Pressemeldungen

Aktuelle Pressemeldung

16. Januar 2007

Cisco beschleunigt den Erfolg der IT-Operation


Neuer Ansatz für schnellere Aktivierung intelligenter Feature-Sets


MÜNCHEN. Für ihre geschäftskritischen Echtzeit-Anwendungen benötigen Unternehmen absolut zuverlässige Mittel, um intelligente Dienste schnellstmöglich überall im Netzwerk zu aktivieren. Die infrastrukturweite Übereinstimmung solcher Dienste wird insbesondere bei der Migration in Richtung SONA (Service-Oriented-Network-Architektur) zu einem erfolgskritischen Erfordernis.


In diesem Zusammenhang veröffentlicht Cisco einen neuen Ansatz für den Einsatz und das Management der Cisco IOS-Software. Kunden profitieren vor allem durch:

  • Schnelle Bereitstellung und komplettes Rollout des neuen Cisco IOS Activation Feature Set über globale Netzwerke hinweg.
  • Zentralisiertes und präziseres Management von Softwarelizenzen.
  • Einfachere und beschleunigte Compliance-Prüfungen, um unterschiedlichen regulatorischen Anforderungen gerecht zu werden, ohne den Netzwerkbetrieb zu beeinträchtigen.

Die neuen Funktionen stehen als Bestandteil von Cisco IOS zur Verfügung. Auf neuen Cisco Hardware-Plattformen wird der komplette Serviceumfang bereits vorinstalliert sein. Netzwerk-Administratoren können die gewünschten Funktionen beziehungsweise das Upgrade-Feature-Set je nach Bedarf einfach "einschalten". Es stehen Tools und Erweiterungen des Cisco Managementsystems zur Verfügung, die das Nachverfolgen und Verwalten von Cisco-Software und -Lizenzen unterstützen.


Cisco License-Manager


Cisco kündigt zudem den neuen Cisco License-Manager an. Die hochsichere Client- und Server-basierte Anwendung dient zur effizienten Aktivierung und Lizenzverwaltung von Cisco IOS. Der Cisco License-Manager automatisiert den gesamten Workflow rund um Cisco IOS Software Activation durch ein grafisches, assistentenbasiertes Tool, das sich auch für große Netzwerke mit bis zu 10.000 Geräten eignet. Cisco License-Manager steht zum freien Download zur Verfügung. Unternehmen erhalten damit eine überaus praktikable Option zur exakten Kontrolle und Inventur sämtlicher aktivierter IOS-Software-Feature-Sets in ihrem Netz. Neue Dienste lassen sich deutlich schneller nutzen. Das Troubleshooting vereinfacht sich, und die Konformität mit gültigen Lizenzbestimmungen wird aufwandsarm garantiert.


Durch Standardisierung ihres Netzwerkmanagements schaffen Kunden zudem die Voraussetzung, um Cisco IOS Software-Updates im Rahmen eines SMARTnet-Servicevertrags zu beziehen. SMARTnet-Verträge bieten uneingeschränkten Zugriff auf jedes neue Release von Cisco IOS-Software innerhalb eines Feature-Sets. Nach der Aktivierung eines neuen Sets müssen Kunden einen solchen SMARTnet-Vertrag abschließen, um sich umfassende Serviceleistungen für die neuen Feature-Sets zu sichern. Die Nutzung einer standardisierten Methode zum Management von Netzwerksoftware trägt erheblich zur Effizienzsteigerung der laufenden Netzwerk-Administration bei.


Preise und Verfügbarkeit


Die ersten Implementierungen sind für die neuen Cisco Produktlinien geplant, die in 2007 ausgeliefert werden. Der neue Ansatz zum Cisco IOS-Softwaremanagement hat keinen Einfluss auf die Preise für vergleichbare Feature-Sets.


Diese Meldung finden Sie auch unter www.ffpress.net

Über Cisco:

Cisco Systems, Inc. (NASDAQ: CSCO) mit Hauptsitz in San Jose (CA) ist mit 28,5 Milliarden US-Dollar Umsatz (29. Juli 2006) weltweit führender Anbieter von Networking-Lösungen für das Internet. Die deutsche Niederlassung Cisco Systems GmbH hat ihren Sitz in Hallbergmoos bei München und Büros in Eschborn bei Frankfurt am Main, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart und Berlin. Cisco-Produkte werden in Europa von der Cisco Systems International BV geliefert, eine Tochtergesellschaft im vollständigen Besitz der Cisco Systems, Inc.


Cisco, Cisco Systems und das Cisco Systems-Logo sind eingetragene Marken oder Kennzeichen von Cisco Systems, Inc. und/oder deren verbundenen Unternehmen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument enthaltenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Worts "Partner" bedeutet nicht, dass eine Partnerschaft oder Gesellschaft zwischen Cisco und dem jeweils anderen Unternehmen besteht. Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von Cisco.

Weitere Informationen:

Cisco Deutschland

Katharina Hörnstein
presse@info.cisco.de
Telefon 0800 - 187 36 52
www.cisco.de


 

Fink & Fuchs
Public Relations AG

Pamela Peglow
pamela.peglow@ffpr.de
Telefon 0611/74131-(0) 16
www.ffpress.net

Hier erhalten Sie Hilfe

Empfehlen