Unternehmensinformationen

KMU Produkt Info

Neue Unified Communications-Plattform von Cisco: Umfassende Kommunikation für kleine Unternehmen

04.10.2011


  • Cisco Small Business Unified Communications 300 Series, Model UC320W, ab sofort verfügbar
  • Produktiver, flexibler, wettbewerbsfähiger durch einheitliches System für Zusammenarbeit
  • Hochqualitative, kosteneffiziente Lösung


MÜNCHEN, 4. Oktober 2011. Kleine und mittlere Unternehmen müssen ständig ansprechbar sein sowie flexibel mit Kunden und Partnern zusammenarbeiten, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Zur Optimierung der Kommunikationswege stellt Cisco ab sofort eine spezielle Unified Communications-Lösung bereit. Sie vereint Daten- und Sprachübertragung sowie Messaging per Funk- und Festnetz. Damit erhalten kleine und mittlere Unternehmen ein umfassendes, hochqualitatives und dabei bezahlbares sowie einfach zu nutzendes System für die Zusammenarbeit, um ihre Flexibilität, Produktivität und Kosteneffizienz zu erhöhen.

Cisco Small Business Unified Communications 300 Series, Model UC320W, ist ein vollständiges Collaboration-System für 2 bis 24 Nutzer, die erstklassige Netzwerk- und Kommunikationsfunktionen benötigen. Dank der bedienerfreundlichen Netzwerk-Lösung können kleine und mittlere Unternehmen von den Vorteilen der IP-Telefonie und von ihrer Bestands-Infrastruktur (ISDN) profitieren. So senken sie ihre Telefonkosten, erhöhen die Produktivität der Mitarbeiter und verbessern deren Zusammenarbeit untereinander sowie mit Kunden und Partnern.

„Kleine und mittlere Unternehmen stehen mehr und mehr vor der Herausforderung, Kosten zu senken sowie schneller auf Kundenanfragen zu reagieren, um konkurrenzfähig zu bleiben“, sagt Thomas Mierschke, Managing Direktor Mittelstandsvertrieb Deutschland. „Als Bestandteil der Cisco Small Business Produktfamilie enthält UC320W aktuelle Technologien und nutzt ein hochsicheres Cisco-Netzwerk.“

Zahlreiche Funktionen
Über eine webbasierte deutsche Oberfläche ist Cisco Small Business Unified Communications 300 Series, Model UC320W, einfach zu installieren und zu verwalten. Speziell für kleine Unternehmen bietet die Lösung zahlreiche weitere Funktionen wie:

  • Unterstützung für alle Cisco SPA 500 und 300 Series IP Phones
  • Unterstützung für kosteneffektive Session Initiation Protocol (SIP)-Leitungen von Internet-Telefonie-Service-Providern für klare, hochqualitative Sprachdienste und direkte Anwahl
  • Voicemail und einen automatischen Assistenten, inklusive Voicemail-zu-E-Mail-Benachrichtigung
  • Integrierter 4-Port Managed Gigabit Ethernet Switch zur Anbindung von Netzwerkgeräten
  • Virtual LAN (VLAN)-Support, um Netzwerkdaten zu segmentieren und zu schützen
  • Integrierter 802.11b/g/n Wireless Access Point, so dass Mitarbeiter auch mobil kommunizieren können
  • Einfache Erweiterung für ISDN über ISDN Gateway
  • Innerhalb der Weboberfläche ist ISDN Gateway direkt abrufbar


Die Cisco Unified Communications 300 Series ist optional per Abonnement über den Cisco Small Business Support Service erhältlich. Er läuft über drei Jahre und enthält Software-Updates, um die Investition in die Technologie zu schützen.

Mehr Informationen finden Sie unter www.cisco.de/uc320



Kompakte Router von Cisco für das "Internet der Dinge"

12.09.2011


Das Cisco 819 ISR (Integrated Services Router) Gateway für Machine-to-Machine (M2M)-Kommunikation macht jetzt auch Bank-, Fahrschein- und Warenautomaten, digitale Anzeigetafeln oder medizinische Geräte ohne IP-Unterstützung netzwerkfähig. Mittels einer M2M-Anbindung können Non-IP-Geräte über das Internet in das Unternehmensnetz integriert werden. Das steigert die Effizienz, hilft Kosten zu senken und erleichtert den Einstieg in neue Geschäftsfelder. Der Hersteller schätzt, dass der Cisco 819 ISR und ähnliche Technologien bis 2020 mehr als 50 Milliarden Geräte an das Internet anbinden können.

Der kompakte Router für kleine und mittlere Unternehmen komplettiert das Portfolio für Core Routing Infrastrukturen von Cisco. Über eine einheitliche, integrierte Plattform portiert das Gateway drahtlose 3G/4G Netzdienste auf kleine Geräte außerhalb der Unternehmenszentrale. Es verfügt dabei über sämtliche gängigen Sicherheitsfunktionen von Firewalls über Intrusion Prevention bis hin zur Verschlüsselung für VPNs. Der ISR bietet ausreichend Performance, um zeitgleich Security-, mobile IP- und IPv6 Services auszuführen. Die Management-Lösung Cisco Prime verwaltet sämtliche ISR zentral und remote und unterstützt 3.5G/3.7G MIBs (Management Information Base). Auch über Standort-basierende Anwendungen lassen sich GPS-Daten in Echtzeit abrufen. Patienten können so mit mobilen Geräten zu Hause überwacht, die Kosten für Just-in-Time-Prozesse in der Logistik gesenkt und Geldautomaten mit innovativer Videoüberwachung ausgestattet werden.  

Der schwarze Router ist leichter als das kleinste Apple Mac Book und kleiner als ein iPad. Es gibt ihn in einer besonders widerstandsfähigen und einer Standard-Version.

