Pressemeldungen

Aktuelle Pressemeldung

20.12.2010

Experton-Studie zeigt: Cisco gilt deutschlandweit als leistungsfähigster Cloud-Anbieter

  • Cisco Data Center Business Advantage: ein Cloud-Fahrplan, der vom ersten Moment an Mehrwert generiert

  • Wachsende Marktakzeptanz für Cisco UCS


MÜNCHEN. Cisco wird in Deutschland als IT-Anbieter mit dem leistungsfähigsten Cloud-Portfolio wahrgenommen. Dies geht aus einer aktuellen Umfrage der Experton Group hervor. Die Studie berücksichtigt alle wichtigen Cloud-Computing-Player und gab befragten Unternehmen eine Bewertungsskala von 1 bis 4 vor – Cisco schnitt mit der Bestnote 1,5 ab.

Der Cloud-Strategie von Cisco liegt ein Transformationsmodell zugrunde, das heutige Rechenzentren (RZ) schrittweise in eine Cloud-fähige Serviceumgebung verwandelt. Greifbar wird diese Strategie im Architektur-Portfolio Cisco Data Center Business Advantage, das aktuelle und künftige Anforderungen in allen Phasen der Cloud-Transformation adressiert. Die erste Phase optimiert konventionelle RZ-Architekturen durch Konsolidierung und Virtualisierung der IT. Darauf aufbauend folgt die Standardisierung administrativer Abläufe – was wiederum eine weitgehende Automatisierung dieser Prozesse erlaubt. Damit sind Voraussetzungen für flexible Cloud-Geschäftsmodelle erfüllt. In einer Cloud wird IT generell zu einem Service mit rein nutzungsabhängiger Abrechnung. Cloud-Dienste lassen sich bei Bedarf ad-hoc bereitstellen und im umgekehrten Fall ebenso schnell wieder annullieren. Cloud Computing kommt einem Paradigmenwechsel gleich, der den Wertschöpfungsbeitrag der IT in Wirtschaft und Gesellschaft auf ein völlig neues Niveau anheben wird.

Nachhaltiger Architekturumbau
Wichtigste Architektur-Bausteine der Cloud-Strategie von Cisco sind die Unified Fabric, das Cisco Unified Computing System UCS und die Cisco Unified Network Services: Die Unified Fabric überwindet bisherige Effizienzbarrieren an der Nahtstelle zwischen IP- und Storage-Netzen. Dedizierte Adapter werden dadurch überflüssig, und der Verkabelungsaufwand schmilzt auf ein Bruchteil zusammen. Vereinheitlichung ist auch der Grundgedanke der Cisco Unified Network Services: Netzwerkdienste erstrecken sich hier sowohl auf virtuelle wie auch physische IT-Komponenten. Richtlinien für Servicebereitstellung und Management gelten damit gemeinsam für alle virtualisierten und nicht-virtualisierten RZ-Bereiche.

Auch Cisco UCS profitiert vom Unified-Fabric-Konzept: Die hochkompakte Bladelösung kombiniert leistungsfähige Server mit Virtualisierung plus Netzwerk- und Speicher-Anbindung. UCS vereinheitlicht die Administration der Server-, Storage- und Netzwerkwelt und vereinfacht so Management und IT-Virtualisierung. UCS kam 2009 auf den Markt. Inzwischen läuft die Lösung in etwa 150 Rechenzentren in Deutschland, Österreich und der Schweiz – in der Automobilindustrie ebenso wie in Universitätsrechenzentren, öffentlichen Einrichtungen sowie im kirchlichen Bereich.

Mit all diesen Bausteinen sorgt Cisco Data Center Business Advantage dafür, dass die Refinanzierung der RZ-Transformation bereits in der frühen Phase der Konsolidierung und Virtualisierung beginnt. Optimierte Ressourcenauslastung, höhere Energieeffizienz sowie massive Kosteneinsparungen im laufenden Betrieb setzen dabei finanzielle Mittel frei, die in Cloud-Technologien für die nächste Transformationsphase reinvestiert werden können.


Über Cisco:

Cisco Systems, Inc. (NASDAQ: CSCO) mit Hauptsitz in San Jose (CA) ist mit 40 Milliarden US-Dollar Umsatz (11. August 2010) weltweit führender Anbieter von Networking-Lösungen für das Internet. Die deutsche Niederlassung Cisco Systems GmbH hat ihren Sitz in Hallbergmoos bei München und Büros in Eschborn bei Frankfurt am Main, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart und Berlin. Cisco-Produkte werden in Europa von der Cisco International Ltd. geliefert, eine Tochtergesellschaft im vollständigen Besitz der Cisco Systems, Inc.

Cisco, Cisco Systems und das Cisco Systems-Logo sind eingetragene Marken oder Kennzeichen von Cisco Systems, Inc. und/oder deren verbundenen Unternehmen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument enthaltenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Worts "Partner" bedeutet nicht, dass eine Partnerschaft oder Gesellschaft zwischen Cisco und dem jeweils anderen Unternehmen besteht. Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von Cisco.

Sitz der Gesellschaft: Am Söldnermoos 17, 85399 Hallbergmoos; Amtsgericht München HRB 102605; Geschäftsführer: Carlo Wolf, Iris Slaby, Norbert Spinner; WEEE-Reg.-Nr. DE 65286400

Weitere Informationen:

Cisco Systems GmbH

Sabine Lobmeier
Am Söldnermoos 17
85399 Hallbergmoos
presse@info.cisco.de
Telefon 0800 - 187 36 52
www.cisco.de

Fink & Fuchs
Public Relations AG

Alexandra Jordans
alexandra.jordans@ffpr.de
Telefon 0611 – 74131 966
www.ffpress.net

RSS-Feeds

RSS-Feed Icon   Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand und abonnieren die aktuellen Cisco Presse-
meldungen als RSS-Feed.

Hier erhalten Sie Hilfe

Empfehlen