Vernetzte Operationsführung

Zur Entwicklung der Fähigkeiten „Vernetzter Operationsführung“ sind die Einsatzkräfte auf ein leistungsfähiges und sicheres Kommunikations- und Datennetz im Inland angewiesen, das alle Standorte, Dienststellen, Verbände, Kommandobehörden sowie mobile Nutzer zuverlässig miteinander verbindet und damit alle logistischen, administrativen und Führungsprozesse ermöglicht.

Alle im Einsatz stehenden Einheiten benötigen eine breitbandige Netzverbindung zu den Einsatzräumen, sowie mobile Kommunikationsnetze und Access-Netzwerke zur Sicherstellung der Informationsversorgung aller Einsatzkräfte. Schon seit Beginn der Konzeptionsphase arbeitet Cisco intensiv an etlichen Projekten mit. Für die weitere Entwicklung steht die IP-basierte Kommunikation bis hinunter zum einzelnen Fahrzeug und Einsatzkraft (dies kann ein Soldat, ein Polizist, ein Feuerwehrmann sein) im Vordergrund.

Projekte, in denen Cisco sich engagiert, sind Kommunikationslösungen für eine krisensichere Kommunikation in ausserordentlichen Lagen, dies beinhaltet organisationsübergreifende Einsatz- und Führungsnetze, Führungs- und Kommunikationsanlagen der Armee und der Kantone, Flugplätze der Luftwaffe, Militärkrankenhäuser, logistische Einrichtungen, ABC Abwehr Einrichtungen, Schulen, Ausbildungszentren und Akademien der Armee. Die Cisco Lösungen beinhalten sowohl strategische fixe Kommunikationseinrichtungen als auch taktische mobile, feldtaugliche, Lösungen welche zu Land, zu Wasser oder in der Luft eingesetzt werden.

Hier erhalten Sie Hilfe

Empfehlen