Pressemeldungen

Aktuelle Pressemeldung

01.04.2008

Internet Phase zwei im Mittelpunkt der diesjährigen Cisco Expo: 29. und 30. April 2008 in Berlin


  • Technologie-Innovationen und gesellschaftspolitische Fragen im Zentrum der Diskussionen

  • Cisco Chairman und CEO John T. Chambers gibt strategischen Einblick in die Veränderungskraft von Internet-Innovationen und Collaboration

  • Grüne Expo: Beispielhaft umweltfreundliche Veranstaltung


MÜNCHEN. „Entdecken Sie heute Ihr Business von morgen“ – unter diesem Motto steht der diesjährige und damit dritte IT- und Kommunikationskongress Cisco Expo vom 29. bis 30. April 2008 in Berlin. „Die Cisco Expo hat sich als einer der bedeutendsten IT- und Kommunikationskongresse in Deutschland etabliert“, betont Michael Ganser, Vice President Cisco Europa und Geschäftsführer Cisco Deutschland. „Mit ihr haben wir eine außergewöhnliche Plattform zur Präsentation zukunftsweisender Technologien geschaffen. Zusammen mit unseren Partnern präsentieren wir, wie Deutschland als Exportnation Nr. 1 durch den Einsatz innovativer ITK-Lösungen im globalen Market wettbewerbsfähig bleiben kann.“

Im Rahmen von Vorträgen und Diskussionen beleuchtet Cisco zusammen mit seinen Partnern sowie Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik den Einfluss innovativer Informations- und Telekommunikationstechnologien auf unterschiedlichen Ebenen. Cisco hat hierzu den Begriff „ABC-Transformation“ definiert, wobei A für Architecture steht, B für Business und C für Country. Cisco bietet damit eine klare Systematik, die den Zusammenhang zwischen Netzwerk-Architektur als Plattform innovativer Geschäftsprozesse und den daraus resultierenden Chancen für den Wirtschaftsstandort Deutschland transparent macht.

Zentrales Thema der Expo ist die Internet Phase zwei, die schon heute massive Veränderungen in der Geschäftswelt und Gesellschaft angestoßen hat. John T. Chambers, Chairman und CEO von Cisco, wird in seiner Rede einen strategischen Einblick in die Veränderungskraft von Internet-Innovationen geben. Er wird erläutern, warum weltweite „Collaboration“, also virtuelle Zusammenarbeit auf Basis intelligenter Netzwerke, ein Schlüsselfaktor zur langfristigen Sicherung der Wettbewebsfähigkeit von Unternehmen ist.


Grüne Veranstaltung


Cisco hat sich zum Ziel gesetzt, eine beispielhaft umweltfreundliche Veranstaltung durchzuführen. Unter anderem bedeutet dies:

  • Die Cisco Expo ist ein papierloser Event. Ein intelligentes RFID-System ermöglicht das zeitnahe Versenden und den Download relevanter Unterlagen an den Besucher. Für die Besucherführung setzt Cisco auf digitale Beschilderung und interaktive Terminals. Hinweise und Informationen werden zusätzlich auf hochintelligenten Digital Media Systems (DMS) Plasma- und LC-Displays wiedergegeben.
  • Material, das auf der Cisco Expo beispielsweise im Standbau oder Catering eingesetzt wird, ist überwiegend wiederverwendbar oder recycelbar.
  • Die Veranstaltung inklusive Übernachtungen der Teilnehmer ist so geplant, dass während der Veranstaltung möglichst wenig Individualverkehr anfällt. Außerdem werden überwiegend Dienstleister aus Berlin und Umgebung für die Expo engagiert.
  • Für die Cisco Expo rechnet Cisco mit über 3000 Teilnehmern. Ein Event dieser Größenordnung verursacht viel Anreiseverkehr. Für Teilnehmer, die mit dem Zug oder öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen, erstattet Cisco vor Ort 10 € beziehungsweise 5 € vom Eintrittspreis zurück.