„Das „Internet der Dinge“ ist die nächste Entwicklungsstufe des Internets und wird die Welt, wie wir sie heute kennen, zum Besseren verändern. Bald kann ein Arzt Gesundheitsdaten in Echtzeit beim Patienten zu Hause abrufen und jedes erdenkliche Gerät wird eine IP-Adresse besitzen“, betont Bernd Heinrichs, Leader Borderless Networks Central bei Cisco.

Weitere Informationen gibt es unter: http://www.cisco.de/mittelstand



Kostenloses Upgrade erweitert den Funktionsumfang der Cisco UC540 und UC560 Modellserien

02.08.2011


Ab sofort werden die beiden Smart Business Communications System Modellreihen UC540 und UC560 mit 24 Nutzerlizenzen ausgeliefert. Bei gleich gebliebenem Preis erhalten Kunden damit 16 (UC540) beziehungsweise 8 (UC560) zusätzliche Lizenzen. Aber auch Bestandskunden, die bereits über eines der beiden UC-Systeme verfügen, profitieren von dem Angebot. Nach Installation des ab sofort erhältlichen Software Packs 8.2 stehen ihnen ebenfalls 24 Lizenzen zur Verfügung.

Mit dem Upgrade erweitert sich außerdem die maximale Anzahl an Telefonen bei der UC560-Serie auf insgesamt 138 Endgeräte (128 IP-Telefone, 6 Teleworker und 4 analoge Geräte) und 125 Voicemailboxen.

Um der erhöhten Voicemail-Kapazität von maximal 132 Stunden Rechnung zu tragen, bietet Cisco eine zusätzliche 8 GB Compact Flash Card (MEMUC500-8192CF) an, die sich für alle empfiehlt, denen die bisherigen 32 Stunden nicht ausreichen.

Alle Erweiterungen werden mit dem Cisco Configuration Assistant CCA Version 3.1 zusammen mit dem Software Pack 8.2 unterstützt. Die Software kann unter folgendem Link heruntergeladen werden:

https://supportforums.cisco.com/docs/DOC-9829


Firmware Update für neue Funktionen für Cisco Switches der 200er und 300er Serie

18.07.2011

Die neue Leichtigkeit der Konfiguration: Dank Firmware Update 1.1 lassen sich die beiden Small Business Switch-Serien 200 und 300 nun über die intuitiv bedienbare grafische Benutzeroberfläche „Cisco Configuration Assistent“ einrichten. Gerade für kleine Unternehmen, die keine üppigen Ressourcen für die IT-Administration zur Verfügung haben, ist dies eine große Erleichterung. 

Weitere Entlastung für Administratoren bringen die Funktionen „Auto Smartports“ sowie das „Cisco Discovery Protocol“. Letzteres findet automatisch andere Geräte von Cisco, die sich im Netzwerk befinden. Via „Auto Smartports“ werden diese automatisch konfiguriert, ohne dass der Nutzer etwas tun müsste. So wird zum Beispiel ein angeschlossenes IP-Telefon vom System selbstständig in ein vorhandenes Voice-VLAN gesetzt.

Die 200er-Serie bietet verschiedene Fast Ethernet Modelle mit 24 oder 48 Ports sowie Gigabit Ethernet Switches mit 8 bis 48 Ports. Ein optionaler dreijähriger Zusatzvertrag gewährleistet bei einem Hardwareausfall einen Austausch am nächsten Werktag.

Auch die 300er-Serie verfügt über eine Reihe von Fast Ethernet Switches mit 8 bis 48 Ports. Bei den Gigabit Ethernet Modellen kann zwischen Geräten mit 10 bis 52 Ports gewählt werden. Die 300er Serie wird inklusive Austauschservice mit Hardware-Ersatz am nächsten Werktag ausgeliefert. Mit dem Firmware Update 1.1 beherrscht die 300er Serie nun eine TextView/CLI, welche die Konfiguration größerer Installationen erheblich vereinfacht.


Sicheres Routing für kleine Unternehmen oder das Home Office

04.07.2011

Die Cisco RV110 Firewall wurde speziell für kleine Büros und Home Offices entwickelt. Sie verbindet einfache Bedienung und einen erschwinglichen Preis mit höchster Sicherheit. Damit eignet sie sich speziell zur günstigen Vernetzung von maximal fünf Mitarbeitern, beziehungsweise der sicheren Verbindung zwischen einem Home Office-Arbeitsplatz und dem Firmennetzwerk.

Unkomplizierte Nutzung steht beim RV110 im Vordergrund: Gerade in Kleinunternehmen oder bei Angestellten, die im Home Office arbeiten, stehen keine Ressourcen für komplizierte IT-Administration zur Verfügung. Hier hilft die intuitiv zu bedienende, deutschsprachige Benutzeroberfläche der RV110 Firewall. Sollten doch noch Fragen offen bleiben, liefert die Cisco Suport Community FindIT schnelle Hilfe.

Technisch bietet der Router alles, was man sich von einem professionellen zukunftssicheren Business-Gerät verspricht, wie virtuelles LAN (VLAN), IPv6-Unterstützung, Quality of Service (QoS), SPI Firewall und Schutz vor Denial of Service (DoS)-Angriffen. Bis zu fünf IPSec Tunnel gewährleisten zudem höchste Flexibilität bei der Anbindung der Firewall in Firmennetze.

Dank vier SSIDs können auch Gäste über eine sichere Verbindung Daten aus dem Internet senden und empfangen. Den Zugang zum WAN übernimmt ein Fast-Ethernet Port.


