Cisco ist auf Platz drei im weltweiten Blade-Server-Markt

Download Pressemitteilung: (PDF Download) (PDF - 32K)

  • Bereits über 5.400 UCS-Kunden
  • Erfolg von UCS beweist: Cisco steht für zukunftsweisende Architekturen

Zürich-Wallisellen, 31. Mai 2011 - Mit einem Wachstum von 700 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gilt das Unified Computing System (UCS) von Cisco zu den derzeit erfolgreichsten Produkten. Damit hat sich Cisco innerhalb von zwei Jahren erfolgreich im Server-Markt durchgesetzt und gehört mit 650 Millionen US-Dollar Umsatz weltweit zu den Top-3-Unternehmen im Server-Markt. Bis heute haben über 5400 Kunden in UCS investiert.

UCS kam 2009 auf den Markt und vereinheitlicht erstmals die Administration der Server-, Storage- und Netzwerkwelt. Durch diese zukunftsweisende Architektur wird sowohl das Management als auch die IT-Virtualisierung vereinfacht. Inzwischen läuft die Lösung in etwa 150 Rechenzentren in Deutschland, Österreich und der Schweiz - in der Fertigungsindustrie ebenso wie in Universitätsrechenzentren, öffentlichen Einrichtungen und vielen anderen Branchen. In der Schweiz sind im Rechenzentrum von der Galliker Transport AG UCS-Systeme installiert; diese leisten viermal soviel wie der gesamte bisherige Serverraum mit elf Serverschränken.

Mit UCS unterstützt Cisco noch effektiver die durchgreifende Virtualisierung in Rechenzentren. Unternehmen überwinden die ausufernde Komplexität traditioneller IT-Umgebungen. Sie vereinfachen das Management, steigern die Energieeffizienz und senken IT-Kosten signifikant. Zudem lässt sich die IT flexibler mit Geschäftsprozessen synchronisieren. Zusammen mit den neuesten Erweiterungen des Nexus Produktportfolios eignet sich Cisco Data-Center Business Advantage  schon jetzt für die Virtualisierung aller gängigen Geschäftsanwendungen.

Die Entwicklung von UCS bei Cisco:

  • Juli 2009: Cisco beginnt mit der Auslieferung der UCS B-Series Blade-Server
  • Oktober 2009: Cisco veröffentlicht das patentierte Memory Extension Blade
  • November 2009: Die ersten C-Serie Rack-Server werden weltweit verschickt
  • Dezember 2009: Cisco liefert mit der Virtual Interface Card einen virtualisierten Adapter mit bis zu 128 Ethernet oder Fibre Channel-Verbindungen
  • April 2010: Cisco veröffentlicht die nächste Server-Generation basierend auf der Intel Xeon Prozessor 5600 und Intel Xeon Prozessor 7500 Serie; gleichzeitig integriert Cisco die 4-Socket-Server in das UCS-Portfolio
  • April 2011: Neue Intel Westmere EX Prozessoren
  • Mai 2011: Cisco ist auf Platz drei im weltweiten Blade-Server-Markt

Um den Einsatz von Unified Computing System weltweit voranzutreiben, baute Cisco den UCS-Support innerhalb des Cisco Developer Network kontinuierlich aus und erweitert permanent sein Partner-Eco-System. Die offene XML-API für Cisco UCS umfasst inzwischen weit mehr als 9000 Parameter. Entwickler haben Online-Zugriff auf professionelle Codebeispiele, Tools und Lehrvideos. Auch die wachsende Cisco Developer Community erweist sich als wertvolle Know-how-Quelle. Um die nahtlose Integration zwischen UCS und gängigen Managementtools anderer Hersteller zu gewährleisten, arbeitet Cisco eng mit führenden Herstellern zusammen - darunter BMC, CA, HP, IBM, Microsoft und VMware. Darüber hinaus haben bereits mehr als 42 Technologie-Partner die Integration ihrer Management-Plattformen mit Cisco UCS-APIs realisiert.

Weitere Informationen zum Cisco-Rechenzentrum der Galliker Transport AG: https://www.cisco.com/web/CH/de/assets/docs/cisco_galliker_2411.pdf

 

Cisco

Cisco Systems, Inc. (NASDAQ: CSCO), mit Hauptsitz in San Jose (CA), ist mit 40 Milliarden US-Dollar (11. August 2010) Umsatz weltweit führender Anbieter von Networking-Lösungen für das Internet. Die Schweizer Tochtergesellschaft Cisco Systems (Switzerland) GmbH hat ihren Hauptsitz in Zürich-Wallisellen sowie Niederlassungen in Rolle und Bern. In Rolle betreibt Cisco zudem ein Innovationszentrum mit einem speziellen Fokus auf Forschung und Entwicklung von Video-Anwendungen, Virtualisierungslösungen sowie Produkten für Privatanwender.

Weitere Informationen zu Cisco Schweiz finden Sie unter www.cisco.ch wie auch www.twitter.com/cisco_ch

Cisco, Cisco Systems und das Cisco-Systems-Logo sind eingetragene Marken oder Kennzeichen von Cisco Systems, Inc., und/oder deren verbundenen Unternehmen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument enthaltenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Worts «Partner» bedeutet nicht, dass eine Partnerschaft oder Gesellschaft zwischen Cisco und dem jeweils anderen Unternehmen besteht. Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von Cisco.

 

Pressekontakt

Cisco Systems (Switzerland) GmbH
Edgar Rotzer
Country Marketing
Richtistrasse 7
8304 Wallisellen / Zürich
Telefon +41 44 878 9373
erotzer@cisco.com
www.cisco.ch


Medienstelle Cisco (Switzerland)
Prime
Stefan Köppli
Staffelstrasse 12
8045 Zürich
Tel. +41 44 287 36 95
Fax +41 44 287 36 99
cisco@prime.ch
www.prime.ch


 

Hier erhalten Sie Hilfe

Empfehlen