Pressemeldungen 2011

Cisco liefert Technologie für bundesweit erstes kommerzielles LTE Network

Pressemeldungen

Aktuelle Pressemeldung

27.06.2011

Cisco liefert Technologie für bundesweit erstes kommerzielles LTE Network

  • Cisco liefert EPC- und Security-Lösungen für das mobile Next Generation Network

MÜNCHEN. Cisco ist Technologiepartner für das Vodafone Deutschland Long Term Evolution (LTE) Netzwerk. Die Partnerschaft mit Vodafone Deutschland unterstreicht Cisco’s Technologieführerschaft im IP-Bereich. Sie dokumentiert zugleich Cisco’s Fähigkeit, eine allumfassende Next-Generation-Architektur für hochperformante LTE-Mobilfunknetzwerke der nächsten Generation bereitzustellen. Für sein landesweites Hochgeschwindigkeits-Netzwerk wird Vodafone die Evolved-Packet-Core-Lösung (EPC) sowie mobile Security-Technologien von Cisco nutzen.

Fakten im Überblick

  • Der UMTS-Nachfolger LTE versetzt Service Provider in die Lage, intelligente Applikationen für Smartphones und zukünftige mobile Endgeräte anzubieten. Die neue Mobilfunk-Architektur ermöglicht weitgehend personalisierte Anwendungen in höchster Multimediaqualität. LTE bereitet damit den Boden für neue Service- und Geschäftsmodelle.
  • Das Vodafone Deutschland LTE-Breitbandnetz ist das erste deutsche Next Generation Netzwerk, das eines der im vorigen Jahr von der Bundesnetzagentur versteigerten 800-Megaherz- Frequenzblöcke nutzt. Die Versteigerung frei gewordener Frequenzbänder stand unter dem Motto „Digitale Dividende“. Erklärtes Ziel der Regierung war es, auch entlegene, netztechnisch wenig erschlossene Regionen, mit innovativen Breitbanddiensten zu versorgen.
  • Kernstück des LTE-Netzwerks von Vodafone Deutschland wird die Multimedia-Core-Plattform Cisco ASR 5000 sein. ASR 5000 wurde speziell für mobile Breitbandnetzwerke und Evolved Packet Core entwickelt – eine verteilte High-Performance-Breitbandarchitektur mit maximaler Skalierbarkeit und integrierter Vermittlungsintelligenz.
  • Mit den Cisco Wireless Security Gateways will Vodafone Deutschland darüber hinaus Ende-zu-Ende-Sicherheit in seinem landesweiten LTE-Netzwerk gewährleisten. Die Gateways werden an Trusted Access Points von Vodafone Deutschland lokalisiert sein.
  • Laut Cisco Visual Networking Index (VNI) wird der mobile Datenverkehr in Deutschland von 2010 bis 2015 um das 30-fache von monatlich 11 auf 317 Petabyte (PB) steigen. Damit wächst er dreimal so schnell wie der Datenverkehr über feste Leitungen. Der Anteil der mobilen Übertragung am Gesamtvolumen erhöht sich von 1 auf 8 Prozent, der Anteil der Video-Übertragungen von 30 auf 62 Prozent. 2015 werden weltweit 2,3 Milliarden Menschen mit Hilfe von fast 15 Milliarden Geräten auf das Internet zugreifen. Die durchschnittliche Bandbreite wird sich im Vergleich zu 2010 um das Vierfache erhöhen. Dieses rasante Wachstum steigert enorm den Bedarf an hochqualitativen mobilen Breitbandnetzen.
  • Laut VNI rangiert Deutschland beim Smartphone-Traffic auf Platz 3 in Europa, bei den Smartphone Connections auf Platz 1.
  • Bereits der Anfang des Jahres veröffentlichte VNI Global Mobile Data Traffic Forecast hat ermittelt, dass der mobile IP-Datenverkehr weltweit von 2010 bis 2015 mit einer jährlichen Rate von 92 Prozent wächst. 

Zitate

Joachim Gross, Director Access Networks bei Vodafone Deutschland: „Der Einsatz von Cisco Technologie und Knowhow gewährleistet, dass der neue Wireless-Breitbandstandard für all unsere Kunden überall in Deutschland verfügbar sein wird. Mobile Breitbandnetze werden mehr und mehr eine reale Alternative zu Festnetzverbindungen, insbesondere in ländlichen Gebieten. Wir sind voller Zuversicht, mit Cisco den richtigen Partner an unserer Seite zu haben, um das von der Bundesregierung vorgegebene Ziel zu erreichen – nämlich ein mobiles Weltklasse-Breibandnetzwerk in Deutschland zu errichten.“

 


Über Cisco:

Cisco Systems, Inc. (NASDAQ: CSCO) mit Hauptsitz in San Jose (CA) ist mit 40 Milliarden US-Dollar Umsatz (11. August 2010) weltweit führender Anbieter von Networking-Lösungen für das Internet. Die deutsche Niederlassung Cisco Systems GmbH hat ihren Sitz in Hallbergmoos bei München und Büros in Eschborn bei Frankfurt am Main, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart und Berlin. Cisco-Produkte werden in Europa von der Cisco International Ltd. geliefert, eine Tochtergesellschaft im vollständigen Besitz der Cisco Systems, Inc.

Cisco, Cisco Systems und das Cisco Systems-Logo sind eingetragene Marken oder Kennzeichen von Cisco Systems, Inc. und/oder deren verbundenen Unternehmen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument enthaltenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Worts "Partner" bedeutet nicht, dass eine Partnerschaft oder Gesellschaft zwischen Cisco und dem jeweils anderen Unternehmen besteht. Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von Cisco.

Sitz der Gesellschaft: Am Söldnermoos 17, 85399 Hallbergmoos; Amtsgericht München HRB 102605; Geschäftsführer: Carlo Wolf, Iris Slaby, Norbert Spinner; WEEE-Reg.-Nr. DE 65286400

Weitere Informationen:

Cisco Systems GmbH

Sabine Lobmeier
Am Söldnermoos 17
85399 Hallbergmoos
presse@info.cisco.de
Telefon 0800 – 187 36 52
www.cisco.de


Fink & Fuchs
Public Relations AG

Fink & Fuchs Public Relations AG
Brian Patrick Rothwell
patrick.rothwell@ffpr.de
Telefon 0611 – 74131 16
www.ffpress.net


RSS-Feeds

RSS-Feed Icon   Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand und abonnieren die aktuellen Cisco Presse-
meldungen als RSS-Feed.

Hier erhalten Sie Hilfe

Empfehlen