28. September 2006

Cisco Systems etabliert Partner-Ecosystem für physische Sicherheit und Video-Überwachung


Vernetzung von Beratern und Partnern zum Vorteil der Kunden


MÜNCHEN. Cisco Systems hat ein Ecosystem für Partner und ihre Technologien im Bereich "Physische Sicherheit" eingerichtet. Ziel ist es, die Entwicklung und Einführung physischer Sicherheitslösungen zu beschleunigen, die über Internet-Protokoll-Netzwerke (IP) laufen. Cisco hat dazu zwei neue Ecosystem-Partner-Programme aufgesetzt: Das "Cisco Physical Security Consultant Liaison Program" und das "Physical Security Cisco Technology Developer Program".


Consultant Liaison Program


Das "Consultant Liaison Program" bietet den Mitgliedern einfachen Zugriff auf Informationen, die sie benötigen, um ihren Kunden fundierte Empfehlungen zu physischen Sicherheitslösungen von Cisco geben zu können. Unabhängige Berater erhalten die Möglichkeit, den Wert des Intelligent Converged Environment (ICE) von Cisco kennen zu lernen. Sie erhalten eine Plattform für den Informationsaustausch über den Einsatz von IP-Sicherheits- und Netzwerklösungen von Cisco in neuen Anwendungen für physische Sicherheit.


Das Programm bietet qualifizierten Beratern eine Reihe exklusiver Vorteile:

  • Zugang zu Produktinformationen, Design-Guides, Preis- und Spezifikationsinformationen über ein Web-Portal
  • Technische Trainings
  • Web-Seminare (Webinars) und regionale Meetings
  • Zugang zu Partnern vorbehaltenen Produktinformationen und anderen Ressourcen auf der Webseite cisco.com
  • Die Gelegenheit zum Austausch mit Cisco-Experten und technischen Partnern
  • Einen monatlichen Newsletter

Technology Developer Program


Im Rahmen des "Cisco Technology Developer Program" werden Beziehungen zu anderen Technologieunternehmen aufgebaut, um den Kunden umfassende, getestete Lösungen anbieten zu können. Gemeinsame Lösungen für physische Sicherheit werden eine Reihe von Technologien und Branchenanwendungen umfassen, unter anderem Video-Analytik, IP-Kameras, Display-Systeme, Lösungen für die Videospeicherung, Sensor-Technologien und Zugangskontrolle.


Mehr Informationen zu diesem Programm sind im Internet verfügbar, unter:
http://www.cisco.com/web/partners/index.html


Engagement für "Physische Sicherheit"


Cisco hat die "Physische Sicherheit" als "Emerging Technology" definiert. Das Unternehmen geht davon aus, dass der Bereich in den kommenden Jahren deutliche technologische Veränderungen erfahren wird. Die neuen Programme sind ein wichtiger Bestandteil des Engagements von Cisco für diese Technologie und tragen dazu bei, die Bekanntheit IP-basierter physischer Sicherheitssysteme zu erhöhen. Ziel ist es, die Betriebseffizienz von Sicherheitsabteilungen zu verbessern und den Schutz von Menschen und Gütern zu erhöhen. Die Cisco-Strategie für den Bereich "Physische Sicherheit" basiert auf dem Cisco Integrated Convergence Environment (ICE), einem Architektur-Framework für Videoüberwachung und andere physische Sicherheitsanwendungen, die über ein intelligentes Informationsnetzwerk von Cisco laufen. ICE-Lösungen und unterstützende Technologien ermöglichen die Einführung und Kontrolle neuer Sicherheitsanwendungen.


Diese Meldung finden Sie auch unter www.ffpress.net

Über Cisco:

Cisco Systems, Inc. (NASDAQ: CSCO) mit Hauptsitz in San Jose (CA) ist mit 28,5 Milliarden US-Dollar Umsatz (29. Juli 2006) weltweit führender Anbieter von Networking-Lösungen für das Internet. Die deutsche Niederlassung Cisco Systems GmbH hat ihren Sitz in Hallbergmoos bei München und Büros in Eschborn bei Frankfurt am Main, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart und Berlin. Cisco-Produkte werden in Europa von der Cisco Systems International BV geliefert, eine Tochtergesellschaft im vollständigen Besitz der Cisco Systems, Inc.


Cisco, Cisco Systems und das Cisco Systems-Logo sind eingetragene Marken oder Kennzeichen von Cisco Systems, Inc. und/oder deren verbundenen Unternehmen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument enthaltenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Worts "Partner" bedeutet nicht, dass eine Partnerschaft oder Gesellschaft zwischen Cisco und dem jeweils anderen Unternehmen besteht. Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von Cisco.

Weitere Informationen:

Cisco Systems Deutschland

Dominic McKaye
presse@info.cisco.de
Telefon 0 08 00 - 99 99 05 22
www.cisco.de


 

Fink & Fuchs
Public Relations AG

Mathias Gundlach
mathias.gundlach@ffpr.de
Telefon 0611/74131-(0) 52
www.ffpress.net