Unified Communications für den Mittelstand

28.06.2011

IP-Telefonverwaltung leicht gemacht: Mit der Cisco Unified Communications Manager Business Edition 3000 können bis zu 300 Nutzer mit bis zu 400 Endgeräten in 10 Standorten verwaltet werden.  Die Applikation ist auf einem Cisco MCS 7890-C1 Media Convergence Server mit zwei T1/E1-Ports vorinstalliert und beinhaltet Anwendungen für Anrufverarbeitung und Voicemail sowie eine einfache und intuitive Benutzeroberfläche für Administration und Einrichtung.

Neben den typischen Telefonie- und Voicemail-Leistungsmerkmalen, die speziell auf die Bedürfnisse mittelständischer Unternehmen abgestimmt wurden, beinhaltet die Cisco Unified Communications Manager Business Edition 3000 außerdem Cisco Unified Mobility. Dieses Feature besteht aus einem Business-Anrufbeantworter und der Single Number Reach (SNR) Anwendung. SNR filtert und routet Verbindungen zwischen dem IP-Telefon eines Angestellten und dessen Mobil- oder Home-Office-Telefon.

An die Cisco Unified Communications Manager Business Edition 3000 lassen sich das Cisco Unified SIP Telefon 3905 sowie die Cisco Unified IP Telefone 6901, 6911, 6921, 6941 und 6961 anschließen. Außerdem wird das Cisco Unified IP Conference Station 7937G Telefon unterstützt.


Cisco Produkte vorab online testen – mit den Cisco Small Business Online Device Emulators

16.05.2011

Ab sofort bietet Cisco für einige seiner Small Business-Lösungen die Möglichkeit, die Produkte vor dem Kauf online auf Herz und Nieren zu testen. Dazu wird die Benutzeroberfläche des jeweiligen Gerätes emuliert, so dass Features und Setup-Optionen vorab getestet werden können. Damit können sich interessierte Kunden im Vorfeld nicht nur detailliert über die Funktionalität eines Produktes informieren, sondern erhalten auch Einblicke, die ihnen Datenblätter oder eine gedruckte Produktinformationen nicht geben könnten. Die Cisco Small Business Online Device Emulators eignen sich gut, um zu testen wie einfach sich die Produkte der Cisco Small Business Serie konfigurieren lassen.

Für folgende Geräte bietet Cisco zurzeit Online Device Emulators an: SF300-48P (Managed Switch der Serie 300), Access Point AP541N, Smart Storage NSS324, Router RV110W, Router RV220W und die Security Appliance SA520W.

Die Cisco Small Business Online Device Emulators stehen unter www.cisco.com/go/emulators zum kostenlosen Test zur Verfügung. Eine Registrierung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen gibt es unter: http://www.cisco.de/mittelstand

Cisco Wireless LAN Controller der Serie 2500

02.05.2011

Der Cisco Wireless LAN Controller der Serie 2500 ermöglicht Echtzeitkommunikation zwischen Cisco Aironet Access Points und erleichtert damit den Einsatz und den Betrieb drahtloser Netzwerke. Der Controller wurde speziell für kleine und mittlere Unternehmen entwickelt und bietet einen kostengünstigen Aufbau eines Netzwerks für bis zu 500 Mitarbeiter. Er unterstützt den 802.11n Standard.

Ein besonderes Leistungsmerkmal des WLAN Controllers der Serie 2500 ist die Unterstützung von OfficeExtend, einer Komponente von Cisco Virtual Office: Im Verbund mit den Cisco Aironet Access Points der Serien 600, 1130, 1140 oder 3500 kann das Firmennetzwerk mittels sicherer Netzwerkverbindung mit weiteren PCs oder Notebooks außerhalb des Unternehmens verbunden werden. So können Mitarbeiter von unterwegs oder zu Hause aus auf Firmendaten zugreifen. Der dortige Access Point verbindet sich dafür über den heimischen Internetanschluss zum WLAN Controller der Serie 2500 und wird damit Teil des Firmennetzwerks. Der Mitarbeiter kann danach auch von zu Hause aus ohne Einschränkungen auf Daten-, Sprach-, Video- und Cloud-Dienste zugreifen.

Als Teil des Cisco Wireless Networks liefert der WLAN Controller der Serie 2500 zentralisierte Security Richtlinien, Wireless Intrusion Prevention System (wIPS) Fähigkeiten, ausgezeichnetes RF Management und Quality of Service (QoS) für Sprach- und Videodaten.

Der Cisco Wireless LAN Controller der Serie 2500 unterstützt bis zu 50 Access Point und bis zu 500 Clients. Der Controller kann mit 5, 15, 25 oder 50 Access-Point-Lizenzen bestellt werden. Ein Upgrade in 5er oder 25er Schritten ist jederzeit möglich. Dies senkt die Gesamtkosten der Lösung und bietet optimale Flexibilität und Erweiterbarkeit.

Weitere Informationen gibt es unter: http://www.cisco.de/mittelstand


Cisco Aironet 600 Series OfficeExtend Access Point

02.05.2011

Mit dem Cisco Aironet OfficeExtend Access Point der Serie 600 können Mitarbeiter im Home Office die sichere Wireless Verbindung des Büros mit nutzen. Der dualband-fähige 802.11n Access Point stellt dafür eine Verbindung vom heimischen Internetanschluss zum Firmennetzwerk her. Der Anwender kann so uneingeschränkt von zu Hause aus auf Daten-, Sprach-, Video- und Cloud Dienste zugreifen. Gleichzeitig bietet der Access Point durch Segmentierung des Datenverkehrs anderen, privat genutzten Geräten Zugang zum Internet, ohne die Sicherheit der Firmendaten zu kompromittieren, also zu beeinträchtigen.

Für den ersten Einsatz im Home Office muss der Access Point lediglich am vorhandenen Router angeschlossen werden – der vorkonfigurierte Access Point verbindet sich automatisch.  Bereits angemeldete IP Telefone werden vom Cisco Unified Communications Manager erkannt und sind ohne Verzögerung unter der gewohnten Firmenrufnummer erreichbar.

