Konzernlösungen

Cisco erweitert Content-Networking-Portfolio

Neue Soft- und Hardware für schnelle Übertragung von Video-Anwendungen

MÜNCHEN. Cisco erweitert die Funktionen von Enterprise Content Delivery Networks (ECDN) mit dem Cisco Application und Content Networking System (ACNS). Die neue Version 5.0 der Cisco ACNS-Software, neue Hardware der Content Engines und Router-integrierte Module steigern die Performance, Handhabung und Skalierbarkeit von Übertragungen von Anwendungen und Inhalten. Geschäftskritische Anwendungen, Web-Inhalte, Web-basierende Portale und Video werden damit auch den Filialen, die nur schmalbandig an die Hauptstelle angebunden sind, zur Verfügung gestellt, um die Sicherheit, Produktivität und Netzwerk-Effizienz zu maximieren. Cisco bietet darüber hinaus einen Best-Practice-Führer an, der Kunden beim Einsatz von Content-Delivery-Lösungen wie Videos für Training und Kommunikation unterstützt.

Kurzfristiger Return on Investment

Mit einfachen Ergänzungen zu ihrem bestehenden IP-Netzwerk (Internet-Protokoll) können Unternehmen Cisco ACNS einsetzen, um kurzfristige Einsparungen zu erzielen. Durch intelligente Zwischenspeicherung reduzieren sich die WAN-Nutzung (Wide Area Network) und die Datenübertragungskosten. Gleichzeitig wird die Performance der Anwendungen und Online-Übertragungen von Video-Trainings und Geschäftskommunikation verbessert. Die Version 5.0 stellt die funktionelle Grundlage für Geschäftsanwendungen dar. Dazu gehören Enterprise Resource Planning (ERP), Customer Relationship Management (CRM) sowie Training und Kommunikation auf Videobasis, die die Produktivität steigern.

Neue Content Engines

Es gibt vier neue Content-Delivery-Geräte für das Cisco ACNS: die Cisco 510 Content Engine, die Cisco 565 Content Engine für Filialen, die Cisco 7305 Content Engine sowie die Cisco 7325 Content Engine für große Niederlassungen und Datenzentren. Die neuen Plattformen, die alle die ACNS Version 5.0 unterstützen, weisen eine erhebliche Steigerung der Speicherkapazität auf und bieten ein günstiges Preis-/ Leistungsverhältnis. Unternehmen können mit den Content Engines verschiedene Anwendungen und Content-Services auf einem Gerät nutzen. Die Cisco ACNS Software 5.0 läuft auch auf dem neuen Cisco Content-Engine-Netzwerk-Modul, das in die Router der 2600er, 3600er und 3700er Serien sowie alle bisherigen Content-Engine-Plattformen integriert ist.
Cisco ACNS bietet drei Vorteile:

Programme unterstützen bei Implementierung

Cisco stellt außerdem neue Installationsprogramme vor, um den Kunden bei der schnellen Implementierung von Video-Applikationen zu unterstützen. Damit können Unternehmen ihre Produktivität maximieren, Kosten reduzieren und Netzwerkverfügbarkeit für Video-basierende Anwendungen wie E-Learning und Web-erweiterten Point of Sale sicherstellen.

Preise und Verfügbarkeit

Die Cisco ACNS Software 5.0 ist in Deutschland ab sofort für folgende Cisco Content Engines zu den angegebenen Preisen erhältlich:

Für das Content-Engine-Network-Modul der Cisco 2600er, 3600er und 3700er Router Serien wird die ACNS Software 5.0 voraussichtlich ab Anfang Oktober 2003 für einen Listenpreis ab 3.900 US-Dollar verfügbar sein.



Weitere Informationen:
Cisco Systems GmbH Fink & Fuchs Public Relations AG
Carsten Queisser
presse@info.cisco.de
Telefon 0811/5595-666
http://www.cisco.de

Robert Rößler
robert.roessler@ffpr.de
Telefon 0611/74131-(0) 54
www.ffpress.net
Telefonnummer für Leseranfragen: 00800 - 99 99 05 22


Über Cisco Systems

Cisco Systems, Inc. (NASDAQ: CSCO) mit Hauptsitz in San Jose (CA) ist mit 18,9 Milliarden US-Dollar Umsatz (27. Juli 2002) weltweit führender Anbieter von Networking-Lösungen für das Internet. Die deutsche Niederlassung Cisco Systems GmbH hat ihren Sitz in Hallbergmoos bei München und Büros in Eschborn bei Frankfurt am Main, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart und Berlin.