf Twitter unter @Cisco.

Aktuelle Nachrichten finden Sie unter:

http://www.cisco.com/web/DE/presse/index.html
http://gblogs.cisco.com/de/
https://www.facebook.com/CiscoSwitzerland 
http://twitter.com/cisco_ch 
http://www.youtube.com/ciscoswitzerland

Cisco, Cisco Systems und das Cisco Systems-Logo sind eingetragene Marken oder Kennzeichen von Cisco Systems, Inc. und/oder deren verbundenen Unternehmen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument enthaltenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Wortes «Partner» bedeutet nicht, dass eine Partnerschaft oder Gesellschaft zwischen Cisco und dem jeweils anderen Unternehmen besteht. Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von Cisco.

Sitz der Cisco Systems (Switzerland) GmbH: Richtistrasse 7, 8304 Wallisellen; Geschäftsführer: Christian Martin