Unterstützt wird der Cisco Aironet 600, von WLAN Controllern der Serien 2500 und 5500 sowie dem Cisco Wireless Services Module 2 (WiSM2).

Die Cisco Aironet 600 Serie verbessert die Produktivität und Flexibilität der Mitarbeiter und hilft Reisekosten zu verringern. Außerdem können die Mobilfunkkosten durch Voice-over-Wi-Fi in Verbindung mit Dual-mode Phones, Softphones oder Cisco Wireless IP-Telefonen gesenkt werden.

Weitere Informationen gibt es unter: http://www.cisco.de/mittelstand


Cisco Catalyst Compact Switches der Serien 2960-C und 3560-C

22.03.2011

Die Managed Switches der Serien Cisco Catalyst 2960-C und 3560-C bieten erstklassige Funktionen für kleine und mittelständische Unternehmen. Sie unterstützen die Bereitstellung von Unified Communications, IP Video, Wireless und anderen Services. Ihre kompakte Bauweise ohne Lüfter erlaubt den Einsatz außerhalb des Serverschranks.

Die Switches enthalten viele innovative Leistungsmerkmale, Security Services und Management-Funktionen. SmartPorts installieren IP-Telefonie oder Video automatisch. Mit Cisco EnergyWise lässt sich der Stromverbrauch angeschlossener Geräte überwachen und reduzieren.

Cisco Catalyst 3560-C
Die beiden Switches der 3560-C Serie sind mit jeweils 8 Gigabit-Ethernet Ports und zwei Dual-Purpose-Uplink Ports bestückt. Eines der Modelle kann zusätzlich andere Geräte mit insgesamt 124 Watt über Power-over-Ethernet+ versorgen. Hierbei sind bis zu 30 Watt pro Port möglich.

Cisco Catalyst 2960-C  
Die drei Modelle der 2960-C Serie sind mit 8 Fast-Ethernet Ports und zwei Gigabit-Ethernet Uplinks Ports ausgestattet. Bei zwei Modellen ist die Stromversorgung des Switches über die Uplink Ports möglich, wodurch kein Netzteil oder Stromanschluss mehr nötig ist. Eines dieser Modelle kann mittels PoE Pass-Through ein weiteres an den Switch angeschlossenes Gerät mit Strom versorgen. Die Catalyst Compact Switches sind in Deutschland seit Anfang März verfügbar.

Weitere Informationen gibt es unter: http://www.cisco.com/.../11-02-2011_kompakte.html und unter http://www.cisco.de/mittelstand

 


Cisco Small Business Network Security Firewall RV220W

21.02.2011

Die Cisco RV220W Network Security Firewall vereint VPN, WiFi, Firewall, Switch und Router in einem Gerät. Die Funktionen sind speziell auf die Bedürfnisse kleiner Unternehmen und Einzelbüros abgestimmt. Neben der einfachen Installation stehen daher moderne Kommunikation sowie Sicherheit ohne Kompromisse im Vordergrund.

Die Firewall sichert erstmals auf einfache und günstige Weise drahtlose Netzwerke mit aktuellen Technologien. Sie kombiniert hohe Leistungsfähigkeit mit Gigabit-Ethernet und der Flexibilität von hybriden VPN-Funktionen. Das Setup erfolgt sehr einfach über browserbasierte Konfiguration und verfügbare Wizards.

Der integrierte 802.11n WiFi Access Point bietet aktuelle Geschwindigkeit und Sicherheit bei der Authentifizierung. Bis zu vier SSIDs ermöglichen zum Beispiel einen hochsicheren Zugang für Gäste. Der integrierte Gigabit Ethernet 4-Port Switch sorgt für die schnelle Anbindung weiterer Geräte. Für den Zugang zum WAN steht ein Gigabit Ethernet Port zur Verfügung.

Zur problemlosen Verbindung mit anderen Standorten und für größere Flexibilität der Mitarbeiter unterstützt das Gerät bis zu 25 IPSec- und fünf SSL VPN-Tunnel. Firewall- und Routing-Funktionalität sind auf dem neuesten Stand der Technik, so werden etwa Virtuelle LANs (VLAN) und Quality of Service (QoS) ebenso unterstützt wie IPv6, SPI Firewall und der Schutz vor Denial of Service (DoS)-Angriffen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 


Cisco Small Business Smart Switch SF200-24

14.02.2011

Der Cisco Small Business SF200-24 ist ein preisgünstiger 24-Port Fast-Ethernet Smart Switch. Er enthält zahlreiche Energiespar-Funktionen und beherrscht IPv6. Damit bildet er eine sichere Investition für die Zukunft. Der SF200-24 steht auch in einer PoE-Version zur Verfügung (SF200-24P).

Die Smart Switches der Cisco 200 Serie bieten hohe Servicequalität und Sicherheit sowie einfache Installation und Verwaltung. Damit können erstmals auch kleine Unternehmen ein Netzwerk mit aktuellen Technologien aufbauen, über das Nutzer von PCs und mobilen Geräten gemeinsam auf Inhalte zugreifen.

Dank intelligenter QoS-Funktionen besitzt der SF200-24 die Fähigkeit zur Priorisierung von verzögerungsempfindlichen Services wie Sprache und Video. Der Switch konfiguriert auch angeschlossene IP-Telefone automatisch mit den richtigen VLAN- und QoS-Parametern. Dies vereinfacht die Bereitstellung von Unified Communications und hilft bei der Sicherstellung konsistenter Netzwerkleistung für alle Services.

