Pressemeldungen

Aktuelle Pressemeldung

25.03.2008

Cisco Partnerumfrage zur Rolle Grüner IT


  • Befragte sehen steigende Bedeutung von Grüner IT in den nächsten zwei Jahren

  • Nachfrage nach grünen Lösungen im Markt vorhanden, Vermittlung von Know-how durch Cisco


MÜNCHEN. Grüne IT ist ein noch junges Thema. Doch der Grüne IT Gedanke nimmt im Bewusstsein der Unternehmen zu und wird weiter an Bedeutung gewinnen. Dies sind die Ergebnisse einer Umfrage, die Cisco kürzlich bei seinen Partnerunternehmen durchgeführt hat. Knapp mehr als die Hälfte der Befragten schätzen momentan die Bedeutung für ihr eigenes Unternehmen als hoch bis sehr hoch ein. Einigkeit herrscht bei der wachsenden Rolle von Grüner IT – so wird diese in den nächsten zwei Jahren für 91 Prozent der Befragten eine steigende oder gar eine hohe Bedeutung einnehmen. Dies werde sich auch – so die Partnerunternehmen – in den Beratungsgesprächen widerspiegeln, in denen Grüne IT einen größeren Anteil haben wird. „Auf dem Markt beobachten wir eine zunehmende Nachfrage nach energieeffizienten Lösungen“, berichtet Jan Roschek, Leiter des GreenBoard bei Cisco Deutschland. „Von unseren Partnerunternehmen wird daher ein größeres Know-how zu Grüner IT verlangt. Langfristig wird dies ein Faktor in der Positionierung gegenüber dem Wettbewerb sein. Wir vermitteln dieses Know-how, indem wir das Thema „Grüne IT“ in unsere Partner-Schulungen einbinden.“

Laut der Umfrage sind es vor allem wirtschaftliche Gründe, die für Grüne IT sprechen. Im Mittelpunkt stehen hier insbesondere Ressourcenschonung und Energieeffizienz, wie beispielsweise die Einsparpotenziale beim Stromverbrauch. 43 Prozent der Befragten sehen diese zwischen 30 und 40 Prozent. Ein weiterer positiver Effekt besteht darin, den CO2 Ausstoß zu reduzieren. Grüne IT Lösungen sind nach Meinung der Befragten bereits vorhanden. 40 Prozent der Befragungsteilnehmer führten hier die virtuelle Konferenzlösung TelePresence an, 37 Prozent sehen positive Auswirkungen im Rahmen von Konsolidierung, 17 Prozent nannten Server-Virtualisierung.


Zu Grüner IT bei Cisco


Cisco setzt sich im Rahmen seiner Grüne IT Strategie konsequent und nachhaltig für Energie-Einsparungen im Netzwerk und damit zusammenhängend für die Reduktion des CO2-Ausstoßes im eigenen Unternehmen sowie bei Partnern und Kunden ein. Das Netzwerk als Plattform leistet einen wesentlichen Beitrag zur Schonung der Ressourcen. Zum einen durch moderne, virtuelle Konferenzlösungen, die neue Formen der Zusammenarbeit fördern und Reisetätigkeiten und dem damit verbundenen CO2-Ausstoß verringern. Zum anderen durch den Einsatz von Virtualisierungslösungen im Rechenzentrum, wodurch signifikant Energie eingespart werden kann. Die Partner-Befragung ist ein integraler Baustein im Green-IT-Konzept. Anhand der Befragung erhält Cisco eine konkrete Rückmeldung über erste Aktivitäten der Partner in Sachen „Umwelt“, deren Interesse, an der „Bewegung“ teilzuhaben und die „grüne“ Perspektive der IT in ihre Geschäftsmodelle einzubinden.

Anmerkung für die Redaktion:
Weitere Informationen zu Grüne IT erhalten Sie unter dem Themenportal: www.gruene-it.org



Bildmaterial zur Meldung


Diese Meldung finden Sie auch unter www.ffpress.net

Über Cisco:

Cisco Systems, Inc. (NASDAQ: CSCO) mit Hauptsitz in San Jose (CA) ist mit 34,9 Milliarden US-Dollar Umsatz (28. Juli 2007) weltweit führender Anbieter von Networking-Lösungen für das Internet. Die deutsche Niederlassung Cisco Systems GmbH hat ihren Sitz in Hallbergmoos bei München und Büros in Eschborn bei Frankfurt am Main, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart und Berlin. Cisco-Produkte werden in Europa von der Cisco Systems International BV geliefert, eine Tochtergesellschaft im vollständigen Besitz der Cisco Systems, Inc.

Cisco, Cisco Systems und das Cisco Systems-Logo sind eingetragene Marken oder Kennzeichen von Cisco Systems, Inc. und/oder deren verbundenen Unternehmen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument enthaltenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Worts "Partner" bedeutet nicht, dass eine Partnerschaft oder Gesellschaft zwischen Cisco und dem jeweils anderen Unternehmen besteht. Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von Cisco.

Weitere Informationen:

Cisco Deutschland

Sabine Lobmeier
presse@info.cisco.de
Telefon 0800 - 187 36 52
www.cisco.de

Sitz der Gesellschaft:
Am Söldnermoos 17,
85399 Hallbergmoos;
Amtsgericht München
HRB 102605;
Geschäftsführer: Michael Ganser, Andreas Dohmen, Norbert Spinner;
WEEE-Reg.-Nr. DE 65286400


Fink & Fuchs
Public Relations AG

Brian Patrick Rothwell
patrick.rothwell@ffpr.de
Telefon 0611 – 74131 16
www.ffpress.net

RSS-Feeds

RSS-Feed Icon   Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand und abonnieren die aktuellen Cisco Presse-
meldungen als RSS-Feed.

Hier erhalten Sie Hilfe

Empfehlen