Pressemeldungen

Aktuelle Pressemeldung

09. November 2006

Cisco gibt Ergebnisse für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2007 bekannt


Umsatz steigt auf 8,2 Milliarden US-Dollar


SAN JOSE. Cisco, weltweit führender Anbieter von Networking-Lösungen für das Internet, welche die Verbindung, Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen Menschen in grundlegender Weise verändert, hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2007 (Ende: 28. Oktober 2006) einen Umsatz von 8,2 Milliarden US-Dollar erzielt. Der Nettogewinn im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2007, bilanziert auf Basis der GAAP (Generally Accepted Accounting Principles), beträgt 1,6 Milliarden US-Dollar oder 0,26 US-Dollar je Aktie. Der Pro-Forma-Nettogewinn (nicht auf Basis der GAAP bilanziert) beläuft sich im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2007 auf 1,9 Milliarden US-Dollar oder 0,31 US-Dollar je Aktie. Scientific-Atlanta, Inc., die von Cisco während des dritten Quartals des Geschäftsjahres 2006, übernommen wurde, leistete einen Beitrag von 584 Millionen US-Dollar zu dem Umsatz im ersten Geschäftsquartal 2007.


"Cisco hat ein weiteres hervorragendes Quartal hinter sich gebracht und erneut Rekordergebnisse hinsichtlich Umsatz, Nettogewinn und Gewinn je Aktie erwirtschaftet", sagt John Chambers, President und Chief Executive Officer (CEO) von Cisco Systems, Inc. "Diese anhaltend hohe Dynamik der Geschäftsentwicklung unterstreicht deutlich, dass immer mehr Kunden unsere Vision des Netzwerks als Plattform für alle Formen der Kommunikation und der IT teilen."


"Derzeit befinden wir uns in einem grundlegenden Umbruch des Marktes, der die Landschaft der Networking-Lösungen verändert. Wir sind der Meinung, dass das Netzwerk die Plattform für die nächste Generation von IT-Technologien wird und die Art und Weise, wie Menschen miteinander Verbindung aufnehmen, kommunizieren und zusammenarbeiten, revolutionieren wird", fährt Chambers fort. "Deshalb haben wir bereits vor mehreren Jahren mit unserer Strategie den Grundstein gelegt, um diesen Marktwandel frühzeitig zu erkennen und innovativ mitzugestalten. Nach unserer Ansicht sind wir somit hervorragend positioniert, um weiter zu wachsen und einen höheren Anteil am IT-Budget unserer Kunden zu gewinnen."


Ergebnisse auf Basis der GAAP:
Umsatz Q1 FY07: 8,2 Milliarden US-Dollar
Umsatz Q1 FY06: 6,5 Milliarden US-Dollar
Dies entspricht einer Steigerung von 24,9 Prozent.

Nettogewinn Q1 FY07: 1,6 Milliarden US-Dollar
Nettogewinn Q1 FY06: 1,3 Milliarden US-Dollar
Dies entspricht einer Steigerung von 27,5 Prozent.

Gewinn pro Aktie Q1 FY07: 0,26 US-Dollar
Gewinn pro Aktie Q1 FY06: 0,20 US-Dollar
Dies entspricht einer Steigerung von 30 Prozent.

Ergebnisse nicht auf Basis der GAAP:
Pro-Forma-Nettogewinn Q1 FY07: 1,9 Milliarden US-Dollar
Pro-Forma-Nettogewinn Q1 FY06: 1,6 Milliarden US-Dollar
Dies entspricht einer Steigerung von 21,4 Prozent.

Gewinn pro Aktie Q1 FY07: 0,31 US-Dollar
Gewinn pro Aktie Q1 FY06: 0,25 US-Dollar
Dies entspricht einer Steigerung von 24 Prozent.


Weitere Finanzinformationen


Der Cashflow aus dem operativen Geschäft betrug 2,3 Milliarden US-Dollar im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2007. Im Vergleich dazu wurde im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2006 ein Cashflow von 1,4 Milliarden US-Dollar realisiert.


Cash-Positionen und Kapitalanlagen beliefen sich am Ende des ersten Geschäftsquartals 2007 auf 19,5 Milliarden US-Dollar im Vergleich zu 17,8 Milliarden US-Dollar am Ende des vierten Quartals des Geschäftsjahres 2006.


Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2007 hat Cisco 66 Millionen Stammaktien zu einem durchschnittlichen Preis von 22,85 US-Dollar je Aktie zurückgekauft. Dies entspricht einem Gesamtbetrag von etwa 1,5 Milliarden US-Dollar. Bis zum 28. Oktober 2006 hat Cisco insgesamt 2,0 Milliarden Stammaktien zu einem durchschnittlichen Preis von 18,51 US-Dollar je Aktie zurückgekauft und eingezogen. Dies entspricht einem Gesamtbetrag von etwa 36,9 Milliarden US-Dollar seit dem Beginn des Aktienrückkaufprogramms.


Die durchschnittliche Zeitspanne bis zum Zahlungseingang lag am Ende des ersten Quartals im Geschäftsjahr 2007 bei 34 Tagen (im Vergleich zu 38 Tagen am Ende des vierten Quartals des Geschäftsjahres 2006).


Der Lagerumschlag auf GAAP-Basis lag im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2007 bei einem Wert von 8,3 im Vergleich zu 8,5 im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2006. Der Pro-Forma-Lagerumschlag (nicht auf Basis der GAAP) lag bei 8,1 im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2007 im Vergleich zu 8,3 im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2006.


Weitere Geschäftsinformationen


Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2007 schloss Cisco die Übernahme von Arroyo Video Solutions, Inc. und Meetinghosue Data Communications, Inc. ab.


Cisco stellte im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2007 eine Reihe von neuen Produkten vor:

  • Cisco TelePresence ist eine neue Emerging-Technology-Lösung, mit der Mitarbeiter von Unternehmen über Video, Audio und interaktive Elemente in einer Art und Weise Meetings virtuell abhalten können, die zuvor nicht möglich war.
  • Das Cisco Digital Media System, ebenfalls eine neue Emerging Technology, ermöglicht es Unternehmen, ihre Kunden, Partner, Mitarbeiter oder Studenten überall und jederzeit per Audio und Video miteinander in Kontakt zu bringen.
  • Das CRS-1 4-Slot Single-Shelf-System erweitert das branchenweit führende Carrier Routing System von Cisco. Die neue Version bietet bis zu 320 Gbps Switching-Kapazität bei 40 Gbit/s Durchsatz je Slot im kompaktesten Chassis im Markt.
  • Die Cisco Wide Area Application Services, eine integrierte Lösung für Außenstellen von Unternehmen, wurde entwickelt, um die Performance aller TCP-basierten Anwendungen im Wide Area Network zu beschleunigen und eine Konsolidierung der Außenstellen-Server, -Speicher- und -Backup-Infrastruktur zu ermöglichen. Dies erleichtert das Management und senkt die Kosten.

Cisco startete darüber hinaus in den USA seine Kampagne "Welcome to the Human Network". Teil der Kampagne sind eine neue Version der Webseite cisco.com und ein neues Unternehmens-Logo. Ziel ist es, die Bekanntheit von Cisco bei bestehenden und neuen Kunden in allen vier Marktsegmenten ebenso zu steigern, wie den Wert der Technologien, Produkte und der Marke von Cisco.


Diese Meldung finden Sie auch unter www.ffpress.net

Über Cisco:

Cisco Systems, Inc. (NASDAQ: CSCO) mit Hauptsitz in San Jose (CA) ist mit 28,5 Milliarden US-Dollar Umsatz (29. Juli 2006) weltweit führender Anbieter von Networking-Lösungen für das Internet. Die deutsche Niederlassung Cisco Systems GmbH hat ihren Sitz in Hallbergmoos bei München und Büros in Eschborn bei Frankfurt am Main, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart und Berlin. Cisco-Produkte werden in Europa von der Cisco Systems International BV geliefert, eine Tochtergesellschaft im vollständigen Besitz der Cisco Systems, Inc.


Cisco, Cisco Systems und das Cisco Systems-Logo sind eingetragene Marken oder Kennzeichen von Cisco Systems, Inc. und/oder deren verbundenen Unternehmen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument enthaltenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Worts "Partner" bedeutet nicht, dass eine Partnerschaft oder Gesellschaft zwischen Cisco und dem jeweils anderen Unternehmen besteht. Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von Cisco.

Weitere Informationen:

Cisco Deutschland

Dr. Bernd Heinrichs
presse@info.cisco.de
Telefon 0 08 00 - 99 99 05 22
www.cisco.de


 

Fink & Fuchs
Public Relations AG

Mathias Gundlach
mathias.gundlach@ffpr.de
Telefon 0611/74131-(0) 52
www.ffpress.net