Die Konfiguration funktioniert einfach über die integrierte, komplett deutschsprachige Web-GUI. Außerdem wird das Gerät über das „Bonjour“ Protokoll bzw. Cisco FindIT erkannt. Zu den weiteren Funktionen gehören IEEE 802.1x Authentifizierung, Spanning Tree (802.1d, 802.1w) und das Link Aggregation Control Protocol. Zudem ermöglicht der Switch bis zu 128 VLANs und bietet zwei Combo Mini-GBIC Ports als Uplinks.

Die Cisco Small Business Switches der Serie 200 werden mit einer „Limited Lifetime Hardware Warranty“ ausgeliefert. Mit einem zusätzlichen dreijährigen Service-Vertrag ist im Ernstfall ein Hardware-Austausch am folgenden Werktag gewährleistet.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 


Cisco NSS300 Smart Storage Serie mit Online-Backup-Service Mozy

07.02.2011

Cisco Small Business liefert die NSS300 Smart Storage Serie nun mit Unterstützung für den „Mozy“ Service aus. Mozy wurde im Jahr 2005 gegründet und ist mit mehr als einer Million Privatkunden und 60.000 Geschäftskunden mittlerweile einer der anerkanntesten Online-Backup-Dienste für Verbraucher und Unternehmen. Sie können damit zentralisierte und automatische Datensicherung über ein intuitives Benutzerinterface vornehmen.

Bei den Cisco Smart Storage-Geräten der Serie NSS300 handelt es sich um eine Reihe von Desktop-Netzwerkspeicherlösungen mit zwei, vier und sechs Einschüben. Dabei kann der Kunde entscheiden, ob er das leere Chassis selbst bestücken möchte oder die Geräte mit Festplatten erwirbt. Diese bieten erstklassige Leistung mit hoher Bedienfreundlichkeit zu geringen Kosten.

Höhere Leistung bedeutet kürzere Sicherungszeiten und schnellere Dateifreigabe zwischen mehreren Benutzern. Dank einer einfachen webbasierten Benutzeroberfläche lassen sich die Geräte auf zeitsparende Weise einrichten, konfigurieren und verwalten.

Darüber hinaus enthält Cisco Smart Storage zahlreiche Anwendungen und Add-ons. Diese erweitern die Funktionalität über die reine Datenablage hinaus. Mit einem optionalen dreijährigen Service-Vertrag ist im Ernstfall ein Hardware-Austausch am folgenden Werktag gewährleistet.

Weitere Informationen sowie Datenblätter finden Sie hier.

 


Cisco Small Business Smart Switches der Serie 200

31.01.2011

Das Smart Switches Portfolio wurde von Cisco grundlegend überarbeitet und ersetzt die Vorgängerreihe. Zur Auswahl stehen Fast Ethernet Modelle mit 24 oder 48 Ports und Gigabit Ethernet Switches mit 16, 24 oder 48 Ports, jeweils mit zwei Combo Mini-GBIC Ports als Uplink. Die 24 und 48 Port Modelle können mit oder ohne PoE (Power over Ethernet) bestellt werden.

Die Smart Switches der Serie 200 haben nicht nur ein neues Gehäuse, sondern vor allem neue Features: So sind alle Switches mit Energiesparfunktionen ausgestattet und „sprechen“ IPv6. Weitere Funktionen umfassen IEEE 802.1x Authentifizierung, Spanning Tree (802.1d, 802.1w) und Link Aggregation Control Protocol. Bis zu 128 VLANs sind möglich.

Dank intelligenter Quality of Service-Funktionen (QoS) besitzen die Cisco Switches der Serie 200 die Fähigkeit zur Priorisierung von verzögerungsempfindlichen Services wie Sprache und Video. Dies vereinfacht die Bereitstellung von Unified Communications und stellt dabei die konsistente Netzwerkleistung für alle Services sicher. So kann beispielsweise jedes IP-Telefon an das IP-Telefonnetzwerk angeschlossen werden und ist sofort einsatzbereit. Der Switch konfiguriert das Gerät automatisch mit den richtigen VLAN- und QoS-Parametern, um den Sprachdatenverkehr zu priorisieren. Die Installation funktioniert sehr einfach über die integrierte Benutzeroberfläche im Web, die komplett auf deutsch zur Verfügung steht. Außerdem wird das Gerät über das „Bonjour“ Protokoll, bzw. Cisco FindIT, automatisch erkannt.

Die Cisco Small Business Switches der Serie 200 werden mit einer „Limited Lifetime Hardware Warranty“ ausgeliefert. Mit einem zusätzlichen 3-jährigen Service-Vertrag ist im Ernstfall ein Hardware-Austausch am folgenden Werktag gewährleistet.

 


Cisco Small Business Managed Switches der Serie 300

14.01.2011

Die Cisco Small Business Switches der Serie 300 bieten mit 8 bis 48 Fast Ethernet-Ports (mit 2 oder 4 Uplink-Ports) oder 10 bis 52 Gigabit Ethernet-Ports optimale Flexibilität. Die Managed Ethernet Switches mit fester Konfiguration sind mit erweiterten Funktionen zur Sicherheitsverwaltung und Netzwerkfeatures ausgestattet, die für hochwertige Daten-, Sprach-, Sicherheits- und Wireless-Technologien benötigt werden. Gleichzeitig sind sie sehr einfach über eine deutschsprachige Web-Oberfläche zu konfigurieren.

Dank intelligenter QoS-Funktionen besitzen die Cisco Switches der Serie 300 die Fähigkeit zur Priorisierung von Sprache und Video. Dies vereinfacht die Bereitstellung von Unified Communications und hilft bei der Sicherstellung konsistenter Netzwerkleistung für alle Services. So können beispielsweise beliebige IP-Telefone – auch Geräte von Drittanbietern – an das IP-Telefonnetzwerk angeschlossen werden und sind sofort einsatzbereit. Der Switch konfiguriert das Gerät automatisch mit den richtigen VLAN- und QoS-Parametern, um den Sprachdatenverkehr zu priorisieren.

