Haben Sie bereits einen Account?

  •   Personalisierte Inhalte
  •   Ihre Produkte und Ihr Support

Benötigen Sie einen Account?

Einen Account erstellen

Wi-Fi ist eine Technologie für drahtlose Netzwerke, mit der Geräte wie Computer (Laptops und Desktop-PCs), Mobilgeräte (Smartphones und Wearables) und andere Hardware (Drucker und Videokameras) eine Verbindung zum Internet aufbauen können. Dank ihr können diese und viele weitere Gerätetypen Informationen untereinander übertragen und so ein Netzwerk bilden.

Die Internetverbindung wird über einen Wireless-Router bereitgestellt. Zugriff über Wi-Fi bedeutet also, dass eine Verbindung mit einem Wireless-Router hergestellt wird, über den sich Wi-Fi-kompatible Geräte dann mit dem Internet verbinden können.

Was bedeutet der Begriff Wi-Fi?

Wi-Fi ist keine Abkürzung. Es handelt sich vielmehr um einen von einer Marketingagentur erfundenen Markennamen, der in Marketingkampagnen als Interoperabilitätsprädikat verwendet wird.


Wie funktioniert Wi-Fi?

Auf technischer Ebene definiert der Standard IEEE 802.11, welche Protokolle für die Kommunikation mit aktuellen Wi-Fi-fähigen Wireless-Geräten wie Wireless-Routern und Wireless Access Points zulässig sind. Wireless Access Points unterstützen unterschiedliche IEEE-Standards.

Jeder Standard ist eine Ergänzung des Ursprungsstandards, die im Laufe der Jahre ratifiziert wurde. Die Standards nutzen jeweils verschiedene Frequenzen, stellen unterschiedliche Bandbreiten bereit und unterstützen eine unterschiedliche Anzahl von Kanälen.


Was ist ein Wireless Access Point?

Ein Wireless Access Point (AP) ermöglicht es Wireless-Geräten, eine Verbindung zu einem drahtlosen Netzwerk aufzubauen. In drahtlosen Netzwerken auf Basis von Cisco Technologie lassen sich neue Geräte unkompliziert online bringen, sodass mobile Mitarbeiter sich flexibel bewegen können.

Die Rolle des Wireless Access Point im Netzwerk ist dabei vergleichbar mit der eines Verstärkers bei einer Heimstereoanlage. Der Access Point bedient sich der Bandbreite eines Routers und dehnt sie räumlich aus, sodass viele Geräte gleichzeitig das Netzwerk nutzen können, auch aus größeren Entfernungen. Allerdings geht der Leistungsumfang von Wireless Access Points über die reine Wi-Fi-Ausdehnung hinaus. Sie können nützliche Daten über die beim Netzwerk angemeldeten Geräte liefern sowie proaktiv Sicherheitsmaßnahmen implementieren und stellen viele weitere praktische Funktionen bereit.


Was ist ein Wireless-Router?

Wireless-Router finden sich in nahezu jedem Privathaushalt. Konkret handelt es sich um Hardware-Geräte, über die Internetanbieter ihre Kunden an ihr kabelgebundenes oder xDSL-basiertes Internetnetzwerk anbinden.

Gelegentlich werden Wireless-Router auch als WLAN-Geräte bezeichnet (von Wireless Local Area Network, drahtloses lokales Netzwerk). Drahtlose Netzwerke werden auch Wi-Fi-Netzwerke genannt.

Ein Wireless-Router kombiniert die Netzwerkfunktionen eines Wireless Access Point mit denen eines Routers. Lesen Sie hier mehr über Wireless-Router.


Was ist ein Desktop-Wi-Fi-Router?

Die meisten Benutzer verwenden einen Desktop-Wireless-Router (Desktop-Wi-Fi-Router), um sich drahtlos mit dem Internet zu verbinden. Diese Router sind kleine Kästen mit mehreren kurzen Antennen, über die das Signal innerhalb des Hauses oder Büros verbreitet wird. Je weiter sich der Benutzer vom Basis-Wi-Fi-Router entfernt, desto schwächer wird das Signal. Daher werden in Büros in der Regel mehrere Wireless-Router an unterschiedlichen Stellen installiert. Sie werden als Repeater oder Range Extender bezeichnet. In einem Array zusammengefasste Wi-Fi-Repeater verstärken die Internetabdeckung oder weiten sie räumlich aus.