Technologische Trends – Nutzen für die Unternehmen


Auf der Cisco Expo werden zukunftsweisende Technologien und die Möglichkeiten für Unternehmen gezeigt, um ihre Kosten zu reduzieren und ihre Produktivität zu verbessern. Ein Beispiel dafür ist Unified Communications und Collaboration. Vorgestellt werden außerdem aktuelle Trends und Entwicklungen im Rechenzentrum. Neben Themen wie „I/O Konsolidierung“ und „Fiber Channel over Ethernet“ geht es auch um die Frage, welche Änderungen in den nächsten Jahren anstehen und wie das Netzwerk als Plattform ausgerichtet werden muss, um auch künftig intelligente Anwendungen und Dienste bereitzustellen.


Gesellschaftspolitische Änderungen – Chancen für die ITK


Der Einfluss von ITK auf nationale und internationale Entwicklungen in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft nimmt zu. Diskutiert werden daher auf der Cisco Expo:

  • die Bedeutung von ITK im Hinblick auf die Globalisierung: Welche Chancen bieten sich speziell für den Standort Deutschland?
  • Auswirkungen des Fachkräftemangels in der ITK und wie sich dem begegnen lässt
  • Die alternde Gesellschaft: in den nächsten Jahren wird es eine zahlenmäßig nicht da gewesene Generation von Senioren geben. Eine Entwicklung, auf die auch die IT-Branche Antworten geben kann. So können beispielsweise Vernetzung und Video-Technologien es ermöglichen, dass ältere Bürger länger zu Hause gepflegt werden können. Über das Netzwerk als Plattform besteht die Verbindung zur Gesundheitsversorgung und schneller Hilfe im Notfall.
  • Die geplante Einführung der Behörden-Notruf Nummer „115“


Über die Cisco Expo


Bereits zum dritten Mal treffen sich auf der Cisco Expo Experten, Cisco-Partner sowie Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik. Mit der jährlich wachsenden Besucher- und Ausstellerzahl hat sich die Cisco Expo als bedeutender Branchentreffpunkt entwickelt. Das Kongress-Programm bietet Vorträge von Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik, von Branchen- und Fachexperten, virtuelle Roundtables, Workshops und Live-Demonstrationen. Ein Abendprogramm verbindet die beiden Kongresstage.

Über die Website haben die Expo-Besucher erstmalig die Möglichkeit, mit individuellen Themenwünschen das Programm mit zu gestalten.

Diese Meldung finden Sie auch unter www.ffpress.net

Über Cisco:

Cisco Systems, Inc. (NASDAQ: CSCO) mit Hauptsitz in San Jose (CA) ist mit 34,9 Milliarden US-Dollar Umsatz (28. Juli 2007) weltweit führender Anbieter von Networking-Lösungen für das Internet. Die deutsche Niederlassung Cisco Systems GmbH hat ihren Sitz in Hallbergmoos bei München und Büros in Eschborn bei Frankfurt am Main, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart und Berlin. Cisco-Produkte werden in Europa von der Cisco Systems International BV geliefert, eine Tochtergesellschaft im vollständigen Besitz der Cisco Systems, Inc.

Cisco, Cisco Systems und das Cisco Systems-Logo sind eingetragene Marken oder Kennzeichen von Cisco Systems, Inc. und/oder deren verbundenen Unternehmen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument enthaltenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Worts "Partner" bedeutet nicht, dass eine Partnerschaft oder Gesellschaft zwischen Cisco und dem jeweils anderen Unternehmen besteht. Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von Cisco.

Weitere Informationen:

Cisco Deutschland

Sabine Lobmeier
presse@info.cisco.de
Telefon 0800 - 187 36 52
www.cisco.de

Sitz der Gesellschaft:
Am Söldnermoos 17,
85399 Hallbergmoos;
Amtsgericht München
HRB 102605;
Geschäftsführer: Michael Ganser, Andreas Dohmen, Norbert Spinner;
WEEE-Reg.-Nr. DE 65286400


Fink & Fuchs
Public Relations AG

Brian Patrick Rothwell
patrick.rothwell@ffpr.de
Telefon 0611 – 74131 16
www.ffpress.net

RSS-Feeds

RSS-Feed Icon   Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand und abonnieren die aktuellen Cisco Presse-
meldungen als RSS-Feed.