Die Cisco Serie 300 bietet native Unterstützung von IPv6 sowie des IPv4-Standards. Die Switches sind außerdem mit Energiesparfunktionen ausgestattet und optimieren die Stromversorgung zum Schutz der Umwelt sowie zur Reduzierung der Energiekosten ohne Leistungsbeeinträchtigung.

Die Managed Switches der Serie 300 werden mit einer eingeschränkten Hardware-Lebenszeitgarantie inklusive Hardware-Ersatz am nächsten Geschäftstag ausgeliefert.

Weitere Informationen sowie Datenblätter finden Sie hier.

 


Cisco Small Business Infrarot Dome Network Kamera VC220

16.12.2010

Die Cisco Dome Network Kamera VC220 ist eine flexible, unauffällige Videolösung mit erstklassigen Kamerafunktionen und herausragender Bildqualität zu einem erschwinglichen Preis. Sie eignet sich für den Innenbereich und verfügt über einen 8,5 mm WDR-Sensor für hochwertige Videoqualität und integrierte Infrarot-LEDs mit IR-Cut-Filter für vollständige Tag-/Nachtfunktionalität. Damit ist sie in vielen Situationen unabhängig von der Beleuchtungssituation einsetzbar.

Die Kameras lassen sich über drei Achsen einstellen und bieten Zoommöglichkeiten aus jedem Blickwinkel. Die Cisco VC220 ist einfach an der Wand oder Decke zu installieren. Durch Power-over-Ethernet (PoE) kann sie über nur ein Netzwerkkabel mit Strom versorgt und gesteuert werden.

Die Cisco VC220 ermöglicht den Zugriff auf Echtzeit-Video- und Audiodaten von jedem mit dem Internet verbundenen PC, Mobiltelefon oder UPnP-AV-Client aus. Sie lässt sich leicht mit bestehenden Sicherheitseinrichtungen wie Rauchmeldern, Bewegungsmeldern oder Türöffnern zu einer intelligenten Sicherheitslösung kombinieren.

Die Cisco VC220 wird mit einer vollständigen Bediensoftware ohne Aufpreis geliefert, mit der sich bis zu 16 Kameras gleichzeitig konfigurieren und steuern lassen. Für eine größere Anzahl an Kameras und erweiterte Kontrollfunktionen mit umfangreichen Analysemöglichkeiten ist die Cisco Advanced Video Monitoring System-Software als kostenlose Demoversion für 30 Tage beigelegt.

Weitere Informationen sowie Datenblätter zur VC220 und anderen Cisco Videokameras gibt es unter: http://www.cisco.com/...small_business_video_surveillance_cameras


Neuer Cisco Small Business VPN Router RV120W

20.05.2010

Der Cisco RV120W Wireless Router mit VPN vereint WiFi, VPN, Firewall, 4 Port Switch und vieles mehr in einem Gerät.

Die einzelnen Funktionen sind auf die Bedürfnisse kleiner Unternehmen abgestimmt. Neben der einfachen Installation spielt Sicherheit ohne Kompromisse eine entscheidende Rolle.

Der integrierte 802.11n WiFi Access Point bietet den aktuellen Standard in Geschwindigkeit und Sicherheit bei der Authentifizierung. Die vier virtuellen APs ermöglichen zum Beispiel Zugang für Gäste ohne Kompromisse bei der Sicherheit.

Die VPN Funktionalität bietet Anbindung an andere Standorte und Flexibilität für Mitarbeiter. So können bis zu zehn Mitarbeiter gleichzeitig eine sichere VPN Verbindung in die Firma aufbauen – ideal etwa für Mitarbeiter im Außendienst.

Firewall- und Routing-Funktionalität sind auf dem neuesten Stand der Technik, so sind zum Beispiel virtuelle Lans (VLAN) und Quality of Service (QoS) ebenso vorhanden wie Unterstützung für IPv6, die SPI Firewall und Schutz vor Denial of Service (DoS) Angriffen.

Der Cisco RV120W bietet moderne Kommunikation und Sicherheit ohne Kompromisse in einem Wireless Router – ideal für kleine Unternehmen und ist über Cisco Partner ab sofort bestellbar.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.cisco.de/mittelstand. Ein deutschsprachiges Datenblatt steht Ihnen unter https://www.cisco.com/en/US/prod/collateral/routers/ps9923/ps10852/DS_C78-590161-00_de.pdf zur Verfügung.


Cisco Small Business – WAP4410N Wireless-N Access Point: Größere Reichweite und höherer Durchsatz für das WLAN

06.04.2010

Auf dem Standard IEEE 802.11n basieren eine Reihe von Wireless-N-Produkten, die Cisco innerhalb seiner Small Business Series anbietet. Die Produkte sind speziell für das Umfeld von Kleinunternehmen ausgelegt.

Der Wireless-N Access Point WAP4410N bietet hervorragende, über Wireless-G hinausgehende, Reichweiten und Datendurchsätze sowie starke Sicherheitsfunktionen. Durch MIMO-Technologie werden Büros praktisch ohne Empfangslücken komplett abgedeckt.

Der WAP4410N kann als Repeater oder Bridge in einem WDS (Wireless Distribution System) eingesetzt werden, um die Reichweite nochmals zu vergrößern.

Mit dem WAP4410N können Anwender problemlos, schnell und sicher über WLAN auf ihre Netzwerkspeichergeräte (NAS) zugreifen. Sie können jetzt Datensicherung und Backups über WLAN realisieren und das mit reservierter Bandbreite und bis zu sechsmal schneller als mit Wireless-G. Die Zeit der langsamen Verbindungen gehört damit der Vergangenheit an.

