13. Juli 2004

Boeing entscheidet sich für den globalen Einsatz von IP-Telefonie mit Cisco Systems

Boeing implementiert nach dreijährigem Pilotprogramm mit 4.500 Cisco IP-Telefonen konvergentes Sprach-, Video- und Datennetzwerk

SAN JOSE. Cisco Systems kündigte heute an, dass sich Boeing für einen globalen Einsatz von Cisco IP-Telefonie (Internet-Protokoll) im gesamten Unternehmen entschieden hat. Dies bezieht mehr als 150.000 Mitarbeiter in 48 US-Bundesstaaten und 70 Ländern ein.

Boeing plant, seine bestehende Datennetzwerk-Infrastruktur zu erweitern und seine Sprach-, Video- und Datennetzwerke auf ein einzelnes, konvergentes Kommunikationsnetzwerk, basierend auf dem Cisco IP-Kommunikations-Portfolio, zu migrieren. Diese Initiative ist ein Element der übergreifenden Netzwerkbetriebs-Strategie von Boeing, sein weltweites virtuelles Unternehmen mit Technologie auszustatten.

Das Cisco IP-Telefonie-Programm läuft seit Juli 2001 und wurde mit etwa 4.500 Cisco IP-Telefonen auf Einrichtungen des Unternehmens in Missouri, Texas, Utah und Washington ausgedehnt.

"Jüngste Fortschritte in der Technologie und bei Produktinnovationen haben viele der Hindernisse überwunden, die der Zusammenlegung der Sprach- und Datennetze von Boeing im Wege standen", sagt Christopher Kent, Vice President of Computing & Network Operations in der Boeing Shared Services Group. "Mit dem Netzwerk der nächsten Generation auf Basis der Cisco Produktlinien ersetzt Boeing seine veraltete Sprach-Infrastruktur. Das neue Netz wird dazu beitragen, die Anforderungen der virtuellen Büromitarbeiter an Mobilität zu erfüllen und Kosteneinsparungen durch eine konvergente Infrastruktur zu erzielen."

Die Verbindung zwischen Boeing und Cisco besteht seit 1988 und trug zur Erweiterung der Routing- und Local-Area-Network-Switching-Technologien von Cisco bei. Derzeit betreibt Boeing eines der weltweit größten unternehmensweiten Datennetzwerke, das überwiegend auf Cisco Technologien basiert.

"Wir freuen uns sehr, unsere lange und erfolgreiche Zusammenarbeit mit Boeing um eine große IP-Telefonie-Installation zu erweitern", sagt Rick Morgan, Vice President der Product Technology Marketing Organization für IP Communications bei Cisco. "Cisco IP-Telefonie als Teil des umfangreichen Cisco IP-Kommunikations-Portfolios wird Boeing dabei unterstützen, seine Kommunikationsziele im Hinblick auf höhere Mobilität, Flexibilität und Rentabilität zu erreichen."

IP-Kommunikation von Cisco

Cisco IP-Kommunikation bezeichnet ein umfassendes System von Unternehmenslösungen inklusive IP-Telefonie, Unified Communications, Rich Media IP-Audio- und Videoconferencing, IP Video Broadcasting und Contact-Center-Lösungen. Die Lösungen nutzen die Vorteile der bestehenden Cisco IP-Infrastruktur für die Bereitstellung neuer, konvergenter Applikationen.


Weitere Informationen:
Cisco Systems GmbH Fink & Fuchs Public Relations AG
Ernst Engelmann
presse@info.cisco.de
Telefon 0211/52029-113
http://www.cisco.de

Thorsten Hecking
thorsten.hecking@ffpr.de
Telefon: 0611/74131-(0) 58
www.ffpress.net


Über Cisco Systems:
Cisco Systems, Inc. (NASDAQ: CSCO), weltweit führender Anbieter von Networking-Lösungen für das Internet, feiert dieses Jahr 20 Jahre Engagement bei Technologieinnovationen, Marktführerschaft und sozialer Verantwortung.

Über Boeing
With a heritage that mirrors the first 100 years of flight, The Boeing Company provides products and services to customers in 145 countries. Boeing has been the premier manufacturer of commercial jetliners for more than 40 years and is a global market leader in military aircraft, satellites, missile defense, human spaceflight, and launch systems and services. Total company revenues for 2003 were $50.5 billion. Its Shared Services Group provides the common, efficient infrastructure services that enable the company's business units to concentrate on profitable growth.