Was bedeutet "Mobiler Hotspot"?

Viele Smartphones bieten die Funktion "Mobiler Hotspot", sowohl in kabelgebundener als auch in drahtloser Variante. Sobald Sie Ihr Smartphone als mobilen Hotspot aktivieren, können Sie die drahtlose Netzwerkverbindung mit anderen Geräten teilen, die sich dann ebenfalls mit dem Internet verbinden können.


Was ist ein portabler Wi-Fi-Hotspot?

Ein portabler Wi-Fi-Hotspot ist ein tragbarer Hotspot, der von einem Mobilfunkanbieter bereitgestellt wird. Es handelt sich um kleine Geräte, die das 3G- oder 4G-Highspeed-Breitbandsignal von Mobilfunkmasten nutzen. Mehrere Geräte wie iPads und Laptops können sich drahtlos mit dem Gerät verbinden. Dieses wiederum verbindet sich nahtlos mit dem Internet, und zwar ganz gleich, wo Sie gerade sind. Die monatlichen Kosten für einen portablen Hotspot werden ähnlich wie bei Handys und Smartphones über Datentarife geregelt. Portable Wi-Fi-Hotspots sind im Vergleich zu ortsgebundenen öffentlichen Wi-Fi-Hotspots eine zuverlässigere Möglichkeit, unterwegs eine Internetverbindung herzustellen.


Modelle für die Wi-Fi-Bereitstellung

Unternehmen können aus vier Bereitstellungsmodellen wählen, um ein drahtloses Netzwerk zu implementieren. Jedes Bereitstellungsmodell hat seine eigenen Vorteile, die jeweils auf unterschiedliche Lösungsszenarien zugeschnitten sind.


Cisco Mobility Express

 Mobility Express ist eine unkomplizierte und hochleistungsfähige Lösung für kleine und mittelgroße Unternehmen, zu finden ausschließlich im Cisco Wi-Fi-Portfolio. Sie umfasst alle erweiterten Cisco Funktionen, die bereits gemäß den bewährten Verfahren von Cisco vorkonfiguriert sind. Mit den Standardeinstellungen können Sie Ihr Netzwerk schnell und mühelos bereitstellen und innerhalb von Minuten in Betrieb nehmen. Damit ist diese Lösung ideal für grundlegende Netzwerkfunktionen in kleinen Unternehmen.


Zentrale Bereitstellung

Diese Variante ist das am häufigsten gewählte Modell für drahtlose Netzwerke und wird gewöhnlich in Campusumgebungen bereitgestellt, innerhalb derer der Abstand zwischen Gebäuden und Netzwerken verhältnismäßig klein ist. Im Rahmen dieses Bereitstellungsmodells wird das drahtlose Netzwerk konsolidiert, sodass Upgrades einfacher umzusetzen sind und erweiterte Wireless-Funktionen genutzt werden können. Die Controller sind vor Ort an einem zentralen Standort installiert.


Konvergente Bereitstellung

Diese Lösung ist maßgeschneidert für kleine Campusumgebungen oder Zweigstellen. Kunden profitieren von konsistenter drahtloser und kabelgebundener Abdeckung. Im Rahmen dieses Bereitstellungsmodells werden alle kabelgebundenen und drahtlosen Verbindungen über ein einziges Netzwerkgerät abgewickelt – den Access Switch. Er fungiert gleichzeitig als Switch und Wireless-Controller.


Cloud-basierte Bereitstellung

Eine Cloud-basierte Bereitstellung ist ein System, in dem an unterschiedlichen Standorten in einer lokalen Umgebung bereitgestellte Netzwerkgeräte über die Cloud verwaltet werden. Eine solche Lösung erfordert Cloud-verwaltete Geräte von Cisco Meraki, die über ihre Dashboards einen kompletten Überblick über das Netzwerk liefern.


Erste Schritte

Erfahren Sie, wie Sie mit den kabelgebundenen Lösungen und Wireless-Lösungen von Cisco schnell ein Netzwerk einrichten können.