Leistungsmerkmale und Besonderheiten:

  • Wireless-N 802.11n/b/g – MIMO (Multiple input / Multiple output) mit 3 externen, abnehmbaren Antennen (3x3 MIMO).
  • 802.1x Supplicant – Der WAP4410N kann sich bei einem Radius-Server authentifizieren, das heißt der Port am Ethernetswitch muss nicht umkonfiguriert werden, sondern der WAP4410N kann an allen Ports mit 802.1x betrieben werden.
  • HTTP Umleitung – Zur Erhöhung der Betriebssicherheit kann beim Verbinden des PCs mit dem WAP4410N zuerst auf eine Begrüßungsseite umgeleitet werden.
  • IPv6
  • Mehrere BSSIDs und VLANs – Ein WAP4410N unterstützt bis zu 4 virtuelle WLAN Netzwerke, die auch jeweils einem separaten VLAN zugeordnet werden können. Die Bandbreite kann zwischen den einzelnen WLAN Netzwerken durch den Administrator aufgeteilt werden. Es können so verschiedene virtuelle Netzwerke realisiert werden (z.B. für Telefone, Besucher, Videokameras).
  • Power over Ethernet (PoE) – Die Stromversorgung kann entweder vom Ethernetswitch über PoE oder alternativ über ein Netzteil realisiert werden. Das ermöglicht die Installation an Orten ohne Steckdose.
  • Rogue AP detection – Der WAP4410N kann so konfiguriert werden, dass er alle unbekannten Access Points in seiner Umgebung durch einen SNMP Trap oder eine Syslog Nachricht dem Administrator meldet.
  • WMM Power Save (U-APSD) – Optimiert den Akkubetrieb von mobilen WLAN Geräten.
  • WPA2 Enterprise – Sichere, zentralisierte Authentifizierung von mobilen Geräten mittels Radius.
  • WDS (Wireless Distribution System) – Unterstützt eine Repeaterfunktion für existierende WLAN-Netze und eine Wireless Bridging Funktion, um zwei Gebäude mittels WLAN zu verbinden.
  • Spanning Tree Protokoll – Unterstützt 802.1d Spanning Tree Protokoll zur Vermeidung von Loops, wenn verschiedene Gebäude über WLAN verbunden werden.
  • Automatic Channel Selection – Beim Systemstart sucht sich der WAP4410N den besten Kanal automatisch.


Cisco stellt neue Small Business Unmanaged Switches der 100er Serie vor

25.03.2010

Cisco präsentiert mit der Small Business 100er Serie eine neue Reihe von Unmanaged Switches. Speziell ausgelegt auf die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen, stehen Modelle zwischen 5 und 24 Ports zur Verfügung. Außerdem kann der Kunde zwischen Fast-Ethernet und Gigabit-Ethernet Switches mit bis zu 2 Combo-Uplink-Ports wählen. Die Geräte sind erhältlich als Desktop- und Rack-Mount Modelle und wurden auf einen geringen Platzbedarf ausgelegt. Sie sind sofort nach dem Auspacken ohne Konfiguration einsatzbereit. Alle Modelle arbeiten lüfterlos. Als Verbesserung zur Vorgängerserie wurden die Switches der 100er Serie durchgängig mit Auto-QoS ausgestattet, was sie zum Einsatz in anspruchsvollen Netzwerkinstallationen mit Sprache und Video prädestiniert. Die Gigabit-Ethernet Modelle verfügen zudem über Energiesparfunktionen zur Erhöhung der Energieeffizienz und Senkung der Betriebskosten. Die Preise werden im Vergleich zu den Vorgängern beibehalten. Alle Modelle werden mit einer lebenslangen Garantie ausgeliefert, (ausgenommen sind die Netzteile, für die eine einjährige Garantie gilt). Diese umfasst für 12 Monate ab Kaufdatum kostenlose Software-Updates zur Fehlerbehebung sowie technischen Support via Telefon und Online-Chat.

SKU der neuen Cisco 100er SerieNameBeschreibung
SD205T-EU SF 100D-05 10/100-Desktop-Switch mit 5 Ports
SD208T-EU SF 100D-08 10/100-Desktop-Switch mit 8 Ports
SD216T-EU SF 100D-16 10/100-Desktop-Switch mit 16 Ports
SD2008T-EU SG 100D-08 Gigabit-Desktop-Switch mit 8 Ports
SR216T-EU SF 100-16 10/100-Switch mit 16 Ports
SR224T-EU SF 100-24 10/100-Switch mit 24 Ports
SR224GT-EU SF 102-24 10/100-Switch mit 24 Ports und Gigabit-Uplinks
SR2016T-EU SG 100-16 Gigabit-Switch mit 16 Ports
SR2024T-EU SG 100-24 Gigabit-Switch mit 24 Ports
SR2024CT-EU SG 102-24 Gigabit-Kompakt-Switch mit 24 Ports


KMU Produkt Information: Managed 24-Port Gigabit Switch mit und ohne PoE - Cisco erweitert die Small Business Pro Switch Reihe

18.02.2010

Die beiden Switch Modelle ESW-540-24 und ESW-540-24P von Cisco besitzen 24 Gigabit-Ethernet-Ports und 4 Kombi-Steckplätze, die optional mit SFPs bestückt werden können. Im Falle des ESW-540-24P werden die 24 Gigabit-Ethernet Ports zusätzlich mit maximal 15,4 Watt PoE versorgt, um IP-Telefone, Videokameras und Access Points zu betreiben. Für beide Modelle gilt, dass dank der Unterstützung von IEEE 802.1X-Portsicherheit sichergestellt wird und so nur autorisierte Benutzer und Anwendungen auf das Netzwerk zugreifen können. Zugriffskontrolllisten (ACLs) dienen der Zugriffsbeschränkung auf sensible Netzwerkabschnitte und dem Schutz vor Angriffen. Die Priorisierung von verzögerungsempfindlichem Netzverkehr erfolgt gemäß IEEE 802.1p. Die Konfiguration kann wahlweise über die integrierte grafische Benutzeroberfläche oder den kostenlosen Cisco Configuration Assistant, in den sich auch die restlichen Geräte der Cisco Small Business Pro Serie nahtlos integrieren, vorgenommen werden. Die ESW 500 Switch-Reihe wird mit einer 5-Jahres Gewährleistung mit Next-Business-Day Hardware Austausch (wo verfügbar) ausgeliefert. Das Gewährleistungspaket schließt außerdem 90 Tage kostenlosen Telefonsupport, Bug Fixes für die Gewährleistungsdauer und ein Jahr kostenlosen Zugang zum online Chat Support ein.

