24. August 2004

Cisco Systems übernimmt P-Cube, Inc.

SAN JOSE. Cisco Systems, Inc. hat ein definitives Abkommen über den Kauf des in Privatbesitz befindlichen Unternehmens P-Cube, Inc. mit Sitz in Sunnyvale, Kalifornien, geschlossen. P-Cube ist ein führender Entwickler von IP-Service-Control-Plattformen, mit denen Service Provider ohne kostspielige Infrastruktur-Upgrades mehrere IP-Services wie Teilnehmer-Identifizierung, Klassifizierung von Anwendungen und Service-Performance-Optimierung anbieten können. Cisco bietet Service Providern mit dieser Akquisition zusätzliche Optionen für die Kontrolle und Verwaltung von neuen IP-Services wie Voice-over-IP, interaktive Spiele, Video-on-Demand, Peer-to-Peer und die Entwicklung weiterer, differenzierender Services.

Gemäß den Bedingungen der Vereinbarung wird Cisco etwa 200 Millionen US-Dollar in bar und in Optionen bezahlen. Die Akquisition von P-Cube unterliegt einer Reihe von Abschlusskonditionen und wird voraussichtlich im ersten Quartal des Cisco-Geschäftsjahres 2005 abgeschlossen sein. Im Rahmen der Übernahme erwartet Cisco eine einmalig zu verzeichnende Aufwendung für zugekaufte laufende Forschungs- und Entwicklungsarbeiten, die 0,01 US-Dollar je Aktie nicht überschreitet.

"Anwendungs- und Teilnehmer-bezogene Technologie-Lösungen wie die von P-Cube bieten die Möglichkeit, neue, Content-basierte Datenservices zu unterscheiden und zu kontrollieren. Die Akquisition von P-Cube unterstreicht unser Engagement für Service Provider und unsere andauernde Entwicklung, Service-Intelligenz in IP-Datennetzwerke zu bringen", sagt Mike Volpi, Senior Vice President und General Manager, Routing Technology Group, Cisco Systems, Inc. "Diese Technologie ergänzt das Breitband-Edge-Produktportfolio von Cisco".

Derzeit sind Millionen von Teilnehmern über eine Vielzahl von drahtgebundenen und "Wireless"-Zugangsmethoden mit einer Reihe von Daten-Services verbunden. Service Provider benötigen eine höhere Flexibilität in ihrer Netzwerk-Infrastruktur, die nur mit zusätzlicher Service-Intelligenz realisiert werden kann. Die Service-Control-Lösungen von P-Cube bringen zusätzliche Intelligenz und Kontrolle auf Anwendungsebene in bestehende IP-Netzwerke. Damit können Service Provider Anwendungs- und Content-basierte Services analysieren, kontrollieren und einteilen.

Die Technologie von P-Cube bietet detaillierte IP-Paket-Analyse mit Anwendungs-Erkennung, wodurch "Quality of Service" in Echtzeit sichergestellt wird. Die programmierbare Plattform gewährleistet zudem, dass Betreiber ihre Infrastruktur schnell erweitern können, um neuen Anforderungen und Kundenwünschen gerecht zu werden.

Bis zum Abschluss der Übernahme berichtet das P-Cube-Team an Pankaj Pantel, Vice President und General Manager der Broadband Edge und Midrange Routing Business Unit von Cisco. P-Cube wurde 1999 gegründet und hat 118 Mitarbeiter.

Diese Meldung finden Sie auch unter  http://www.ffpress.net

Telefonnummer für Leseranfragen:  00800 - 99 99 05 22

Weitere Informationen:
Cisco Systems GmbH Fink & Fuchs Public Relations AG
Sabine Lobmeier
presse@info.cisco.de
Telefon 0811-5595-666
http://www.cisco.de

Alexandra Mirus
alexandra.mirus@ffpr.de
Telefon 0611-74131-(0) 84
www.ffpress.net

Über Cisco Systems:
Cisco Systems, Inc. (NASDAQ: CSCO), weltweit führender Anbieter von Networking-Lösungen für das Internet, feiert dieses Jahr 20 Jahre Engagement bei Technologieinnovationen, Marktführerschaft und sozialer Verantwortung.