Pressemeldungen

Aktuelle Pressemeldung

29.04.2009

Cisco EXPO 2009: Collaboration und Virtualisierung für langfristige Wettbewerbsfähigkeit


  • Über 3.300 Teilnehmer und 77 ausstellende Partner

  • Positives Signal für die deutsche Wirtschaft setzen

  • Transformation in Unternehmen erforderlich


HANNOVER. Über 3.300 Teilnehmer diskutierten am 28. und 29. April auf der vierten Cisco Expo die Rolle vernetzter IT für die Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft. Unter dem Motto „Collaborate, innovate, experience“ zeigte Cisco gemeinsam mit Kunden und Partnern auf, wie Collaboration, die virtuelle Zusammenarbeit über Ländergrenzen hinweg, einen entscheidenden Beitrag zur Wertschöpfung und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen erbringen kann.


Collaboration: Transformation in Unternehmen erforderlich


Die Rolle der dafür nötigen Collaboration-Technologie machten Cisco CEO John Chambers und Michael Ganser, Senior Vice President und Vorsitzender der Geschäftsleitung von Cisco Deutschland, in einer gemeinsamen TelePresence-Diskussion deutlich. Grundlage sei hierfür vor allem ein Umdenken in den meist noch vorherrschenden Managementmodellen und eine Transformation der Geschäftsprozesse. Der Weg müsse weg vom „Top-down Management“ hin zu innovationsfreundlichen Collaboration-Netzwerken führen, die den weltweiten Austausch der Mitarbeiter und damit die Innovationskraft in den Betrieben fördern. Unternehmen, die auf diese Methode setzen, werden gestärkt aus der Krise hervorgehen können.

Michael Ganser zeigte sich sichtlich zufrieden mit der Resonanz: „Die Cisco Expo 2009 war sehr erfolgreich. Mit der Veranstaltung haben wir bewusst ein Zeichen für unsere Investition in den Standort Deutschland gesetzt, gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten.“


Premiere für HealthPresence in Deutschland


Wie Collaboration-Lösungen im Gesundheitswesen die Versorgung und Behandlung von Patienten entscheidend beeinflussen kann, zeigte die Vorführung von Cisco HealthPresence. Zusammen mit dem St. Franziskus Hospital aus Münster demonstrierte Cisco wie das telemedizinische Konzept zur Patientenbetreuung Ferndiagnosen erheblich verbessert. Durch die Einbindung der Videokonferenzlösung TelePresence wird ein persönliches Gespräch von Angesicht zu Angesicht möglich, obwohl Arzt und Patient weit voneinander entfernt sein können. Zudem besitzt Cisco HealthPresence Schnittstellen mit medizinischen Diagnosegeräten wie Stethoskop und Otoskop, sowie einen Monitor zur Anzeige von Blutdruck, Temperatur, Pulsrate und Puls-Oximetrie. Ein Assistent kann die medizinischen Geräte vor Ort anschließen und überwachen. Die Lösung ist auch ein Ausblick auf zukünftige Geschäftsmodelle im Gesundheitssektor.


Komplexität in Rechenzentren reduzieren


Virtualisierung stand als weiteres Thema im Zentrum der diesjährigen Cisco Expo. „Die steigenden Anforderungen in Rechenzentren zeigen, dass eine neue Rechenzentrum-Architektur benötigt wird“, erklärt Christian Korff, Direktor Technik, Cisco. Unified Computing System (UCS) – der neue Architekturansatz von Cisco für die volle Virtualisierung von Rechenzentren – ermöglicht die erforderliche Konvergenz von Netz, CPU und Speicher, um den wachsenden Herausforderungen zu begegnen. So vereinheitlicht UCS den Zugang zu Rechenleistung, Netzwerkressourcen, Speicherzugang und Virtualisierung zu einem energieeffizienten System mit dem Netzwerk als Plattform.

Diese Meldung finden Sie auch unter www.ffpress.net

Über Cisco:

Cisco Systems, Inc. (NASDAQ: CSCO) mit Hauptsitz in San Jose (CA) ist mit 39,5 Milliarden US-Dollar Umsatz (26. Juli 2008) weltweit führender Anbieter von Networking-Lösungen für das Internet. Die deutsche Niederlassung Cisco Systems GmbH hat ihren Sitz in Hallbergmoos bei München und Büros in Eschborn bei Frankfurt am Main, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart und Berlin. Cisco-Produkte werden in Europa von der Cisco Systems International BV geliefert, eine Tochtergesellschaft im vollständigen Besitz der Cisco Systems, Inc.

Cisco, Cisco Systems und das Cisco Systems-Logo sind eingetragene Marken oder Kennzeichen von Cisco Systems, Inc. und/oder deren verbundenen Unternehmen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument enthaltenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Worts "Partner" bedeutet nicht, dass eine Partnerschaft oder Gesellschaft zwischen Cisco und dem jeweils anderen Unternehmen besteht. Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von Cisco.

Weitere Informationen:

Cisco Deutschland

Sabine Lobmeier
presse@info.cisco.de
Telefon 0800 - 187 36 52
www.cisco.de

Sitz der Gesellschaft:
Am Söldnermoos 17,
85399 Hallbergmoos;
Amtsgericht München
HRB 102605;
Geschäftsführer: Michael Ganser, Andreas Dohmen, Norbert Spinner;
WEEE-Reg.-Nr. DE 65286400


Fink & Fuchs
Public Relations AG

Brian Patrick Rothwell
patrick.rothwell@ffpr.de
Telefon 0611 – 74131 16
www.ffpress.net

RSS-Feeds

RSS-Feed Icon   Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand und abonnieren die aktuellen Cisco Presse-
meldungen als RSS-Feed.

Hier erhalten Sie Hilfe

Empfehlen