Pressemeldungen

Aktuelle Pressemeldung

05.02.2009

Kommunale Datenzentrale Westfalen-Süd ist Cisco Public Innovator


  • Vorbildliche Umsetzung innovativer IT-Konzepte

  • Ausbau des Breitband-Richtfunk-Datennetzes mit Zugang für alle Verbandsmitglieder auf Daten, Sprache und Video

  • Kosten- und Prozessoptimierung durch Zentralisierung und Cisco Unified Communications


MÜNCHEN. Cisco hat die Kommunale Datenzentrale (KDZ) Westfalen-Süd mit Sitz in Siegen mit dem Preis „Cisco Public Innovator“ ausgezeichnet. Damit werden innovative Rechenzentren im öffentlichen Sektor geehrt. Die von der KDZ Westfalen-Süd entwickelte Lösung ist deswegen innovativ, weil sie ein umfassendes Richtfunknetz mit Cisco Unified Communicatons verbindet und so für Kosten- und Prozessoptimierung sorgt.

Wolfgang Schnell, Geschäftsführer der KDZ Westfalen-Süd ist sich sicher, mit dem Richtfunknetz auch für zukünftige Anforderungen gerüstet zu sein: „Die weitsichtige Konzeption des Netzwerkes bietet auch zukünftig Erweiterungs- und insbesondere Nutzungsmöglichkeiten, mit denen die Kommunen in den Kreisen Olpe und Siegen-Wittgenstein auch in den nächsten Jahren verbindungstechnisch gut aufgestellt sind.“

Thomas Mierschke, Direktor Öffentliche Auftrageber bei Cisco Deutschland, erklärt: „Die KDZ Westfalen-Süd realisiert wie alle Cisco Public Innovatoren eine fortschrittliche, kostensparende und hoch produktive IT-Lösung, die wegweisend für den öffentlichen Sektor ist. Da per Richtfunk sowohl Daten als auch Sprache und Video übertragen werden, ist diese Technologie für die Nutzung zukünftiger kommunaler Anwendungen bestens geeignet.“

Die KDZ Westfalen-Süd baut derzeit ihr Breitband-Richtfunk-Datennetz mit Zugang für alle Verbandsmitglieder aus. Bürgerdaten werden dann mit 2.400- bis 6.250-facher Übertragungsgeschwindigkeit zu den Rathäusern transportiert. Denn im Vergleich zu den früher genutzten ISDN-Anschlüssen bewältigt Breitband-Richtfunk bis zu 155 Mbit pro Sekunde.

Das Richtfunksystem bietet auch deutliche Kostenvorteile gegenüber Festnetzverbindungen. Denn die Investitions- und Betriebskosten liegen inklusive der erforderlichen Infrastruktur erheblich niedriger als die Mietkosten für vergleichbare leitungsgebundene Datenverbindungswege. Zusätzlich werden Einsparungen durch die Zentralisierung von Daten- und Serverleistungen, für die breitbandige Datenanbindungen unabdingbar sind, die Investitionskosten in wenigen Jahren amortisieren.

Durch die redundante Ringstruktur des Netzes bleiben bei Ausfall einer Verbindung alle Standorte über andere Datenwege weiterhin erreichbar. Ein Netzwerkmanagementsystem meldet sofort Störungen an die KDZ und sichert so eine sehr hohe Verfügbarkeit. Zudem sind die übertragenen Daten durch Sicherheitsmaßnahmen vor unbefugtem Zugriff geschützt.

Abgehend von den Richtfunk-Knoten sind die lokalen Datennetze in den Rat- und Kreishäusern über Cisco Router und Cisco Switches an das Richtfunknetz angeschlossen. Sie bilden auch die Grundlage für interkommunale Unified Communications, die derzeit schon mit 2.300 IP-Telefonen realisiert ist.

Diese Meldung finden Sie auch unter www.ffpress.net

Über Cisco:

Cisco Systems, Inc. (NASDAQ: CSCO) mit Hauptsitz in San Jose (CA) ist mit 39,5 Milliarden US-Dollar Umsatz (26. Juli 2008) weltweit führender Anbieter von Networking-Lösungen für das Internet. Die deutsche Niederlassung Cisco Systems GmbH hat ihren Sitz in Hallbergmoos bei München und Büros in Eschborn bei Frankfurt am Main, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart und Berlin. Cisco-Produkte werden in Europa von der Cisco Systems International BV geliefert, eine Tochtergesellschaft im vollständigen Besitz der Cisco Systems, Inc.

Cisco, Cisco Systems und das Cisco Systems-Logo sind eingetragene Marken oder Kennzeichen von Cisco Systems, Inc. und/oder deren verbundenen Unternehmen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument enthaltenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Worts "Partner" bedeutet nicht, dass eine Partnerschaft oder Gesellschaft zwischen Cisco und dem jeweils anderen Unternehmen besteht. Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von Cisco.

Weitere Informationen:

Cisco Deutschland

Anne Wennmann
presse@info.cisco.de
Telefon 0800 - 187 36 52
www.cisco.de

Sitz der Gesellschaft:
Am Söldnermoos 17,
85399 Hallbergmoos;
Amtsgericht München
HRB 102605;
Geschäftsführer: Michael Ganser, Andreas Dohmen, Norbert Spinner;
WEEE-Reg.-Nr. DE 65286400


Fink & Fuchs
Public Relations AG

Dr. Kirsten Wiese
kirsten.wiese@ffpr.de
Telefon 089 - 589787- 26
www.ffpress.net

RSS-Feeds

RSS-Feed Icon   Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand und abonnieren die aktuellen Cisco Presse-
meldungen als RSS-Feed.

Hier erhalten Sie Hilfe

Empfehlen