Pressemeldungen

Aktuelle Pressemeldung

14.07.2008

Die Finalisten des 8. eGovernment-Wettbewerbs stehen fest


  • Zwölf Nominierungen gehen in die finale Auswahlrunde

  • Bekanntgabe der Preisträger am 12. September


Berlin, 14. Juli 2008. Die Finalisten des 8. eGovernment-Wettbewerbs stehen fest: Insgesamt zwölf Projekte haben es in diesem Jahr in die Endrunde eines der wichtigsten Wettbewerbe für innovative IT-Projekte in der Verwaltung geschafft. Die Gewinner, die in den Kategorien „Preis der Wirtschaft“, „Preis des CIO-Boards“, „Preis der Wissenschaft“ sowie mit einem Publikumspreis für die beste E-Government-Anwendung prämiert werden, werden auf dem 13. Ministerialkongress am 12. September bekannt gegeben.

Die Resonanz auf den Wettbewerb, der von der Management- und Technologieberatung BearingPoint und dem Technologieanbieter Cisco unter der Schirmherrschaft des Bundesministers des Innern, Dr. Wolfgang Schäuble, bereits zum achten Mal ausgerichtet wird, war groß. „Wir sind beeindruckt von der Qualität der diesjährigen Einreichungen“, sagt Jon Abele, Managing Director und Leiter Öffentliche Verwaltung bei BearingPoint. Zum ersten Mal hatten in diesem Jahr auch Verwaltungen aus Österreich und der Schweiz die Möglichkeit zur Teilnahme. „Die Öffentliche Verwaltung hat die Bedeutung von innovativer Technologie für sich erkannt“, sagt Thomas Mierschke, Direktor Vertrieb Öffentliche Auftraggeber bei Cisco Deutschland.

Alle zwölf Nominierten präsentieren auf dem heutigen Finalistentag in Berlin ihre innovativen Projektideen öffentlich und stellen diese vor Ort für den Publikumspreis für die beste E-Government-Anwendung zur Wahl.


Nominierte für den „Preis der Wirtschaft - Kundenfreundlichste eGovernment Anwendung“


  • Stadt Köln E-Government und Online-Dienste mit „E-Participation: Der Kölner Bürgerhaushalt als Startinitiative“
  • Landkreis Harburg mit „BauFlow (Bauen-Online + Workflow)“
  • Deutsche Rentenversicherung Bund mit „Elektronischer Rechtsverkehr - Datenaustausch zwischen den Familiengerichten und der Deutschen Rentenversicherung Bund“
  • Zentraldienst der Polizei Land BB mit „OWi interaktiv“


Nominierte für den „Preis des CIO-Boards - Bestes Gesamtkonzept“


  • Finanzministerium des Landes Schleswig-Holstein mit „Verwaltungsmodernisierung Schleswig-Holstein: EU-Dienstleistungsrichtlinie, Entbürokratisierung und kooperative E-Government-Strategie Schleswig-Holstein“
  • Hessisches Ministerium des Innern und für Sport mit „HessenPC: Integrierter Verwaltungsarbeitsplatz (IVA) und die Softwarearchitektur für den Integrierten Verwaltungsarbeitsplatz (SIVA)“
  • Landesregierung Rheinland-Pfalz, Ministerium des Innern und für Sport mit „Koordinierung und Steuerung des landesweiten IT-Managements, der innovativen Standortentwicklung durch IT sowie von IT in Bildung, Wissenschaft und Forschung“
  • Zweckverband elektronische Verwaltung für Kommunen – eGo-Saar mit „E-Government im Saarland - Verwaltungsmodernisierung in Kommunalverwaltungen“


Nominierte für den „Preis der Wissenschaft – Innovativste eGovernment Anwendung“


  • Innenministerium NRW mit „Verwaltungssuchmaschine (VSM NRW)“
  • Bundesministerium für Finanzen (Österreich) mit „Projekt DYONIPOS Use Case BMF“
  • Freie und Hansestadt Hamburg, Finanzbehörde (Bezirksamt Eimsbüttel, Bezirksamt Nord, IT-Unterstützung der Bezirksverwaltung) mit „Projekt Stadtplanung im Netz (ProSiN)“
  • Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen mit „Virtuelles, amtliches 3D-Stadtmodell Berlin“

In jeder Kategorie wird ein Sieger ermittelt. Auf die Preisträger wartet eine einwöchige E-Government-Studienreise für zwei Personen sowie eine persönliche Mitgliedschaft in der eGovernment Academy. Dort treffen sich mehrmals jährlich die Teilnehmer der früheren Wettbewerbe und tauschen sich über die Entwicklungen im E-Government aus.

