07. Dezember 2005

Cisco Systems und Computacenter gewinnen VoIP Germany Award


MÜNCHEN/KERPEN. Cisco Systems und Computacenter haben in der Kategorie "Dienste" den VoIP Germany 2005-Award gewonnen. Ausgezeichnet wurde der Dienst Computacenter Voice on Demand, der auf einer Cisco CallManager-Plattform basiert. Ausschlaggebend für den Erfolg war die Flexibilität, Stabilität und Leistungsfähigkeit des Dienstes. Der Award wurde auf dem erstmals stattfindenden Kongress VoIP Germany am 30. November 2005 in Frankfurt in den Kategorien "Systeme", "Dienste" und "Innovation" verliehen. Bewertet wurde die Umsetzung von Lösungen und Konzepten in einem fiktiven mittelständischen Unternehmen.


"Wir haben in den vergangenen vier Jahren gemeinsam mit Cisco viel Energie in die Entwicklung von markttauglichen Voice-over-IP-Lösungen investiert", erklärt Oliver Tuszik, Geschäftsführer Strategic Sales bei Computacenter. "Ein Ergebnis dieses Engagements ist unser nun ausgezeichneter Dienst Computacenter Voice on Demand, den wir schon erfolgreich bei unseren Kunden implementiert haben. Die Anerkennung, die uns jetzt mit diesem neuen und unabhängigen Gütesiegel für VoIP-Lösungen zuteil wird, freut uns natürlich umso mehr."


"Wir freuen uns sehr über den Award, der unser Produktangebot für intelligente IP-Kommunikation in Unternehmen bestätigt", sagt Ernst Engelmann, Business Development Manager bei Cisco Systems. "Die Zusammenarbeit mit Computacenter unterstreicht unser Lösungskonzept für flexible IP-Telefonie-Lösungen."


Mit Computacenter Voice on Demand können Unternehmen von den Vorteilen eines modernen Telefoniedienstes profitieren, ohne selbst Eigenkapital investieren zu müssen. Statt dem Kauf zahlen Kunden ab sofort für den bereitgestellten Dienst nur noch einen fixen monatlichen Preis pro Telefon und erhalten hierfür eine nutzungsbereite IP-Telefonieinfrastruktur. Das Angebot reicht von einem Servicedesk bis hin zur umfassenden Unterstützung für Endgeräte und Anwendungen, inklusive Monitoring, Wartung und Administration der Anwenderdaten. Dabei profitieren die Unternehmen vom Zugang zu spezialisierten Ressourcen und Know-how, von der Erschließung von Einsparpotenzialen sowie der maximalen Flexibilität, sich ständig und mit genau planbaren Kosten dem aktuell vorhandenen Bedarf anpassen zu können. Über die klassischen Telefoniefunktionen hinaus sind modulare Sonderdienste als optionale Bausteine für jeden Arbeitsplatz beziehungsweise Mitarbeiter wähl- und kombinierbar.


VOIP Germany 2005


24 Unternehmen zeigten auf dem Kongress mit eingebundener Fachausstellung die neuesten Lösungen und Entwicklungen im Bereich Voice-over-IP. Sie war mit 120 Besuchern, die vor Ort Lösungen vergleichen konnten und sich auf Workshops, Best-Practice- und Themenvorträgen informierten, sehr erfolgreich. Veranstalter war der Deutsche Verband für Post und Telekommunikation e.V. (DVPT) in Kooperation mit der Zeitschrift TeleTalk. Der Award wurde von einer Jury bestehend aus Experten der Branche, Lesern der TeleTalk und den Besuchern vergeben.


Weitere Informationen finden Sie unter:
www.voipprofi.de


Diese Meldung finden Sie auch unter www.ffpress.net

Über Cisco:

Cisco Systems, Inc. (NASDAQ: CSCO) mit Hauptsitz in San Jose (CA) ist mit 24,8 Milliarden US-Dollar Umsatz (30. Juli 2005) weltweit führender Anbieter von Networking-Lösungen für das Internet. Die deutsche Niederlassung Cisco Systems GmbH hat ihren Sitz in Hallbergmoos bei München und Büros in Eschborn bei Frankfurt am Main, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart und Berlin. Cisco-Produkte werden in Europa von der Cisco Systems International BV geliefert, eine Tochtergesellschaft im vollständigen Besitz der Cisco Systems, Inc.


Cisco, Cisco Systems und das Cisco Systems-Logo sind eingetragene Marken oder Kennzeichen von Cisco Systems, Inc. und/oder deren verbundenen Unternehmen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument enthaltenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Worts "Partner" bedeutet nicht, dass eine Partnerschaft oder Gesellschaft zwischen Cisco und dem jeweils anderen Unternehmen. Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von Cisco.

Über Computacenter:

Computacenter ist Europas führender herstellerübergreifender Serviceprovider für IT-Infrastrukturen. Mit Hilfe seiner Dienstleistungen optimiert Computacenter den Nutzen der IT von Unternehmen und öffentlichen Auftraggebern. Wie kein anderer Anbieter ist Computacenter in der Lage, die Geschäftsanforderungen seiner Kunden zu verstehen und auf Basis dessen individuelle technologische Lösungen und Services zu entwickeln und zu implementieren. Darüber hinaus stellt der Serviceprovider den reibungslosen und effizienten Betrieb von IT-Infrastrukturen sicher. Neue Technologien setzt Computacenter schnell in funktionale Lösungen und Services um, die sich einfach in die IT der Kunden integrieren lassen. Die Finanzstärke und Marktpräsenz bieten Kunden und Partnern langfristige Stabilität und Sicherheit.


Computacenter plc. erreicht seine Kunden über Geschäftszweige in Deutschland, England, Frankreich, Belgien und Luxemburg sowie über internationale Partner in Europa, Asien und Nordamerika. Im Jahr 2004 erwirtschaftete Computacenter mit 9.838 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 3,5 Milliarden Euro. In Deutschland erzielte der Serviceprovider für IT-Infrastrukturen mit 3.573 Mitarbeitern einen Umsatz von einer Milliarde Euro.

Weitere Informationen:

Cisco Systems GmbH

Ernst Engelmann
presse@info.cisco.de
Telefon 0 08 00 - 99 99 05 22
www.cisco.de


 

Pressekontakt Computacenter

Uta Letzel,
Europaring 34-40,
50170 Kerpen
Tel.: +49 (0) 22 73/5 97-149
Fax: +49 (0) 22 73/5 97-111
uta.letzel@computacenter.com


 

Fink & Fuchs
Public Relations AG

Thorsten Hecking
thorsten.hecking@ffpr.de
Telefon 0611/74131-(0) 58
Fax 0611/74131-30
www.ffpress.net

Till Stüve
till.stueve@ffpr.de
Telefon 0611/74131-14
Fax 0611/74131-30
www.ffpress.net