Pressemeldungen

Aktuelle Pressemeldung

24. April 2007

SAP setzt auf Cisco TelePresence als virtuelles Meeting System


MÜNCHEN. Cisco und SAP bauen ihre Partnerschaft zielgerichtet aus. Basis dafür ist eine globale Rahmenvereinbarung, mit der die beiden Marktführer innovative Kollaborationslösungen bei den Kunden weiter vorantreiben wollen. SAP wird die High-End-Meeting-Lösung Cisco TelePresence zudem selbst als Unternehmensstandard einführen, um diese für hochqualitative virtuelle Konferenzen in der weltweiten Zusammenarbeit auch innerhalb der eigenen Organisation zu nutzen.

Ziel der jetzt veröffentlichten Initiative ist es, intelligente Kommunikationslösungen wie Cisco TelePresence und Cisco Digital Signage direkt in Business-Anwendungen von SAP zu integrieren. Mitarbeiter können damit erstmals im unmittelbaren Kontext etablierter Geschäftsprozesse standortübergreifend interagieren. Das aktuelle Integrationsprojekt unterstützt alle von SAP und Cisco gemeinsam entwickelten Enterprise-Lösungen für einen verbesserten Zugriff auf geschäftskritische Informationen aller Art.

Quasi-persönliches Kontakterlebnis


SAP wird Cisco TelePresence rund um den Globus in eigenen Niederlassungen installieren. Bis Juni 2007 sollen die ersten Meetingräume am Stammsitz Waldorf, im kalifornischen Palo Alto sowie in Newtown Square, Pennsylvania, einsatzbereit sein. Cisco TelePresence kombiniert hochauflösende Videobilder (1080p) in Lebensgröße mit natürlichem Raumklang in einer speziell entworfenen Konferenzumgebung. Dadurch werden virtuelle Meetings via Netzwerk möglich, die über Länder- und Kontinentgrenzen hinweg ein quasi-persönliches Begegnungserlebnis vermitteln. Mit dem Einsatz von Cisco TelePresence will SAP die weltweite Zusammenarbeit seiner Mitarbeiter sowie die Interaktion mit Partnern und Kunden mit einer ganz neuen Möglichkeit der virtuellen Kommunikation ausstatten.

Auf der gestern in Atlanta eröffneten Kundenmesse SAPPHIRE ´07 demonstrieren Cisco und SAP überdies ein simuliertes Szenario, das veranschaulicht, wie Cisco TelePresence beim Plant Management zur Risikominimierung beitragen kann. Die Vorführung liefert ein Pionier-Beispiel für die Integration zwischen Lösungen auf Basis der Cisco Service-Oriented Network Architecture (SONA) und den Governance Risk Management-Applikationen von SAP. Unternehmen können Risiken dadurch schneller erkennen und entsprechend frühzeitiger reagieren.


Diese Meldung finden Sie auch unter www.ffpress.net

Über Cisco:

Cisco Systems, Inc. (NASDAQ: CSCO) mit Hauptsitz in San Jose (CA) ist mit 28,5 Milliarden US-Dollar Umsatz (29. Juli 2006) weltweit führender Anbieter von Networking-Lösungen für das Internet. Die deutsche Niederlassung Cisco Systems GmbH hat ihren Sitz in Hallbergmoos bei München und Büros in Eschborn bei Frankfurt am Main, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart und Berlin. Cisco-Produkte werden in Europa von der Cisco Systems International BV geliefert, eine Tochtergesellschaft im vollständigen Besitz der Cisco Systems, Inc.


Cisco, Cisco Systems und das Cisco Systems-Logo sind eingetragene Marken oder Kennzeichen von Cisco Systems, Inc. und/oder deren verbundenen Unternehmen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument enthaltenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Worts "Partner" bedeutet nicht, dass eine Partnerschaft oder Gesellschaft zwischen Cisco und dem jeweils anderen Unternehmen besteht. Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von Cisco.

Weitere Informationen:

Cisco Systems GmbH

Ernst Engelmann
presse@info.cisco.de
Telefon 0800 - 187 36 52
www.cisco.de

Geschäftsführer: Michael Ganser, Marion Schneider
Amtsgericht München, HRB 102605


 

Fink & Fuchs
Public Relations AG

Thorsten Hecking
thorsten.hecking@ffpr.de
Telefon 0611/74131-(0) 58
www.ffpress.net