Behörden

Anwenderberichte

Anwenderberichte

Neuste Anwenderberichte

Bundesagentur für Arbeit
Die Bundesagentur für Arbeit (BA) modernisiert ihr deutschlandweites Netzwerk, das weiterhin über Jahre hinaus als Rückgrat für die flächendeckende IT-Versorgung dienen soll. Über einhunderttausend Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden in Zukunft per Voice-over-IP telefonieren. Die Zahl der Rechenzentren verkleinert sich auf ein Zehntel, während sich der Auslastungsgrad von Server- und Speicherressourcen vervielfacht. Das neue Netzwerk sorgt für mehr Flexibilität, steigende Energie- und Kosteneffizienz sowie für eine bessere Unterstützung der Geschäftsprozesse in den Agenturen für Arbeit und ARGEn.
Anwenderbericht lesen (PDF)
Deutscher Städte- und Gemeindebund
Die 40 im „Netzwerk Zukunftsstädte“ zusammengeschlossenen Kommunen führen ihre Meetings neuerdings auch online mit dem Meeting Center von Cisco WebEx durch. Die Teilnehmer sparen durch diese effiziente Form der Kommunikation Zeit und Kosten.
Anwenderbericht lesen (PDF)
Kommunales Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe
In Ostwestfalen-Lippe (OWL) verwandeln sich Ämter und Behörden zusehends in moderne Verwaltungsdienstleister. Einen Schritt weiter geht nun der Kreis Lippe mit der Einführung der einheitlichen Behördenrufnummer D 115. Unterstützt wird dieser Reformprozess maßgeblich vom kommunalen Rechenzentrum krz: Mit einer wegweisenden Unified-Communications-Plattform von Cisco sorgt das IT-Unternehmen bereits seit drei Jahren für signifikante Kosteneinsparungen und höhere Verwaltungseffizienz.
Anwenderbericht lesen (PDF)

Weitere Anwenderberichte

Senatsverwaltung Berlin
Erstmals in Deutschland gab die zuständige Bundesbehörde, das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS), grünes Licht zur Voice-over-IP-Anbindung von Notrufsäulen in Straßentunneln. Schauplatz ist Berlin. Dort überzeugte die Verlässlichkeit eines Cisco-Netzwerks, das verkehrstechnische Daten an die Tunnelleitzentrale Berlin (TLZ-BE) in Tegel überträgt.
Anwenderbericht lesen (PDF)
Datenverarbeitungszentrum Mecklenburg-Vorpommern
In Mecklenburg-Vorpommern dient das Verwaltungsnetz des Landes als gemeinsame Plattform für Daten-, Sprach- und Video-Kommunikation. Telefonanlagen sind dort ein Auslaufmodell. Immer mehr Landesämter und Behörden beziehen stattdessen Cisco Unified Communications-Funktionen als flexible Dienstleistung zu einem monatlichen Festpreis.
Anwenderbericht lesen (PDF)
Deutsche Rentenversicherung (DRV) Schwaben
Für die neu eröffnete Augsburger Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung Schwaben war die Cisco Unified Communications-Lösung wirtschaftlich vorteilhafter als die Erweiterung der vorhandenen Telefonanlage. Auch das IT-Referat in der Hauptverwaltung nutzt IP-Telefone von Cisco.
Anwenderbericht lesen (PDF)
Kommunaler IT-Dienstleister KIRU/IIRU
Die digitale Verwaltung nimmt in Südost-Baden-Württemberg klare Konturen an: KIRU / IIRU, der kommunale IT-Dienstleister der Region, entwickelt sein Netzwerk seit Jahren in Richtung einer hochintegrierten, intelligenten Infrastruktur.
Anwenderbericht lesen (PDF)
Stadt Pforzheim
An der Nahtstelle zwischen Schwarzwald, Kraichgau und Stromberg gelegen, präsentiert sich die Goldstadt Pforzheim in landschaftlich reizvoller Lage. Pforzheim ist eine sehr traditionelle Stadt und eng mit der Geschichte der Schmuck- und Uhrenindustrie verbunden, so dass sie international den Ruf als Schmuckmetropole genießt. Pforzheim ist eine sehr innovative und moderne Stadt und betreibt ein eigenes Rechenzentrum für die komplette Verwaltung.
Anwenderbericht lesen (PDF)

Hier erhalten Sie Hilfe

Empfehlen