Pressemitteilungen

Cisco unterstützt Energiekonferenz R'09 in Davos und Japan bei nachhaltigem Umgang mit Ressourcen

  • Cisco TelePresence verbindet die beiden Standorte der zeitgleich auf zwei Kontinenten stattfindenden R’09-Konferenz in einem virtuellen Auditorium.
     
  • Empa rechnet mit rund einem Drittel weniger CO2-Verbrauch durch die Einsparung von zahlreichen interkontinentalen Flügen.
     
  • Konferenz als Studienobjekt: Empa erstellt Ökobilanzstudie zum neuen Konferenzmodell.
     

Zürich-Wallisellen, 11. September 2009 – Als Weltpremiere findet der R’09 Twin Congress vom 14. bis zum 16. September 2009 zum Thema nachhaltiges Ressourcenmanagement gleichzeitig an zwei Standorten auf zwei Kontinenten statt – in Davos und in Nagoya, Japan. Die hochauflösende Videotechnologie der Collaboration-Lösung Cisco TelePresence verbindet die beiden Standorte zu einem virtuellen Auditorium und ermöglicht es den Teilnehmern in Japan wie auch in Davos, auf diese Weise interaktiv an denselben Konferenzveranstaltungen teilzunehmen und sich mit den Teilnehmern auf dem anderen Kontinent auszutauschen. An beiden Konferenzorten sorgen zusätzlich zwei «Cisco TelePresence Hot Spots» in der Lounge und im Cafeteria-Bereich dafür, dass auch die spontane und informelle Kommunikation zwischen Davos und Nagoya nicht zu kurz kommt. Gleichzeitig werden Teile der Konferenz auch nach Berlin übertragen, wo eine Parallelveranstaltung des deutschen Umweltbundes stattfindet.

Weniger Interkontinental-Flüge bringen CO2-Einsparungen von einem Drittel

Durchgeführt werden die R’09-Konferenz sowie das erstmals ausgetragene «World Resources Forum» (WRF) unter anderen von der Empa und der Universität Nagoya. «Unser Ziel ist es, die Konferenz R’09 zum Thema nachhaltiges Ressourcenmanagement auch auf möglichst ressourcenschonende Weise durchzuführen», erklärt Professor Lorenz Hilty von der Empa. «Indem wir die Konferenz zeitlich auf zwei Kontinenten durchführen, können zahlreiche interkontinentale Flüge der Teilnehmer eingespart werden.» Aufgrund von Analysen früherer Konferenzen, die an einem Ort stattfanden, rechnet Professor Hilty mit CO2-Einsparungen von rund einem Drittel. Studien der Empa zeigen, dass an einer früheren Konferenz die 6 Prozent der Teilnehmenden, die via Interkontinentalflug anreisten, für 57 Prozent der gesamten Umweltauswirkungen verantwortlich waren.

«Modernste IT-Technologie kann einen wesentlichen Beitrag zur Lösung von Wirtschafts- und Umweltfragen leisten», erklärt Eric Waltert, General Manager von Cisco Schweiz. «Dies können wir mit Cisco TelePresence an der R’09, die erstmals zeitlich in Davos und Nagoya stattfindet, eindrücklich an einem konkreten Beispiel zeigen.» Die effektiven Energieeinsparungen des neuen Konferenzmodells mit Cisco TelePresence ermittelt das Team um Professor Hilty von der Empa im Anschluss an die Konferenz in einer Ökobilanzstudie. Die Resultate dazu werden voraussichtlich Ende Jahr vorliegen.

Über die R’09-Konferenz und das World Ressource Forum (WRF)

Die Konferenz Resources 2009 (R’09) findet vom 14. bis zum 16. September 2009 zeitlich in Davos und Nagoya statt. Hauptziel der zum 9. Mal stattfindenden Fachkonferenz ist es, die Material- und Energieeffizienz von Produkten, Dienstleistungen und Prozessen zu verbessern – in der Produktion, der Nutzung wie auch beim Recycling, darunter auch die Entwicklung von nachhaltigen Lösungen für die Bewältigung des wachsenden Bergs an e-Waste. Veranstaltet wird die Konferenz durch die Empa zusammen mit der Schweizerischen Akademie der Technischen Wissenschaften (SATW), dem EcoTopia Science Institut der Universität Nagoya und dem Factor 10 Institute. Zum ersten Mal findet im Anschluss an die R’09 das World Ressource Forum (WRF) statt, an dem Politiker und Wissenschafter neue wirtschaftliche Rahmenbedingungen für den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen diskutieren. Die Expertinnen und Experten des WRF erarbeiten dazu eine Deklaration, die am 16. September veröffentlicht wird.

Über Cisco TelePresence

Die High-End-Video-Kommunikationslösung Cisco TelePresence kombiniert hoch auflösende HDTV-Plasmabildschirme mit einem speziell entwickelten Raumklangsystem. Im Gegensatz zu den klassischen Videokonferenzlösungen vermittelt Cisco TelePresence ein absolut realistisches Begegnungserlebnis und macht auch nonverbale Kommunikationsanteile wie Mimik und Gestik nutzbar. Damit unterstützt sie Unternehmen wesentlich dabei, die standortübergreifende Zusammenarbeit ihrer Mitarbeitenden zu verbessern und die Entscheidungsprozesse zu beschleunigen. Seit der Markteinführung im Dezember 2006 nutzen Cisco-Kunden weltweit über 3000 Cisco TelePresence-Studios. Darunter befinden sich Unternehmen wie SAP, Media-Saturn, Procter & Gamble, AXA, Wal-Mart oder auch Swisscom sowie grosse Serviceprovider wie BT, die TelePresence zudem auch als Service anbieten.

Weitere Informationen über TelePresence finden Sie unter www.cisco.ch/telepresence

Cisco TelePresence Hot Spot an der Cisco Expo 2009
Cisco TelePresence im Einsatz am letztjährigen Swiss Innovation Forum in Basel.

Cisco

Cisco Systems, Inc. (NASDAQ: CSCO), mit Hauptsitz in San Jose (CA), ist mit 36,1 Milliarden (Ende Juli 2009) US-Dollar Umsatz weltweit führender Anbieter von Networking-Lösungen für das Internet. Die Schweizer Tochtergesellschaft Cisco Systems (Switzerland) GmbH hat ihren Hauptsitz in Zürich-Wallisellen sowie Niederlassungen in Rolle und Bern. Cisco-Produkte werden in Europa von der Cisco Systems International BV geliefert, einer Tochtergesellschaft im vollständigen Besitz der Cisco Systems, Inc.

Cisco, Cisco Systems und das Cisco-Systems-Logo sind eingetragene Marken oder Kennzeichen von Cisco Systems, Inc., und/oder deren verbundenen Unternehmen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument enthaltenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Worts «Partner» bedeutet nicht, dass eine Partnerschaft oder Gesellschaft zwischen Cisco und dem jeweils anderen Unternehmen besteht. Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von Cisco.

Pressekontakt

Cisco Systems (Switzerland) GmbH
Edgar Rotzer
Country Marketing
Richtistrasse 7
8304 Wallisellen / Zürich
Telefon +41 44 878 9373
erotzer@cisco.com
www.cisco.ch


Medienstelle Cisco (Switzerland)
Prime
Gregor Ingold
Staffelstrasse 12
8045 Zürich
Tel. +41 44 287 36 40
Fax +41 44 287 36 99
gregor.ingold@prime.ch
www.prime.ch


 

Hier erhalten Sie Hilfe

Empfehlen