Pressemitteilungen

Bereit für den Aufschwung: zinslose IT-Miete und neue Produktivitätslösungen für KMU von Cisco

  • EasyLease: 0%-Technologie-Miete für KMU-Lösungen von Cisco
     
  • 12 bis 15 Prozent Einsparungen bei den gesamten Betriebskosten (TCO)
     
  • Mehr Produktivität: der Cisco Spam- und Virenfilter schützt die KMU nachhaltig

Glattzentrum, 14. Mai 2009 – Cisco unterstützt kleine und mittlere Unternehmen dabei, auch in wirtschaftlich angespannten Zeiten in IT zu investieren und damit ihre Produktivität zu steigern. So können sie sich flexibel und mit tiefen Initialkosten für den bevorstehenden Aufschwung vorbereiten. Dazu erweitert Cisco das bestehende KMU-Lösungsportfolio für Kommunikation und Zusammenarbeit neu um das Easy-Lease-Finanzierungsmodell mit zinsloser Miete in IT-Infrastruktur sowie um einen effizienten Spam- und Virenfilter, der die Unternehmen zuverlässig vor Störfaktoren wie Spam und Viren schützt und so die Produktivität der Mitarbeitenden unterstützt.

EasyLease: 0%-Technologiemiete

Mit dem EasyLease-Programm bietet Cisco kleinen und mittleren Unternehmen die Möglichkeit, zinslos in neue IT-Infrastruktur zu investieren. Das Angebot gilt für IT-Investitionen von mindestens CHF 1500.- und höchstens CHF 150 000.- für Netzwerk-Instrastruktur sowie zusätzlich CHF 150 000.- für IP Telefonie mit einer Miet-Laufzeit von 24 oder 36 Monaten. Bereits nach einem Jahr kann bis zu 28 Prozent des Volumens durch neue Geräte ausgetauscht werden. Die Investitionssumme darf ausserdem bis zu 30 Prozent auch Produkte oder Services von anderen Anbietern umfassen.

Die Unternehmen können mit diesem Angebot einfach und mit tiefen Initialkosten in für den wirtschaftlichen Aufschwung benötigte Netzwerk- und Kommunikations-Infrastruktur investieren und profitieren bereits vom ersten Tag an vom Produktivitätsgewinn durch die neuen Cisco-Lösungen. In Zahlen: Cisco geht von Einsparungen von 12 bis 15 Prozent bei den Total Cost of Ownerships (TCO) aus, die durch das zinslose Leasing erreicht werden.

Mehr Produktivität: Cisco Spam und Virus Blocker

Der Cisco Spam und Virus Blocker ist eine unkompliziert anwendbare und leicht zu verwaltende Sicherheitsappliance, die Spam, Viren und andere E-Mail-Gefahren stoppt, bevor diese E-Mail-User erreichen können und sie in ihrer Produktivität hindern können. Die Appliance bietet eine sehr hohe Genauigkeit von nur einer falsch positiven Antwort unter einer Million. Der Cisco Spam- und Virus Blocker benötigt kein ständiges Tuning oder Administration. Sicherheitsupdates werden automatisch über das weltweit grösste E-Mail- und Webtraffic-Überwachungsnetzwerk zugesandt. Ein Assistent (Wizard) führt in nur vier Schritten die Installation auf fast allen Netzwerken aus. Das Produkt ist eine All-inclusive-Lösung mit der erforderlichen Hardware, Software und einer Beschreibung der Cisco Software und des Cisco Supports.

5 Strategien zum Erfolg

Die zinslose IT-Miete sowie den Spam- und Virenfilter lanciert Cisco im Rahmen einer breit angelegten Kampagne. Sie sind die ersten beiden Pfeiler einer 5 Strategien umfassenden Vorgehensplans, der die IT-Manager dabei unterstützt, dem Management aufzuzeigen, wie sich mit den richtigen Investitionen in IT die Chance in der Krise nutzen lässt und so Kosten gespart und die Effizienz gesteigert werden kann. Zum Argumentarium gehört unter anderem auch ein so genannter «Elevator Pitch», der den IT-Managern die nötigen Argumente für das Gespräch mit dem Management liefert.

Weitere erfolgreiche Strategien sind der Einsatz von Web-Konferenzlösungen wie WebEx, um das Reisebudget zu schonen sowie die Schaffung von Synergien in der IT, in dem Kommunikationskanäle wie Telefonie, E-Mail, Video Conferencing und Instant Messaging in einer einzigen, einfach bedienbaren Gesamtlösung gebündelt werden. Damit sind Mitarbeitenden in den Unternehmen besser erreichbar und rücken näher an die Kunden. Mit der Nutzung von Lösungen aus einer Hand profitieren die IT-Manager zudem von deutlichen Kostenvorteilen bei der Beschaffung und beim Unterhalt der Infrastruktur.

 

Cisco

Cisco Systems, Inc. (NASDAQ: CSCO) mit Hauptsitz in San Jose (CA) ist mit 39,5 Milliarden US-Dollar Umsatz (28. Juli 2008) weltweit führender Anbieter von Networking-Lösungen für das Internet. Die Schweizer Tochtergesellschaft Cisco Systems (Switzerland) GmbH hat ihren Hauptsitz im Glattzentrum in der Nähe von Zürich sowie Niederlassungen in Gland und Bern. Cisco-Produkte werden in Europa von der Cisco Systems International BV geliefert, eine Tochtergesellschaft im vollständigen Besitz der Cisco Systems, Inc.

Cisco, Cisco Systems und das Cisco Systems-Logo sind eingetragene Marken oder Kennzeichen von Cisco Systems, Inc. und/oder deren verbundenen Unternehmen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument enthaltenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Worts "Partner" bedeutet nicht, dass eine Partnerschaft oder Gesellschaft zwischen Cisco und dem jeweils anderen Unternehmen besteht. Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von Cisco.

Pressekontakt

Cisco Systems (Switzerland) GmbH
Edgar Rotzer
Country Marketing
Richtistrasse 7
8304 Wallisellen / Zürich
Telefon +41 44 878 9373
erotzer@cisco.com
www.cisco.ch


Medienstelle Cisco (Switzerland)
Prime
Gregor Ingold
Staffelstrasse 12
8045 Zürich
Tel. +41 44 287 36 40
Fax +41 44 287 36 99
gregor.ingold@prime.ch
www.prime.ch


 

Hier erhalten Sie Hilfe

Empfehlen