Pressemeldungen

Aktuelle Pressemeldung

22.02.2008

Stadt Hamm hat Cisco IP-Telefonie eingeführt


  • Einfachere Administration

  • Geringere Kosten

  • Neue Funktionen für Mitarbeiter


MÜNCHEN. Die westfälische Stadt Hamm hat vor kurzem die Migration von herkömmlicher ISDN-Telefonie auf Cisco IP-Telefonie abgeschlossen. Große Vorteile ergeben sich durch die zentrale einfachere Administration, Kosteneinsparungen und neue, effiziente Funktionen für die Mitarbeiter. Die Stadt Hamm verfügt nun über neueste Technologien, die auch als Basis für weitere Aufgaben wie die Einführung des Bürgerservice D 115 oder die Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie dienen.

Da die Cisco IP-Telefonie vollständig in das Datennetz der Stadt Hamm eingebunden ist, benötigt sie keine eigenständige Benutzerverwaltung, sondern greift auf die vorhandenen Anwender über die LDAP-Schnittstelle (Lightweight Directory Access Protocol) zu. Auch bei Umzügen ist keine aufwändige Installation vor Ort mehr nötig, da der Anwender mit seinem Telefon genau so einfach umzieht wie mit seinem PC. Die Rufnummer nimmt er automatisch mit.

Mit der neuen Lösung spart die Stadt Hamm bei Wartung und Reparaturen jährlich 250.000 Euro. Durch Wegfall interner Sprachleitungen zu über vierzig Dienststellen werden die Kosten um etwa 150.000 Euro pro Jahr reduziert. Zudem musste durch die vereinfachte Administration eine Mitarbeiterstelle funktional nicht nachbesetzt werden, wodurch weniger Personalkosten anfallen.

Jeder Mitarbeiter profitiert von der neuen Technik, da sich mit der Cisco IP-Telefonie CTI- (Computer Telephony Integration) und UMS-Komponenten (Unified Messaging System) viel einfacher und kostengünstiger integrieren lassen. So kann jetzt jeder Kollege einfach Rufnummern vom PC aus wählen. Hierbei muss es sich nicht um Nummern von bestehenden Kontakten oder aus internen Telefonbüchern handeln. Auch Nummern aus dem Internet lassen sich markieren und per Funktionstaste an das Telefon weiterleiten. Eingehende Anrufe können ebenfalls weiterverarbeitet werden. Bei Bedarf führt der Mitarbeiter eine Datenbankrecherche durch und öffnet anwendungsabhängig eine Erfassungs- oder Auskunftsmaske. Zudem sind Faxempfang sowie Faxversand vom Arbeitsplatz über E-Mail möglich.

Bereits 2003 entschied sich die Stadt nach intensiver Marktrecherche dafür, Cisco IP-Telefonie einzuführen. Zusammen mit dem Integrator Stemmer aus Olching bei München wurde die Installation so konzipiert, dass die Cisco Voice Gateways direkt über vier Primärmultiplexer angeschlossen werden. Die vorhandene Telefonanlage wurde ebenfalls mit vier Multiplexern an die Voice Gateways angeschlossen. Damit lief die Umstellung ohne fremde Hilfe und die Mitarbeiter konnten ohne Unterbrechung weiterarbeiten.

Bei der Einführung der IP-Telefonie hat die Stadt Hamm das Risiko minimiert. Einerseits entschied sie sich für den Hersteller, der im Datennetzbereich Marktführer ist. Andererseits wurden die Komponenten redundant ausgelegt und das Konfigurationsdesign den besonderen Anforderungen in Bezug auf Stabilität und Ausfallsicherheit angepasst. Mit Stemmer wählte die Stadt zudem einen erfahrenen IP-Telefonie-Integrator.

Diese Meldung finden Sie auch unter www.ffpress.net

Über Cisco:

Cisco Systems, Inc. (NASDAQ: CSCO) mit Hauptsitz in San Jose (CA) ist mit 34,9 Milliarden US-Dollar Umsatz (28. Juli 2007) weltweit führender Anbieter von Networking-Lösungen für das Internet. Die deutsche Niederlassung Cisco Systems GmbH hat ihren Sitz in Hallbergmoos bei München und Büros in Eschborn bei Frankfurt am Main, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart und Berlin. Cisco-Produkte werden in Europa von der Cisco Systems International BV geliefert, eine Tochtergesellschaft im vollständigen Besitz der Cisco Systems, Inc.

Cisco, Cisco Systems und das Cisco Systems-Logo sind eingetragene Marken oder Kennzeichen von Cisco Systems, Inc. und/oder deren verbundenen Unternehmen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument enthaltenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Worts "Partner" bedeutet nicht, dass eine Partnerschaft oder Gesellschaft zwischen Cisco und dem jeweils anderen Unternehmen besteht. Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von Cisco.

Weitere Informationen:

Cisco Deutschland

Anne Wennmann
presse@info.cisco.de
Telefon 0800 - 187 36 52
www.cisco.de

Sitz der Gesellschaft:
Am Söldnermoos 17,
85399 Hallbergmoos;
Amtsgericht München
HRB 102605;
Geschäftsführer: Michael Ganser, Andreas Dohmen, Norbert Spinner;
WEEE-Reg.-Nr. DE 65286400


Fink & Fuchs
Public Relations AG

Dr. Kirsten Wiese
kirsten.wiese@ffpr.de
Telefon 089 - 589787- 0
www.ffpress.net

RSS-Feeds

RSS-Feed Icon   Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand und abonnieren die aktuellen Cisco Presse-
meldungen als RSS-Feed.

Hier erhalten Sie Hilfe

Empfehlen