Die Entscheidung über die Gewinner trifft eine unabhängige Expertenjury. Dazu gehören:


„Preis der Wirtschaft - Kundenfreundlichste eGovernment Anwendung“


  • Peter Spohn, Vorsitzender des BITKOM Public Sector Lenkungsausschusses
  • Elisabeth Slapio, Geschäftsführerin IHK Köln sowie
  • Peter Klostermann, Geschäftsführer der Evers Bauelemente Rothenburg/OL GmbH


„Preis des CIO-Boards - Bestes Gesamtkonzept“


  • Staatssekretär Dr. Hans Bernhard Beus, Bundesministerium des Innern
  • Christian Rupp, Exekutivsekretär E-Government des Bundes, Österreich
  • Dr. Peter Leukert, CIO der Commerzbank sowie
  • Heinz Kreuzer, CEO/Vorsitzender der Geschäftsführung, TUI InfoTec GmbH


„Preis der Wissenschaft – Innovativste eGovernment Anwendung“


  • Prof. Dr. Maria A. Wimmer, Universität Koblenz-Landau sowie
  • Franz-Reinhard Habbel, Vorsitzender des Deutschen Städte- und Gemeindebundes

Diese Meldung finden Sie auch unter www.ffpress.net

Über BearingPoint, Inc.:

BearingPoint, Inc. (NYSE: BE), ist eine der größten globalen Management- und Technologieberatungsfirmen für die 2.000 weltweit führenden Unternehmen und Organisationen der öffentlichen Hand. Das Unternehmen mit Sitz in McLean im US-Bundesstaat Virginia beschäftigt mehr als 16.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in weltweit 60 Ländern. BearingPoint ist auf Beratungsleistungen für die Bereiche Public Services, Financial Services und Commercial Services spezialisiert. Seit fast 100 Jahren sind BearingPoint-Berater bei ihren Kunden als herausragende Experten anerkannt. In enger Zusammenarbeit mit den Auftraggebern definieren sie anspruchsvolle Ziele und entwickeln die dafür notwendigen Lösungen. Weitere Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten des Unternehmens unter www.bearingpoint.com und www.bearingpoint.de.

Über Cisco:

Cisco Systems, Inc. (NASDAQ: CSCO) mit Hauptsitz in San Jose (CA) ist mit 34,9 Milliarden US-Dollar Umsatz (28. Juli 2007) weltweit führender Anbieter von Networking-Lösungen für das Internet. Die deutsche Niederlassung Cisco Systems GmbH hat ihren Sitz in Hallbergmoos bei München und Büros in Eschborn bei Frankfurt am Main, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart und Berlin. Cisco-Produkte werden in Europa von der Cisco Systems International BV geliefert, eine Tochtergesellschaft im vollständigen Besitz der Cisco Systems, Inc.

Cisco, Cisco Systems und das Cisco Systems-Logo sind eingetragene Marken oder Kennzeichen von Cisco Systems, Inc. und/oder deren verbundenen Unternehmen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument enthaltenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Worts "Partner" bedeutet nicht, dass eine Partnerschaft oder Gesellschaft zwischen Cisco und dem jeweils anderen Unternehmen besteht. Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von Cisco.

Weitere Informationen:

Cisco Deutschland

Anne Wennmann
presse@info.cisco.de
Telefon 0800 - 187 36 52
www.cisco.de

Sitz der Gesellschaft:
Am Söldnermoos 17,
85399 Hallbergmoos;
Amtsgericht München
HRB 102605;
Geschäftsführer: Michael Ganser, Andreas Dohmen, Norbert Spinner;
WEEE-Reg.-Nr. DE 65286400


Fink & Fuchs
Public Relations AG

Dr. Kirsten Wiese
cisco-pr@ffpr.de
Telefon +49 89-589787-0
www.ffpress.net


Projektleitung des 8. eGovernment-Wettbewerbs:

c/o BearingPoint GmbH
Michaela Bergschmidt
michaela.bergschmidt@bearingpoint.com
www.egovernment-wettbewerb.de


Pressekontakt BearingPoint GmbH

Wiebke Hinz
wiebke.hinz@bearingpoint.com
Telefon +49 69 13022 5991
http://www.bearingpoint.de


Bundesministerium des Innern

Pressestelle
presse@bmi.bund.de
Telefon +49 1888 681 1045
http://www.bmi.bund.de

RSS-Feeds

RSS-Feed Icon   Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand und abonnieren die aktuellen Cisco Presse-
meldungen als RSS-Feed.

Hier erhalten Sie Hilfe

Empfehlen