Presseinformationen

Globaler IP-Traffic bis 2014 vervierfacht

Download Pressemitteilung: (PDF Download) (PDF 34KB)

  • Video hauptverantwortlich für rasante Internet-Expansion
  • Online-Video-Community wächst 2014 auf eine Milliarde
  • Service Provider mit massiven Bandbreiten- und Skalierbarkeitsanforderungen konfrontiert

Zürich-Wallisellen, 3. Juni 2010 –Der jährliche Internet-Traffic wird 2014 auf 767 Exabytes wachsen. Dies prognostiziert der aktuelle Cisco-Report Visual Networking Index (VNI) Forecast 2009-2014. Diese Zahl liegt um den Faktor 4,3 höher als der Jahreswert 2009. Für Deutschland sagt der Cisco-Report monatliche Transfervolumina von 3,574 Exabytes vorher – 4,7 mal so viel wie 2009.

Allein zwischen 2013 und 2014 wird ein weltweiter Traffic-Anstieg von 100 Exabytes erwartet. Das jährliche Datenvolumen beträgt damit mehr als ein Dreiviertel Zettabyte – eine Eins mit 21 Nullen. Das monatliche Verkehrsaufkommen im Internet entspricht dann ungefähr dem Fassungsvermögen von 16 Milliarden DVDs.

Weltweit am schnellsten wächst das IP-Aufkommen in Lateinamerika. Die durchschnittliche Jahreswachstumsrate (Compound Annual Growth Rate, CAGR) liegt dort bei 51 Prozent; der regionale Traffic steigt bis 2014 auf den achtfachen Wert von 2009. Spitzenreiter ist Brasilien mit einem Wachstumsfaktor von fast Neun.

Internet wird zunehmend multimedial
Hauptverantwortlich für die explosionsartige Zunahme des weltweiten Datenverkehrs ist die rasante Ausbreitung von Online-Video. Unterschiedliche Formen von Peer-to-Peer-, Internet-Video und IPTV ergeben für 2014 zusammen rund 91 Prozent am globalen Consumer-Traffic. Die Zahl der Online-Video-User wird bis dahin auf über eine Milliarde gestiegen sein. Schon Ende des laufenden Jahres überholt der Internet-Videoverkehr klassische Peer-To-Peer-Anwendungen. Die Gesamtspielzeit aller 2014 übertragenen Videos wird etwa 72 Millionen Jahre (!) betragen. Aber nicht allein die schiere Menge, sondern auch steigende Bild- und Tonqualität treibt den Bandbreitenbedarf stetig in die Höhe. So wachsen High-Definition- und 3D-Angebote um den Faktor 13 auf 41 Prozent am weltweiten Consumer-IP-Verkehr.

„Der VNI Forecast unterstreicht die Bedeutung von Video in unserem täglichen Leben. Er zeigt die klare Notwendigkeit, dass heutige Netzinfrastrukturen weiterentwickelt werden müssen, um den in 2014 viermal höheren Internetverkehr angemessen versorgen zu können. Service Provider sind mit den Herausforderungen konfrontiert den wachsenden Bandbreiten- und Skalierbarkeitsbedarf von Unternehmen, Heimanwender und mobile Usern bedienen zu können. Diese zeigen einen gesunden Appetit auf Videoservice“, sagt Michael Ganser, Senior Vice President und Vorsitzender der Geschäftsführung von Cisco in DACH. „IP-Netzwerke müssen intelligent und flexibel genug sein, um das Datenwachstum zu bewältigen.“

Über Cisco VNI
Der VNI Forecast basiert auf einer methodisch fundierten Zusammenführung von Ergebnissen weltweit führender Analysten mit Statistiken von Service Providern rund um den Globus. Ziel des Reports ist es, sowohl quantitative als auch qualitative Einblicke in die zukünftige Internetentwicklung zu gewinnen. Die aktuellen VNI-Resultate und kostenlose Tools zur individuellen Aufbereitung stehen unter http://www.ciscovnipulse.com  zum Download zur Verfügung.

 

Cisco

Cisco Systems, Inc. (NASDAQ: CSCO), mit Hauptsitz in San Jose (CA), ist mit 36,1 Milliarden US-Dollar (Ende Juli 2009) Umsatz weltweit führender Anbieter von Networking-Lösungen für das Internet. Die Schweizer Tochtergesellschaft Cisco Systems (Switzerland) GmbH hat ihren Hauptsitz in Zürich-Wallisellen sowie Niederlassungen in Rolle und Bern. In Rolle betreibt Cisco zudem ein Innovationszentrum mit einem speziellen Fokus auf Forschung und Entwicklung von Video-Anwendungen, Virtualisierungslösungen sowie Produkten für Privatanwender.

Weitere Informationen zu Cisco Schweiz finden Sie unter www.cisco.ch wie auch www.twitter.com/cisco_ch

Cisco, Cisco Systems und das Cisco-Systems-Logo sind eingetragene Marken oder Kennzeichen von Cisco Systems, Inc., und/oder deren verbundenen Unternehmen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument enthaltenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Worts «Partner» bedeutet nicht, dass eine Partnerschaft oder Gesellschaft zwischen Cisco und dem jeweils anderen Unternehmen besteht. Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von Cisco.

Pressekontakt

Medienstelle Cisco (Switzerland)
Prime
Stefan Köppli
Staffelstrasse 12
8045 Zürich
Tel. +41 44 287 36 95
Fax +41 44 287 36 99
cisco@prime.ch
www.prime.ch


 

Hier erhalten Sie Hilfe

Empfehlen