Pressemeldungen

Aktuelle Pressemeldung

05.05.2010

Effizient - produktiv – ökonomisch: Die größten Vorteile von Collaboration-Lösungen aus Sicht deutscher Anwender


  • Studie bekräftigt: Wissenstransfer als klarer Vorteil

  • Jeder zweite Befragte setzt Collaboration-Technologien für Problemlösungen im Arbeitsalltag ein

  • Es gilt: Kommunikationshürden aufbrechen und Expertenwissen für treibende Innovationskraft vernetzen


Effizient - productiv

MÜNCHEN. Deutsche Anwender haben die Vorteile von Collaboration-Lösungen für sich erkannt, wie eine aktuelle Studie von Cisco zeigt: Jeder zweite Befragte in deutschen Unternehmen setzt collaborative Technologien zur Problemlösungen ein – die Kommunikation innerhalb und außerhalb der Unternehmensgrenzen wird vereinfacht, der Wissensaustausch erfolgt zielorientiert. „Nur da wo Wissen geteilt und Menschen vernetzt werden, sind Unternehmen schnell genug im weltweiten Wettbewerb“, erklärt Michael Ganser, Senior Vice President DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz) und Vorsitzender der Geschäftsführung Cisco Deutschland. „Es gilt für Unternehmen, Hürden in der internen Kommunikation aufzubrechen. Collaboration verändert die Art des Arbeitens. Es ermöglicht einen erfolgreichen Wissenstransfer und eine virtuelle Zusammenarbeit über den ganzen Erdball hinweg.“
39 Prozent der Studien-Teilnehmer geben außerdem an, durch Collaboration-Lösungen ihre Produktivität und Effizienz zu steigern, weitere 30 Prozent tauschen sich mit Entscheidern unkompliziert aus. Für jeden vierten Mitarbeiter ermöglichen Anwendungen, wie Instant Messaging, Web- oder Videokonferenzen, zudem eine schnellere Entscheidungsfindung mit Kollegen, Kunden oder Vorgesetzen. Durch den Einsatz von Video, Wikis, Blogs und anderen virtuellen Meetings, sowohl in der Firma als auch von zu Hause, wird die globale Zusammenarbeit entscheidend vereinfacht. Ausgaben für Reisekosten lassen sich entsprechend reduzieren – ein Vorteil für 16 Prozent der befragten Anwender – und die Balance zwischen Arbeit und Beruf kann leichter gefunden werden, wie 15 Prozent angeben.

Barrieren innerhalb der Unternehmensstruktur aufheben
Für eine erfolgreiche Team- sowie Unternehmensübergreifende Kommunikation mit Hilfe von Collaboration-Lösungen ist es essenziell, Hürden innerhalb der Strukturen zu überwinden: 40 Prozent der Anwender in deutschen Firmen sehen die Bereitschaft der Kollegen, Wissen zu vernetzen und auszutauschen, jedoch als eine der größten Barrieren für den erfolgreichen Einsatz von Collaboration-Technologien. 34 Prozent der Befragten geben außerdem an, dass Wissen für viele Mitarbeiter Macht bedeute.
Grundsätzlich wünschen sich jedoch 56 Prozent der Anwender Schulungen für eine optimale Nutzung von Collaboration-Lösungen.

Die Studie „Collaboration Nations“ wurde unter mittelständischen Firmen und Großunternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern durchgeführt. Befragt wurden über 1.000 IT-Entscheider und 2.000 IT-Anwender in den Ländern USA, England, Frankreich, Deutschland, Spanien, Italien, China, Russland, Indien und Japan.

2.921 Zeichen bei durchschnittlich 55 Zeichen pro Zeile
Diese Meldung finden Sie auch unter www.ffpress.net

Über Cisco:

Cisco Systems, Inc. (NASDAQ: CSCO) mit Hauptsitz in San Jose (CA) ist mit 36,1 Milliarden US-Dollar Umsatz (25. Juli 2009) weltweit führender Anbieter von Networking-Lösungen für das Internet. Die deutsche Niederlassung Cisco Systems GmbH hat ihren Sitz in Hallbergmoos bei München und Büros in Eschborn bei Frankfurt am Main, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart und Berlin. Cisco-Produkte werden in Europa von der Cisco Systems International BV geliefert, eine Tochtergesellschaft im vollständigen Besitz der Cisco Systems, Inc.

Cisco, Cisco Systems und das Cisco Systems-Logo sind eingetragene Marken oder Kennzeichen von Cisco Systems, Inc. und/oder deren verbundenen Unternehmen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument enthaltenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Worts "Partner" bedeutet nicht, dass eine Partnerschaft oder Gesellschaft zwischen Cisco und dem jeweils anderen Unternehmen besteht. Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von Cisco.

Weitere Informationen:

Cisco Deutschland

Sabine Lobmeier
presse@info.cisco.de
Telefon 0800 - 187 36 52
www.cisco.de

Sitz der Gesellschaft:
Am Söldnermoos 17,
85399 Hallbergmoos;
Amtsgericht München
HRB 102605;
Geschäftsführer: Michael Ganser, Andreas Dohmen, Norbert Spinner;
WEEE-Reg.-Nr. DE 65286400


Fink & Fuchs
Public Relations AG

Susanne Ugarte
susanne.ugarte@ffpr.de
Telefon 0611 – 74131 921
www.ffpress.net

RSS-Feeds

RSS-Feed Icon   Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand und abonnieren die aktuellen Cisco Presse-
meldungen als RSS-Feed.

Hier erhalten Sie Hilfe

Empfehlen