Ein deutschsprachiges Datenblatt steht Ihnen hier zur Verfügung.


KMU Produkt News: Cisco Small Business (ehemals Linksys Business Serie) 8-Port Switch mit PoE und Webview

11.02.2010

Der zur Cisco Small Business (ehemals Linksys Business Serie) gehörende Switch SRW208P verfügt über 8 Fast-Ethernet-Ports und 2 Gigabit-Ethernet Uplink-Ports. Die Uplink-Ports sind als Kombiports ausgelegt und können mit SFPs bestückt werden. Power over Ethernet nach dem IEEE 802.3af Standard zum Betreiben von Access Points, Telefonen, etc. steht mit maximal 7,5 Watt auf 8 Ports oder 15,4 Watt auf 4 Ports bereit. Jeder Port verfügt über unabhängigen Überlastungs- und Kurzschlussschutz sowie über Anzeige-LEDs für den Stromversorgungsstatus.
Mit verbesserten Funktionen für QoS und Datenverkehrsverwaltung des SRW208P können Sprachdaten priorisiert werden, wodurch eine deutliche und zuverlässige Sprachkommunikation gewährleistet wird. Dies erfolgt gemäß IEEE 802.1p. Ebenfalls zum Leistungsspektrum gehören bis zu 256 VLANs nach 802.1Q, Netzwerksicherheit auf Port-Ebene durch 802.1x-Authentifizierung sowie mehr Bandbreite (bis zu 8-fach) bzw. zusätzliche Verbindungsredundanz per Link Aggregation Control Protocol (LACP).

Konfiguriert und überwacht wird der SRW208P über die intuitive und sichere Verwaltungsschnittstelle WebView (über einen standardmäßigen Webbrowser), wodurch der die Funktionsvielfalt des Switches besser genutzt wird und so für ein optimiertes Netzwerk mit einem höheren Maß an Sicherheit sorgt.

Das Datenblatt steht Ihnen hier zur Verfügung.


KMU Produkt News: Managed 24-Port Switch mit PoE - Cisco erweitert die Small Business Pro Switch Reihe

04.02.2010

Der ESW-520-24P von Cisco besitzt 24 Fast-Ethernet-Ports, 2-Gigabit-Ethernet Uplink Ports und zwei Kombinations-Steckplätze, die mit optionalen SFP-Modulen bestückt werden können. Die Fastethernet Ports können jeweils mit maximal 15,4 Watt versorgt werden, um IP-Telefone, Videokameras und Access Points mit Strom zu versorgen. Dank der Unterstützung von IEEE 802.1X-Portsicherheit wird sichergestellt, dass nur autorisierte Benutzer und Anwendungen auf das Netzwerk zugreifen können. Zugriffskontrolllisten (ACLs) dienen der Zugriffsbeschränkung auf sensible Netzwerkabschnitte und dem Schutz vor Angriffen. Die Priorisierung von verzögerungsempfindlichem Netzverkehr erfolgt gemäß IEEE 802.1p. Die Konfiguration kann wahlweise über die integrierte grafische Benutzeroberfläche oder den kostenlosen Cisco Configuration Assistant, in den sich auch alle anderen Geräte der Cisco Small Business Pro Serie nahtlos integrieren, vorgenommen werden.

Weitere Informationen finden Sie im deutschsprachigen Datenblatt.


KMU Produkt News: Videoüberwachung direkt aufs Cisco-Telefon

28.01.2010

Mit der Firmware 7.4.3 für das Cisco SB Pro Telefon SPA525G gibt es seit Anfang Januar die Möglichkeit, den Videostream einer Überwachungskamera direkt auf das Telefon zu streamen. Der Administrator kann über das Webinterface des Telefons bis zu vier Kameras definieren, die dann über das Telefonbedienfeld vom Benutzer einzeln abgerufen und eingesehen werden können. Der Videostream ist auf dem Farbdisplay des Telefons mit 320x240 Pixeln von ausgezeichneter Qualität.

Ein Softbutton ermöglicht es, ohne Umweg direkt ein Telefon, das neben der Kamera angebracht ist, anzurufen, beispielsweise, um mit einem Besucher in der Lobby zu sprechen.

Unterstützt werden die IP Überwachungskameras PVC2300 und WVC2300 der Cisco SB Serie.

Alle Informationen über die neuen Features finden Sie hier.

Weitere Informationen:

Cisco Deutschland

Jan Falk
presse@info.cisco.de
Telefon 0800 - 187 36 52
www.cisco.de

Sitz der Gesellschaft:
Am Söldnermoos 17,
85399 Hallbergmoos;
Amtsgericht München
HRB 102605;
Geschäftsführer: Michael Ganser, Andreas Dohmen, Norbert Spinner;
WEEE-Reg.-Nr. DE 65286400


Fink & Fuchs
Public Relations AG

Michaela Eichner
michaela.eichner@ffpr.de
Telefon 089 - 589787 - 14
www.ffpress.net   

Hier erhalten Sie Hilfe

Empfehlen