Pressemeldungen

Aktuelle Pressemeldung

21. November 2007

Cisco stellt als erstes Unternehmen umfassende Sicherheits-Architektur für Kreditkartentransaktionen vor


  • Neues Regelwerk ab 2008 europaweit verbindlich

  • geprüfte Architektur unterstützt Unternehmen beim Erfüllen der PCI-Richtlinien

  • PCI Solutions Veranstaltung am 13. Dezember in Frankfurt


MÜNCHEN. Mit einer PCI Lösung stellt Cisco am 13. Dezember in Frankfurt die erste umfassende Sicherheits-Architektur für eine Payment Card Industry (PCI) Data Security Standard (DSS) konforme IT vor. Der PCI DSS ist ein einheitliches Regelwerk für die Datensicherheit bei Kreditkartentransaktionen und ab Dezember 2008 europaweit für alle Abwicklungen verbindlich. Urheber des PCI DSS ist das PCI Security Standards Council, in dem sich 2006 mit American Express, Discover Financial Services, JCB, Mastercard Worldwide und Visa International die führenden Kreditkartenunternehmen mit dem Ziel zusammengefunden haben, einen einheitlichen Sicherheitsstandard festzulegen. Die Einhaltung der Richtlinie wird von zertifizierten Qualified Security Assessors (QSAs) überprüft.


Sicherheit Grundvoraussetzung


Für die Akzeptanz von Kredit- und EC-Karten ist die Sicherheit der übermittelten Daten grundlegend. Drastisch gestiegene Hackerangriffe, das Ausspähen von Karteninhaberdaten und der damit verbundene Missbrauch führen zur Verunsicherung bei Karteninhabern und Händlern. Zuletzt sorgte ein Fall in einem Baumarkt in der Nähe von Frankfurt für Aufsehen, bei dem EC-Kartendaten über einen Zeitraum von mehreren Wochen durch ein manipuliertes Gerät ausgelesen wurden.


Um solchem Missbrauch vorzubeugen, haben die Mitglieder des PCI Security Standards Council mit dem PCI DSS ein Sicherheitsprogramm mit Vorschriften für die Datensicherheit und -aufbewahrung entwickelt. Europäische Unternehmen, die Kreditkarten-Transaktionen speichern, übermitteln oder abwickeln, müssen die Regelungen ab Dezember 2008 erfüllen. Halten sie sich nicht daran, drohen Sanktionen von Seiten der Kreditkartenfirmen, die von Strafgebühren über Einschränkungen bis zum Entzug der Kreditkartenakzeptanz reichen.


QSA geprüfte Architektur


Um Unternehmen das Erfüllen der PCI-Richtlinien zu erleichtern, hat Cisco zusammen mit Handelsunternehmen und Prüfungsgesellschaften eine umfassende Sicherheits-Architektur entwickelt, die sich einfach in vorhandene Systeme integrieren lässt. Die PCI Lösung ist von den führenden Qualified Security Assessor (QSA) Verizon Business Security Solutions (ehemals Cypertrust) geprüft und ihre Konformität mit den PCI-Richtlinien bestätigt. Cisco ist damit das einzige Unternehmen, das eine PCI konforme End-to-end-Architektur anbietet, die Unternehmen aktiv dabei unterstützt, eine PCI DSS konforme IT zu implementieren. Die Cisco Lösung eignet sich für alle kartenbasierten Zahlungssysteme und bietet damit den hohen Sicherheitsstandard der PCI-Richtlinien auch für EC-Karten-Transaktionen.


Cisco informiert am 13. Dezember im Customer Briefing Center in Frankfurt im Rahmen einer ganztägigen Veranstaltung detailliert über PCI und stellt die Architektur vor. Außerdem werden Vertreter von Verizon, Visa und WincorNixdorf in das Thema PCI-Konformität einführen und in Vorträgen die Bedeutung der neuen Richtlinien für Unternehmen erläutern.



Diese Meldung finden Sie auch unter www.ffpress.net

Über Cisco:

Cisco Systems, Inc. (NASDAQ: CSCO) mit Hauptsitz in San Jose (CA) ist mit 34,9 Milliarden US-Dollar Umsatz (28. Juli 2007) weltweit führender Anbieter von Networking-Lösungen für das Internet. Die deutsche Niederlassung Cisco Systems GmbH hat ihren Sitz in Hallbergmoos bei München und Büros in Eschborn bei Frankfurt am Main, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart und Berlin. Cisco-Produkte werden in Europa von der Cisco Systems International BV geliefert, eine Tochtergesellschaft im vollständigen Besitz der Cisco Systems, Inc.


Cisco, Cisco Systems und das Cisco Systems-Logo sind eingetragene Marken oder Kennzeichen von Cisco Systems, Inc. und/oder deren verbundenen Unternehmen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument enthaltenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Worts "Partner" bedeutet nicht, dass eine Partnerschaft oder Gesellschaft zwischen Cisco und dem jeweils anderen Unternehmen besteht. Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von Cisco.

Weitere Informationen:

Cisco Deutschland

Anne Wennmann
presse@info.cisco.de
Telefon 0800 - 187 36 52
www.cisco.de

Sitz der Gesellschaft:
Am Söldnermoos 17,
85399 Hallbergmoos;
Amtsgericht München
HRB 102605;
Geschäftsführer: Michael Ganser, Andreas Dohmen, Norbert Spinner;
WEEE-Reg.-Nr. DE 65286400


 

Fink & Fuchs
Public Relations AG

Kirsten Sommer
kirsten.sommer@ffpr.de
Telefon 089 - 589787- 0
www.ffpress.net