Haben Sie bereits einen Account?

  •   Personalisierte Inhalte
  •   Ihre Produkte und Ihr Support

Benötigen Sie einen Account?

Einen Account erstellen

Bellevue Group setzt auf Cisco HyperFlex

Die Bank am Bellevue war die erste Kundin von vielen in der Schweiz, die sich für Cisco HyperFlex entschieden hat. Man darf dazu sagen, dass die Bellevue Group eines der innovativsten Unternehmen und Vorreiter in Sachen Digitalisierung ist.

Wir waren mit Holger Schulters, CIO der Bellevue Group, direkt am Zürichsee im Gespräch.

Mehr Geschwindigkeit und Echzeitanalysen

In der Welt der Finanzen ist schnelles Handeln erforderlich. Entscheidungen müssen viel rascher getroffen werden und die Reaktionsgeschwindigkeit ist von grösster Wichtigkeit. Trader müssen Marktdaten in Echtzeit abrufen können, um Handelsgeschäfte zum bestmöglichen Preis für die Kunden zu tätigen. Researcher arbeiten mit ausgeklügelten Tabellenmodellen, um Kauf- und Verkaufsempfehlungen machen zu können und zwar gleich am nachsten Morgen, nachdem Unternehmen ihre Finanzergebnisse veröffentlichen.

Bellevue stellt virtuelle Desktops für Trader, Researcher und Portfolio-Manager bereit um Arbeitsunterbrechungen durch Desktop-Probleme zu vermeiden. Die virtuellen Desktops wurden auf den Cisco Unifed Computing System TM-Servern des Unternehmens ausgeführt. Das System hostet zusätzlich über 200 virtuelle Server, einschließlich Core Banking, Trading und Risikomanagement, sowie Video- und Voice-Systeme von Cisco.

Das Unternehmen ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen und braucht somit mehr Kapazität, die für die virtuellen Desktops notwendig ist. Die Bellevue Group hat sich für Cisco HyperFlex entschieden, weil die Lösung leicht zu verwalten ist und ausserdem einfach in die bestehende Infrastruktur integrierbar ist.

Automatisierung der IT-Infrastruktur

Die Server konfigurieren sich selbst, jedes Cisco HyperFlex-System hat drei Knoten, diese Kapazität ist ausreichend für die nächsten Jahre.Zu diesem Zeitpunkt können die IT-Verantwortlichen der Bank das System einfach durch Hinzufügen neuer Knoten skalieren. Mit Cisco UCS Manager wird die Konfiguration eines neuen Servers so einfach wie die Anwendung eines Serviceprofils; mit wenigen Klicks ist alles erledigt. Die IT muss Desktops und Daten nicht mehr manuell über die Knoten hinweg neu verteilen, denn Cisco HyperFlex erledigt das automatisch.

Das Resultat: Die Geschwindigkeit von Excel-Kalkulationen verdoppelte sich!  Trader und Researcher melden sich jetzt über einen Zero-Client an. Ihnen steht dabei ein Windows 10-Desktop mit allen benötigten Anwendungen zur Verfügung.

 

Mehr zum Thema

Cisco Hyperflex: Alles unter einem Dach:
Compute, Storage & Netzwerk.

Sehen Sie sich das Gespräch mit Holger Schulters, CIO der Bellevue Group, über die Herausforderungen und die Highlights der eingesetzten Lösung an.

Wünschen Sie eine unverbindliche Beratung zu unseren Produkten und Lösungen?